Frage von itsmeethebee, 20

Wie ueberstehe ich die Weihnachtszeit?

Ich bin seit 4 monaten auf einem Austausch in Amerika. Es ist alles ok und ein rauf und runter ist ja klar. Aber beginnend mit der Weihnachtszeit vermisse ich meine Familie so sehr. Ich hatte das erste Monat auch sehr heimweh doch ich habe es ueberstanden doch jetzt ist es noch schlimmer ich weis das ich abwarten muss und sich das wieder legt aber ich will oft einfach nur heim. Meine Mama ist ebenso schwanger zu hause und wenn ich heim komme werde ich ein geschwisterchen mehr haben das ist auch ein grund ich will das alles nicht verpassen. Ich habe auch nicht wirklich freunde hier. Ich habe angst das ich die Weihnachtszeit nicht ueberstehe und schwach werde was ich nicht will aber manchmal geht es einfach nicht stark zu bleiben. Also hier meine frage and vlt schon erfahrene Leute , wie ueberstehe ich diese zeit was soll ich tun udn kommt jz bitte nicht nur mit unternimm was mit freunden das ist naemlich alles nicht so einfach wie man sich das vorstellt.

Antwort
von xxxMina, 20

Das ist eine schwierige Situation. Wenn du es durchziehen willst, dann wirst du dich dem Kampf mit dir selbst stellen müssen. Ein Rezept wie es "einfacher" wird, gibt es glaube ich nicht... Wenn du dort mehr Kontakte und somit Ablenkung hättest, wäre es natürlich schon mal leichter. Aber ich weiß, dass das nicht so schnell geht. Wichtig ist, dass du dich nicht verschließt und zurück ziehst, sondern offen dem Neuen gegenüber bleibst, das mit den Freunden wird von ganz alleine kommen, wenn du dich ein bisschen mit ein bringst und Gelegenheiten nutzt. Manchen Menschen tut es gut, wenn sie ständigen Kontakt nach Hause haben. Mir persönlich fiel es leichter, wenn ich nicht ständig mitbekam, was ich daheim alles verpasste und nicht jeden Tag skypte. Das hat mir mein Heimweh immer nur verschlimmert. Du musst herausfinden welche Option für dich leichter ist. Auch wenn es schwierig wird, wirst du bestimmt sehr stolz sein, wenn du es überstanden hast und eine Erfahrung reicher. Denk' immer daran, dass du die nächsten, vielen noch anstehenden Weihnachtsfeste wieder daheim sein kannst! Viel Erfolg weiterhin!

Antwort
von lola188, 9

Hui ich wäre nie gegangen, wenn meine Mutter schwanger gewesen wäre. Aber das hast du ja vorher gewusst. Deshalb mach dir noch mal die Gründe klar, warum du gefahren bist, für die einmalige Erfahrung ;-) Klar ist die Weihnachtszeit am härtesten aber wenn du eine liebe Gastfamilie hast, hilft das doch ungemein.

Antwort
von Virginia47, 8

Hallo itsmeethebee, 

warum bist du denn erst nach Amerika gegangen, wenn du so unter Heimweh leidest? Das ist doch bestimmt nicht erst seit gestern. 

Aber sei es, wie es sei: Du bist in einem anderen Land. Hast die Möglichkeit, die Sitten und Gebräuche dort kennenzulernen. Auch wenn du (noch) keine Freunde hast, hast du die Möglichkeit, deine Fremdsprache zu verbessern. Eindrücke zu sammeln, um die dich viele beneiden werden. Und neue Ideen wieder mit nach Hause zu nehmen. 

Wenn dein Geschwisterchen geboren wird, ist es zwar traurig für dich, dass du das nicht miterlebst. Aber das Geschwisterchen ist so klein, dass es das noch nicht mitbekommt. Es wird dir später sicher nicht vorhalten, dass du bei seiner Geburt nicht dabei warst. 

Alles Gute und eine schöne Zeit

Virginia

Kommentar von itsmeethebee ,

Bevor ich das Jahr gemacht habe habe ich noch nie Heimweh gehabt wenn ich alleine weg war.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community