Frage von lateinchiller, 72

Wie übersetzt man das wörtlich (Latein)?

Quid negotii est ? Stimmt das: Was ist der Angelegenheit ? Weil negotii ist ja Genitiv.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Miraculix84, Community-Experte für Grammatik, Latein, Uebersetzung, 38

Aha - negotii ist Genitiv! Das ist doch schon einmal eine wichtige Erkenntnis! (Ich wünschte, ich könnte bei meinen Schüler auch auf eine so sichere Morphologiekenntnis setzen! :))

=> Hast du noch mehr solcher Erkenntnisse auf Lager?
=> Hast du noch mehr von solchen Erkenntnissen auf Lager?
=> Hast du noch mehr an solchen Erkenntnissen auf Lager?

Wie du an meiner Frage sehen kannst, stehen Mengenangaben im Genitiv. Das ist ein "Genitivus partitivus" (Genitiv des Anteils). Der ist im Französischen häufiger als im Deutschen und wird da mit "de" gebildet, falls du Französisch hast.

Man übersetzt ihn häufig mit "von" oder "an" oder einfach mit Genitiv:

* Ich hätte gerne von der Leberwurst! ( Teil von der ganzen Leberwurst)
* Was gibt es an Neuigkeiten? (Teil von der Gesamtzahl aller Neuigkeiten)

Und so kannst du dann auch deinen Satz übersetzen:

Quid negotii est = Was gibt es an Aufgaben?

LG
MCX

Kommentar von lateinchiller ,

Danke, Miraculix :)

Kommentar von lateinchiller ,

Utinam Iupiter dique te perdant. Heißt das: Hoffentlich vernichten dich Jupiter und die Götter oder hoffentlich vernichten dich Jupiter und die Götter nicht ?

Kommentar von Miraculix84 ,

Ähm, was ist jetzt Teil der Übersetzung und was ist Bestandteil deiner Frage?

=> Verwende Anführungszeichen! Die da => """""""""""" Kannst du dir gerne eins wegnehmen. Ich habe extra ein paar mehr für dich hingeschrieben. :)




"Hoffentlich vernichten Jupiter und die Götter dich!" ist richtig.

Eine Verneinung ist nicht im lateinischen Satz enthalten. ;)

LG
MCX

Kommentar von lateinchiller ,

Danke, auf so einer Internetseite stand das so und da war ich mir irgendwie selbst nicht so sicher.

Kommentar von Miraculix84 ,

Bei einem verneinten Wünsch würde "ne" anstelle von "utinam" stehen.

LG
MCX

Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik, Latein, Sprache, ..., 17

Im Deutschen formulierte man früher auch mit solchen Genitiven.
"Bist du des Teufels?"
"Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist!" (Jesus in der Luther-Übersetzung)

Kommentar von lateinchiller ,

Danke;), habe noch eine kurze anderw Frage: Bedeutet "Ne cunctemur" "Lasst uns nicht zögern" ? Weil "ne" bedeutet ja eigentlich "dass nicht" oder ist ein Fragesignal.

Kommentar von Volens ,

"Ne" leitet einen negativen Wunsch ein, hat MCX ja gerade geschrieben. Also: "Dass wir nicht zögern mögen!" 

Oder eben deine freiere Übersetzung.

Mit Fragepartikel meinst du sicher das angehängte -ne.
"Habitasne hic? = Wohnst du hier?"
Das wird aber gar nicht extra übersetzt, sondern man macht im Deutschen einen Fragesatz mit Inversion daraus.

Das darf man nicht verwechseln.

Als Konjunktion bedeutet "ne": dass nicht, damit nicht (also auch final).

Kommentar von lateinchiller ,

Danke👍

Antwort
von ArnoldBentheim, 29

Die wörtliche Übersetzung lautet:   Was der Aufgabe ist es?

Der Genitiv wurde korrekt erkannt. Und zwar ist es ein  Genitivus partitivus.

Im Deutschen verwenden wir diesen Genitiv heute nurmehr selten. Wir würden daher einfach sagen: Was für eine/welche Aufgabe ist es?

MfG

Arnold

Kommentar von lateinchiller ,

Danke. Wäre meine Übersetzung falsch ?

Kommentar von ArnoldBentheim ,

Nein. Durch die von mir gewählte Stellung rücken lediglich die zusammengehörenden Worte quid und negotii auch in der Übersetzung zusammen, die dadurch ganz wörtlich ist.

Kommentar von Miraculix84 ,

Lass es mich so sagen:

Wäre deine Übersetzung falsch? => nein.
Kann man verstehen, was deine ÜS bedeuten soll? => nein!

=> Hier würde ich meinen, dass es im Ermessen des Lehrers liegt, ob er dir dafür einen Fehler gibt. Wenn "esse" kein Prädikatsnomen hat, muss man es mit "geben / existieren" übersetzen. Das hast du nicht gemacht. Deswegen würde ich dir dafür einen Fehler geben.

Für "Was der Neuigkeiten gibt es" würde ich dir dagegen keinen Fehler geben.

LG
MCX

Kommentar von Miraculix84 ,

Danke. Da warst du schneller als ich. :)

Antwort
von mermaid13, 39

Wenn, dann wäre es "DIE Angelegenheit".

Kommentar von lateinchiller ,

Ja aber es steht doch im Genititv !!!!!! Und das ist Nominativ.

Kommentar von Miraculix84 ,

Die sechs Ausrufezeichen sind berechtigt. Wie oft würde ich diese Ausrufezeichen gerne mitsprechen! :)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community