Frage von TheTrueSherlock, 52

Wie überwindet man Unsicherheit?

Bin knapp über 18 und wenn es um i-was geht, z. B. etwas im Haushalt, kann ich nicht sagen "Doch das macht man so" sondern werde gleich kleinlaut und hilflos und stammele etwas von "Dachte das macht man so..". Manchmal weiß ich es echt nicht sicher, ob man die Sache so macht, aber ab und an bin ich mir auch sicher.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Filipendula, 28

Hallo, Du fühlst Dich schnell unsicher und ordnest Dich lieber unter, um keinen Konflikt zu riskieren? Du könntest mal erforschen, ob Dir das mit allen Menschen so geht oder ob es auch Ausnahmen gibt. Was ist bei diesen Menschen anders? Wie ist Dein Gefühl in unterschiedlichen Beziehungen? Hat es in Deiner Vergangenheit vielleicht gute Gründe gegeben, um sich unterzuordnen?

Du siehst: eine allgemeine Antwort auf die Frage "Wie überwindet MAN Unsicherheit?" ist kaum möglich, da jeder unsichere Mensch eine individuelle Lebensgeschichte mitbringt und ganz "psycho-logische" Gründe für sein Verhalten hat. Ich rate Dir, eine psychologische Beratung oder Psychotherapie aufzusuchen, um Deine selbstsicheren Seiten zu stärken. Ich wünsche Dir viel Erfolg dabei!

Kommentar von TheTrueSherlock ,

denke bei manchen Menschen ist einfach die Art und Weise wie sie etwas ansprechen besser. Bei meinem Vater musste ich mich unterordnen und das Verhalten kriege ich nicht weg. Ich war bereits in Psychotherapie

Kommentar von Filipendula ,

Du könntest weiterhin Psychotherapie machen. Das ist eine prima Unterstützung beim Erwachsenwerden! Vielleicht diesmal mit einem anderen Therapieverfahren, z.B. humanistisch oder tiefenpsychologisch? Und gib Dir ausreichend Zeit für dein seelisches Wachstum, also mindestens 1 Jahr, besser 3!

Kommentar von TheTrueSherlock ,

tiefenpsychologisch ist die jetzige. Okay :)

Antwort
von Dxmklvw, 24

"Dachte, das macht man so" ist falsch angewendet. Jeder macht eine Sache mehr oder weniger anders als andere, und bei jedem kann auch einmal so ziemlich alles schief gehen. Das ist völlig normal.

Wenn ich etwas mache, dann ist der Grund dafür "ich mache es so und nicht anders, und andere sollen es so machen, wie es ihnen gefällt". Den Satz "das macht man so" mag ich nicht, weil ich damit ausdrücken würde, daß ich mich dem Mainstream füge. Dazu lernen mit der Chance, eines Tages besser zu sein als andere, hat aber zur Bedingung, allgemein und speziell in privaten Bereichen nicht mit Gewalt so sein zu wollen wie alle anderen auch.

Die häufigste Ursache für zu wenig Selbstbewußtsein ist, daß Menschen von sich selbst mehr verlangen als sie bewerkstelligen können oder daß sie sich mit anderen "Supermenschen" vergleichen, die überwiegend (aber nur bei genauerem Hinschauen) keinen Deut besser sind als andere, lediglich aufgeblähter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten