Frage von Maribell91, 44

Wie überstehe ich meinen persönlichen Weihnachtshorror?

Hallo liebe Community,

bei mir geht es um folgendes: Die Eltern meines Freundes können mich nicht ausstehen. Das ganze hat eine lange Vorgeschichte. Wir sind mittlerweile bald 2 Jahre zusammen und zu Beginn der Beziehung mochten sie mich schon direkt nicht weil ich 1. Deutsche bin und 2. etwas fülliger. Das ganze hat sich dann auch in regelrechtes Lästern ausgeweitet, wenn mein Freund bei ihnen zu Besuch war. Ich durfte mir dann Dinge anhören, die über mich gesagt wurden die äußerst unfreundlich waren, bis hin zu dem Tip seiner Mutter sich doch mal nach anderen Frauen umzusehen. Hierzu muss ich sagen, dass ich mich trotz allem über den ganzen Zeitraum bemüht habe, ein gutes Verhältniss aufzubauen. Das heißt ich war trotzdem immer freundlich, habe zu Anlässen gratuliert etc. was aber nichts an der Situation geändert hat. Jetzt ist leider folgendes der Fall: Da wir mittlerweile zusammen leben, möchte mein Freund gern auch seine Eltern zu Weihnachten besuchen. Da sie von ihm immer verlangen, dass er alleine kommen soll (Z.B zum Mittagessen Sonntags usw.) haben wir darauf so langsam keine Lust mehr und er möchte dass ich ich ihn zu Weihnachten begleite, da wir hoffen dass sich das ganze dann irgendwann auch legt. Nun könnt ihr euch sicher vorstellen wie man sich fühlt, wenn man zu Weihnachten zwischen Leuten sitzt, die einen regelrecht hassen.

Meine Frage dazu ist jetzt wie soll ich mich verhalten? Habt ihr vielleicht Tipps für mich? Denn ehrlich gesagt jeh nächer Weihnachten rückt, umso mehr Bauchschmerzen bekomme ich...

Ich würde mich über hilfreiche Antworten sehr freuen!

Antwort
von DODOsBACK, 29

Hör auf, hier rumzujammern! Du bist kein hilfloses Opfer - du traust dich nur nicht, eine Entscheidung zu treffen! Dafür darfst du aber nicht "die anderen" verantwortlich machen!

Werd erwachsen! Deine Schwiegereltern mögen dich nicht? DU magst SIE ja auch nicht besonders! Also geh auf Abstand. Wenn dein Freund nicht bereit ist, sich klar für dich zu entscheiden - entscheide DU dich! Setzt du ihm endlich mal die Pistole auf die Brust ("Deine Eltern oder ich?")? Akzeptierst du, dass ER seine Eltern besucht? Oder ziehst du die Konsequenzen und trennst dich?

Egal, was du tust: alles ist besser als über deine Bauchschmerzen zu meditieren! Nimm die Sache selbst in die Hand! Solange du das anderen überlässt, brauchst du dich nicht wundern, wenn es dir mit dem Ergebnis nicht gut geht!

Kommentar von KeinName2606 ,

Deine Antwort ist ziemlich hart. Nur weil sie die Eltern nicht mag kann sie  doch nicht  den Freund vor SO eine Wahl stellen! Da gibts doch zig andere Möglichkeiten.

Kommentar von Maribell91 ,

Naja er hat so seine Schwierigkeiten mit seinen Eltern ich bin also nicht die einzige. Aber ich finde sie oder ich ist keine gute Lösung. Schließlich will ich im Endeffekt auch nicht die Schuld am Bruch mit der Familie tragen.

Kommentar von Gorilla007 ,

Die Schuld trägt die Familie und nicht du.

Antwort
von Arckanum, 31

Wenn das bei mir so wäre und ich liebe die Frau, dann würde ich versuchen das in Gesprächen mit meinen Eltern zu klären. Sollten Sie sich dann immer noch quer stellen würde ich erstmal den Kontakt zu Ihnen einschränken. 

Antwort
von Fotografin1958, 24

Mal eine ganz harte Gegenfrage: Was hält Dich noch an Deinen Freund?

Früher einmal kannte ich zwei Männer, die mir wohl gesonnen waren und die ich auch recht gern hatte. Allerdings waren die "Schwiegerfamlien" mir überhaupt nicht wohlgesonnen, obwohl ich redlich etliche Jahre um sie bemüht war. Lange Rede, kurzer Sinn: Letztendlich habe ich mich getrennt.

Kommentar von me2312la ,

mit dem partner schluss machen, weil man die eltern nicht klarkommt? es ist ja schon schwer genug den perfekten partner zu finden, die schwiegereltern sollten aber kein kriterium sein... für seine eltern kann man schließlich nichts

Kommentar von Fotografin1958 ,

Für seine Familie kann man wirklich nichts. Aber fast immer bleibt die eigene Familie ein nicht ganz unerheblicher Bestandteil des eigenen Lebens, zu der man mehr oder weniger Kontakt hält. Sollte also Dein Freund weiterhin Kontakt zu seiner Familie halten, wirst Du wohl oder übel weiterhin damit leben müssen, dass Du Aussenseiterin bleiben wirst. Häufig geht es sogar so weit, dass sich negative Bemerkungen seitens seiner Familie sich negativ auf Eure Beziehung bemerkbar machen ... er Dich also immer mieser behandeln wird. :-((( ... vor allem, weil Du selbst schreibst, dass Frauen in der Familie nichts viel gelten und es auszuhalten haben!

Kommentar von Maribell91 ,

Er überlegt ja selbst schon hin und her. Aber ich werde ihm auf jeden Fall die Zeit lassen das selbst zu entscheiden. Ich liebe ihn wirklich sehr und weiß dass es ihm auch so geht. In seiner Familie spielt Unterdrückung leider eine große Rolle weshalb es ihm manchmal sehr schwer fällt sich aufzulehnen, weil er es von klein auf so gewohnt ist. Ich weiss dass dort bei jedem Besuch negative Bemerkungen fallen, was ich bis jetzt versucht habe auszublenden auch ihm zu liebe. Mies behandeln wird er mich zum Glück deshalb nicht da brauchst du dir keine sorgen machen, er findet es selbst nicht schön was seine Eltern so von sich geben.

Antwort
von me2312la, 44

in erster linie muss dein freund seine stellung klar machen.... wenn sie dich nicht da haben wollen, warum geht er dann hin? warum sagt er ihnen nicht, dass er weihnachten mit dir verbringen will, und da du ja bei seinen eltern nicht erwünscht bist...

klar ist das für deinen freund sicher auch nicht leicht, aber anscheinend sind die umstände ja sowieso nicht die besten

Antwort
von KeinName2606, 25

Phu, schwierig. Er soll doch mal vor Weihnachten in Ruhe mit seinen Eltern reden, ihr Verhalten ist echt nicht ok, aber wenn sie dich nicht mögen ist das leider so. Er soll ihnen sagen, dass er dich liebt und DU seine Partnerin bist und hoffen, dass die Eltern das endlich akzeptieren. Ansonsten würde ich da zu Weihnachten nicht auftauchen.

Kommentar von Maribell91 ,

Diese Gespräche haben wir leider schon 1000 Fach hinter uns. Und bringt gar nichts. Bei Ihnen gilt die Frau hat das auszuhalten und nichts zu melden :/

Antwort
von Healzlolrofl, 29

Ich persönlich würde zuhause bleiben.

Viel machen kann man da nicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community