Frage von Janinalein, 83

Wie überstehe ich diese Zeit?

Hallo
Ich bin zurzeit noch in einer Ausbildung zur medizinischen Fachangestellten.
Die beende ich aber im Februar weil ich mit einer Frist von vier Wochen gekündigt habe.
Leider ist das Betriebsklima sehr schlecht.
Es herrscht ständig Streit und schlechte Laune.
Außerdem wechselt das komplette Praxis Team jährlich da es einfach grausam ist.
Grund meiner Kündigung ist nicht nur das schlechte Betriebsklima.
Ich werde von den meisten Arbeitskollegen angemault und total ausgenutzt für die 'Drecks' Arbeit was kein anderer machen will.
Im Ausbildungsrahmen steht zeitlich gegliedert was sie mir lernen müssen doch leider ist das seit 01.09.2014 nicht geschehen. Ich muss immer die gleiche Aufgabe machen und das seit 16monanten. Ich muss mich von meinen Chefs ständig anschreiben lassen wenn ich etwas trinke oder zur Toilette muss weil er dann 2 Minuten warten muss. Es heißt immer ich darf nur nur Toilette gehen und etwas trinken wenn ich Pause habe. Kann dann also 5 Stunden nicht zur Toilette und nichts trinken weil ich sonst angebrüllt werde was mir einfällt während der Arbeitszeit zur Toilette zu gehen oder etwas zu trinken. Die Frau vom Chef macht mich auch immer total blöd an obwohl sie eigentlich nichts mit der Praxis gar nichts zu tun hat aber sie macht mich trotzdem blöd an.
Es gibt noch viel mehr was ich hier schreiben könnte aber da wäre ich morgen noch nicht fertig .....
Meine Frage ist hat wer Tipps wie ich diese vier Wochen schaffe ohne mich irgendwie krank schreiben zu lassen usw...
Ich bin mittlerweile durch die Arbeit so angeschlagen das ich nicht mehr schlafen kann und jeden Abend weine. In der Früh vor der Arbeit ist mir übel weil ich so große Angst habe. Bitte bitte helft mir
Ich kann nicht mehr auch die vier Wochen nicht mehr.

Anzeige
Antwort
von expermondo, 5

Hallo Janinalein,

Schau mal bitte hier:
Gesundheit Arbeit

Antwort
von ivxixv, 35

Das war bei mir leider auch so:/ bin in der Zahnmedizin tätig. Jeden Tag mit Bauch schmerzen und Übelkeit zur Arbeit gegangen weil ich Angst hatte vor dem Stress mit den Kollegen und dem Chef. Finde es schonmal Klasse das du gekündigt hast. Die letzten vier Wochen musst du einfach oberflächlich sein und alles was die sagen muss ins eine Ohr rein und in das andere Ohr wieder raus! Und Versuch positiv zu sein und darüber zustehen egal was sie von dir Wochen, denk immer dran bald hast du es geschafft :) drücke dir ganz ganz fest die Daumen!

Antwort
von Mimir99, 23

Such dir jemanden mit dem du dich austauschen kannst, du glaubst gar nicht wie gut das bei Frust hilft. Wenn es jemanden auf Arbeit gibt der normal drauf ist, sprich mit dem über die Ausbildungssituation.

Viel Glück und Lg

Antwort
von alcatruz15, 13

Sei stark und lasse dich nicht provozieren ich wurde 3 jahre lang in einer klasse von fast allen aus der klasse gemobbt und das war schon auf ne echt krasse weise , was ich gemacht hab bin ruhig geblieben bis ich endlich umgezogen bin , da du nur 4 wochen hast arch zusammen kneifen und ruhig bleiben und versuchen die zu ignorieren weis jetzt nicht wie stark du bist beim ignorieren aber 4 wochen solltest du packen !

Antwort
von alcatruz15, 12

Ps das mit dem aufs klo gehn nur in der pause da würd ich mal zum betriebsrat gehn und mich da beschweren sowas ist nicht normal am sonsten noch es deinem ausbilder und der schule erzählen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community