Frage von life1990, 115

Wie überrede ich meine Freundin zum Zelten?

Ich (26) würde gerne mal mit meiner Freundin (21) zelten gehen. Sie war aber noch nie zelten und hat Angst davor. Wie krieg ich sie trotzdem überredet?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von skyberlin, 49

Begeistere sie mit DEINER Erfahrung vom Zelten. Es gibt ja kaum was schöneres.

Und hier der Link, der helfen könnte:

https://de.wikipedia.org/wiki/Zelt

Kommentar von life1990 ,

Klappt auch (nocj) nicht!

Kommentar von skyberlin ,

wir schon klappen, Geduld und viel Proviant im Kofferraum, von mir aus Haarspray! ;-)

Außerdem: take her to an adventure und mach ihr das klar.

Antwort
von Schwoaze, 41

Gar nicht! Das kann Euch Eure ganze  freie Zeit verderben. Es wird ihr wahrscheinlich um alles mögliche Ungeziefer gehen, das sie nicht mag. Und da hat sie mein vollstes Verständnis.

Vielleicht kannst Du einen VW-Bus oder sowas organisieren. Dort drin kann man ganz gut nächtigen. Das hab ich auch oft und gerne getan. Dort kannst Du auch Matratzen reinlegen, was den Komfort deutlich erhöht.

Antwort
von Toxic38, 24

Du solltest dich in ihre Rolle hineinversetzen:

stelle dir vor, dass dich jemand die ganze Zeit auf etwas ansprechen würde, worauf du aber einfach keine Lust hast. Du wärst dann doch sicher ebenfalls genervt und würdest dich auch nicht umstimmen lassen wollen, da du bei deiner Meinung bleiben willst. 

Akzeptiere, dass deine Partnerin nicht mit dir zelten gehen möchte. Sie verspürt Angst, und das solltest du als ihr Partner auch eigentlich berücksichtigen, anstatt zu versuchen, sie mithilfe von sämtlichen Methoden zu überreden. 

Beachte auch, dass es sich um ein Vorgehen (zelten gehen) handelt, welches nur du ALLEIN unbedingt tun möchtest. Aber nicht deine Partnerin. 

Dass du jedoch trotz ihrer Angst versuchst, sie zu überreden, zeigt nur, dass du ein "Nein" ihrerseits nicht akzeptieren möchtest, was dir eventuelle Konsequenzen bereiten könnte, die sich negativ auf eure Partnerschaft auswirken. Denn deine Partnerin zu etwas überreden zu wollen, was sie selbst nicht möchte, da sie auch Angst vor dem Zelten hat, ist, muss ich zugeben, ganz schön schäbig von dir. Denn anstatt es zu akzeptieren, dass sie das nicht möchte; anstatt ihr die Möglichkeit zu geben, sich allein mit dem Zelten gedanklich auseinanderzusetzen; anstatt ihr die Zeit zu geben, die sie benötigt, versuchst du, sie mit allem zu überreden. Das ist nicht gut. 

Du musst auch weiterdenken:

was wird wohl eintreffen, wenn sie sich zwar zum Zelten überreden lässt, sie es jedoch dennoch nicht möchte? Richtig. Das Zelten wird zu einem Desaster. Sie wird nach Hause wollen oder sie lässt dich dort allein, während sie versucht, ein Hotel oder etwas ähnliches ausfindig zu machen. 

Daher kann ich dir nur sagen:

sei nicht so extrem egoistisch und akzeptiere, dass sie es nicht möchte. 

LG, Toxic38 

Antwort
von Muenzmallorca, 38

Such eine Campinganlage die auch Appartments anbieten. Dann habt ihr die Möglichkeit sofort in ein festes Appartment zu ziehen falls es Ihr gar nicht gefällt.

Antwort
von Geralidina, 56

Sprich mit ihr. Sag ihr das man auch mal für neue Sachen offen sein sollte und sie nur danach urteilen kann,wenn ihr zelten ward, ob es ihr gefällt oder nicht.

Wovor hat sie denn Angst? Versuch ihr diese zu nehmen. Erzähl ihr ein paar schöne Erlebnisse von dir beim zelten.

Aber letztendlich zwingen kannst du sie nicht. Wenn sie nicht will solltest du das so hinnehmen.

Antwort
von DieNiniiii, 16

Wenn du irgednwo die Möglichkeit hast mit ihr draußen zu schlafen, also Balkon oder im Garten dann kannst du ihr die Angst (wenn es halt wirklich Angst ist und nicht nur ne Ausrede) mehr oder weniger mindern bzw dann ganz wegnehmen und vlt fährst du mal mit ihr zu dem Platz schauts euch das dort an und jour;D

Das sollte ihr dann Sicherheit geben

Antwort
von greulinchen, 19

Such dir einen netten Platz an einem schönen See/Meer und mach mit ihr eine romantische Sache daraus. Du kannst das Zelt ja auch gut "auspolstern", so dass sie nicht am Boden schlafen muss und dann schaut ihr euch zusammen den Sonnenuntergang an, geht noch eine Runde gemeinsam planschen und habt eine schöne Zeit miteinander.

Antwort
von Zathy, 47

Geh doch eine Nacht Probezelten mit ihr in deinem/ihrem/eines Freundes Garten. Dann habt ihr die Möglichkeit mitten in der Nacht noch ins Bett/auf ne Couch umzusiedeln, falls es ihr zu viel wird.

Kommentar von Saminathasarma ,

ja,die Idee ist gut. So kann sie jederzeit wieder in ein normales Bett. Ein Versuch ist es wert. Eine Art Vorstufe zum Zeltplatz oder zum wilden Zelten.

Ehrlich gesagt, gehört zelten auch nicht zu meinen favorisierten Freizeitbeschäftigungen. Man liegt eher unbequem und beim letzten Zelten hatte ich am nächsten Morgen das ganze Zelt voller kleiner Fliegen und Mücken. Hätte mich jetzt auch nicht so gestört, wenn sie sich nur an Wänden aufgehalten hätten. Aber man konnte nichts trinken / essen ohne Mini-Fleischeinlage. Dann die meist langen Wege zum Klo und die halbe Nacht das Gefühl, irgendwas krabbelt über / unter / in meinen Schlafsack. Und nein, ich bin eigentlich nicht empfindlich und kreische auch nicht wenn ich Spinnen oder Mäuse im Haus habe. 

Zelten ist nicht jedermanns Sache. Manche Menschen lieben den Aufenthalt in der Natur, die nächtlichen Geräusche und das Wildnis-Gefühl. Andere empfinden Zelten als unbequem, anstrengend oder haben sogar Angst. 

Antwort
von valvaris, 48

Offenes Geapräch führen. Frag sie mal, was konkret ihr Angst macht und versuch die Zweifel zu zerstreuen.

Vermutlich ist es, weil sie nicht ungeschützt schlafen will oder sowas.

Kommentar von life1990 ,

Das Gespräch hat ich schon. Sie Angst davor auf dem Boden zu schlafen und vor Tieren. Aber wie nehm ich ihr diese Angst?

Kommentar von skyberlin ,

ISO-Matte = Bett. Decken machen es komfortabel.

Wilde Tiere = Karpaten.

Vögel am morgen = Komfortzone.

Kommentar von valvaris ,

Es gibt hier in Deutschland nichts, was sie nur ansatzweise aus dem Zelt schleppen oder sie auch nur beißen könnte. Den letzten wild lebenden Bären haben die Bayern vermutlich schon erschossen. Vor was für Tieren hat sie denn Angst? Du kannst ihr ja zeigen, dass das Zelt rundherum zu und dicht ist.

Antwort
von Goldmarie1988, 52

Frauen haben viel mehr Gründe nicht Zelten zu gehen - das mit dem Boden ist meistens die beste Ausrede die auch verstanden wird..

Viele Frauen fragen sich wie die sanitären Anlagen sind / ob es welche hat? Wo kann man sich am nächsten Morgen waschen etc? Wenn du einen konkreten Plan hast oder ne Karte dann beschreib ihr alles ganz genau damit sie sich erstmal ein Bild machen kann. Vielleicht lässt sie sich dann überzeugen. Viel Erfolg

Antwort
von 9dynamite2, 11

Woran hat es denn gelegen dass sie bis jetzt noch nie gezeltet hat? hat sie Angst vor Spinnen? das spielt eine wichtige Rolle ... Hat sie Angst überfallen zu werden oder warum?

Antwort
von AnnaLenaMaus98, 12

Hallo,
wieso hat sie denn Angst davor? Sag ihr doch das das einzige wovor sie Angst haben muss die Insekten sind hahaha. Du passt ja auf sie auf .
Liebe Grüße
Anna Lena

Antwort
von toomuchtrouble, 32

ok. 1..... ich betone eine Testnacht und wir fahren mit dem Auto und ich brauche ein Ersatzhandy, falls mich jemand abholen muss und ich schlafe nicht auf einer beknackten Isomatte und wenn irgendwelche Assis im Nachbarzelt Party machen, bin ich weg. Das gilt auch für das Wetter: ohne stabile Hochdrucklage kannst Du es genauso vergessen wie an Hundstagen.

Zuletzt: Wenn sich herausstellst, dass Dein Wortschatz dauerhaft so wahllos ist, dass Du den Unterschied zwischen überreden (das versuchen pubertierende Teenies bei ihren Eltern oder drittklassige Versicherungsvertreter) und überzeugen nicht kennst, bist Du kein adäquater Partner.

Antwort
von Kasumix, 20

Vor was hat sie denn "angst"?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community