Frage von Hardware02, 23

Wie überträgt man Programme von einem Computer zum anderen?

Hallo PC-Flüsterer,

wie überträgt man denn eigentlich Programme von einem Computer zum anderen? Klingt vielleicht nach einer dummen Frage ... aber ich stehe echt ein bisschen auf dem Schlauch.

Hintergrund: Mein PC hatte einen Totalschaden (Mainboard defekt). Die Festplatte liegt mir vor, die hat der PC-Techniker ausgebaut. Da sind die Programme natürlich drauf. Aber die sollen natürlich nicht auf der externen Festplatte bleiben, sondern auf dem neuen PC laufen.

Ich werde mir nun zwei Laptops kaufen. Einen davon habe ich schon, der läuft unter Windows 7. (Das lasse ich auch so.) Der andere wird unter Windows 10 laufen, den habe ich mir noch nicht gekauft.

Beide von diesen Laptops bekommen Open Office, einen Browser und einen Virenschutz. Sollte so weit kein Problem sein, das lade ich mir herunter. Aber: Ich habe für Kaspersky eine Lizenznummer, die mit dem Laptop verknüpft ist, den es nun nicht mehr gibt. Was muss ich da machen? Für die Lizenz haben wir ja bezahlt, nur der Computer geht nicht mehr.

Der Laptop unter Windows 7 bekommt außerdem noch meine Steuersoftware und mein altes Microsoft Office.

Für die Steuersoftware habe ich CDs. Aber ... meckert da nicht der Server, wenn jetzt auf einmal diese Software auf einem anderen Laptop installiert ist? Ob ich für das alte Office eine CD habe, weiß ich nicht. Eine Seriennummer habe ich auf jeden fall.

Das neue Office läuft derzeit in einer 60-Tage-Trial-Version auf einem Laptop, den ich nicht behalten werde. Ich würde es gerne von diesem auf dem Laptop unter Windows 10 übertragen, den ich behalten werde (aber erst in den nächsten Tagen kaufe). Kann ich es mir auf dem neuen Laptop einfach noch einmal herunterladen und die gleiche Seriennummer verwenden? Oder geht das nicht?

Auf dem Laptop, den ich zurückschicke, würde ich es deinstallieren.

Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt und ihr könnt mir erklären, wer sich da wo die Seriennummer gemerkt hat und wie ich denjenigen davon überzeugen kann, dass das schon alles seine Richtigkeit hat.

Danke, wenn ihr mich da schlau macht.

Antwort
von Thelostboy342, 10

Sofern das Programm per CD installiert wurde ists wohl klar.
Sonst müsstest du bei z.B. einem gedownloadeten Programm die Install.exe auf einen externen Datenträger kopieren und dann auf dem anderen Gerät / Computer starten :)

Kommentar von Hardware02 ,

Ah, ok, danke. ... Es dauert noch eine Weile, bis ich die Tipps praktisch umsetzen kann, weil ich erst Ende Juli sehe, welche Programme ich überhaupt auf CD habe und  welche nicht. Aber das mit der Install.exe merke ich mir mal. 

Kommentar von Thelostboy342 ,

Wird sicher funktionieren!

Antwort
von Odenwald69, 13

Funktioniert technisch nicht da du schon 2 verschiedene PC und 2 verschiedene Betriebsysteme hast. Sprich ausser ein paar Dateien wie Bilder, dokumente aus der datensicherung die du hoffentlich gemacht hast, musst du alles neu installieren.

das was du vorhast geht nur mit "Clonen" über ein Image, dann müssen es aber zwingend gleiche Geräte sein.

auch brauchst du bei 2 PC immer auch eine 2. Lizenz sprich für Office und für andere Programme muss zwingend eine 2. Lizenz vorhanden sein.

Doppelnutzung ist nicht mehr legal .

Kommentar von Hardware02 ,

Ok. Für Kaspersky haben wir eine Lizenz für fünf Geräte. So viel ich weiß hat mein Vater drei PCs. Ich hatte einen, und es gibt immer noch eine freie Lizenz. 

Das Problem ist nur: Eine Kaspersky-Lizenz wird ja nun für ein Gerät "genutzt", das es nicht mehr gibt. Und ich weiß nicht, was ich machen muss, damit diese Lizenz wieder frei wird.

Ich dachte mir, dass ich auf dem neuen Laptop unter Windows 7 mein existierendes älteres Microsoft Office installiere. Auf den anderen Laptop unter Windows 10 sollte dann, wenn es geht, erst einmal die Trial-Version vom neuen Microsoft, damit ich das nicht auch jetzt gleich kaufen muss. 

Das mit der Doppelnutzung dachte ich mir schon. Aber wenn ich es so mache, wie beschrieben, müsste es gehen.

Die Steuersoftware muss natürlich immer nur auf einem Laptop laufen. Da komme ich auch nicht in solche Probleme, wenn mir wieder einmal so etwas passiert wie jetzt. Notfalls schreibe ich dem Finanzamt, dass mein Laptop nicht mehr funktioniert und bitte um eine Fristverlängerung.

Danke jedenfalls für deine Erklärung zum Clonen. Das wusste ich nicht, dass es genau das gleiche Gerät sein muss. ... Ich meine, ich hätte schon wieder das gleiche Gerät gekauft, so ist es nicht. Aber niemand verkauft es.

Keine Sorge, regelmäßige Datensicherungen mache ich. Da wären also nur ein oder zwei Wochen verloren gegangen, wenn auch die Festplatte Schrott wäre. Aber das ist sie ja nicht. Die Festplatte lebt jetzt in einem Leergehäuse von Conrad, leuchtet blau, und noch geht es ihr gut.

Kommentar von Odenwald69 ,

freigaben .. kann man bei fast allen programm im internet steuern über die anbieter seite wo es "freigeschaltet" wurde.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten