Frage von LeuchtturmLiebe, 21

Wie überwintert man Him-, Johannis- und Brombeerstöcke, wenn man kein Gewächshaus und Keller hat (Blätter abschneiden)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Snowfire01, 10

Eigentlich sind diese Pflanzen winterhart, das heißt du brauchst sie nicht reinnehmen. Wenn du dir aber sicher gehen willst nimm sie einfach mit rein oder wickeln sie wie schon gesagt von einem anderen User in ein Leinentuch ein

Antwort
von unlocker, 21

bei uns bleiben die so wie sie sind im Garten... oder sind es welche in Töpfen? Dann sollten die wohl etwas frostfrei aufgestellt werden

Kommentar von LeuchtturmLiebe ,

Es sind Topfpflanzen 

Kommentar von unlocker ,

Töpfe ev. etwas einwickeln, aber sonst sind die alle winterhart. Je nach Größe und Sorte kann man sie auch etwas zurückschneiden, damit sie nicht zu groß werden. Im Internet nachlesen ob und wenn ja welche Triebe

Antwort
von Rockuser, 21

Warum willst Du die im Keller überwintern ? Die sind doch Winter-hart.

Kommentar von LeuchtturmLiebe ,

Ich schrieb, ich habe KEINEN Keller! Und ich wusste nicht, dass sie winterhart sind, daher wollte ich ja wissen, Wo ich sie überwintern kann! 

Kommentar von Rockuser ,

Dann musst Du nur die Töpfer etwas schützen. Die Wurzeln können ruhig mit einfrieren. Aber Pass auf, das die Töpfe nicht kaputt-frieren.

Antwort
von Annelein69, 18

Die Pflanzen z.B. in ein Leinentuch wickeln.

Antwort
von beangato, 12

Die lässt  man in der Erde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten