Frage von Modebloggerin, 175

Wie überrede ich meine Eltern zu einem Bauchnabelpiercing mit 16?

Antwort
von Kapodaster, 56

Meine Mutter fand Bauchnabelpiercings von allen Piercings noch am ehesten ok, obwohl sie generell kein Fan von Piercings und Tattoos war.

Der Grund: Im Berufs- und Alltagsleben ist ein Bauchnabelpiercing unsichtbar. Also "nicht so schlimm" xD

Kommentar von Modebloggerin ,

das argument probiere ich mal aus, danke! :)

Antwort
von Zombiekuchen, 35

Wie alle in hier nur rummeckern anstatt zu helfen. Was soll denn das ? Das ist doch komplett ihr überlassen ob sie es möchte oder nicht. Also ich würde dir raten, dich mit deinen Eltern zusammenzusetzten und vernünftig darüber zu reden. Bereite vielleicht ein Bild vor was du dir als Bauchnabelpiercing vorstellen kannst um es ihnen zu zeigen und versuche sie dann mit Argumenten zu überzeugen. Am besten funktioniert immer das. "Man sieht es so ja nicht, also wird es meine spätere Berufswahl nicht beeinträchtigen"

Ich hoffe, ich konnte dir wenigstens ein bisschen weiterhelfen :-)
Viel Glück!

Kommentar von Modebloggerin ,

vielen vielen dank! das werde ich machen! <3

Antwort
von asidani, 59

Es ist nicht der Körper von deinen Eltern sondern deiner, und wenn du eins haben willst dann sollst du eins haben ich meine das ist ein piercing und kein Tatto das kann man rausnehmen wenn es einen nicht mehr gefällt ich meine deine Eltern haben bestimmt auch Ohrringe das ist ja nichts anderes wie ein Piercing nur an einer anderen Stelle...

Kommentar von Modebloggerin ,

danke! :)

Kommentar von asidani ,

Hat es etwa was gebracht ? :-)

Kommentar von Modebloggerin ,

habe noch nicht gefragt, warte auf eine gute note :)

Kommentar von asidani ,

Ok :D

Antwort
von AliasX, 31

Solltest du damit dein Aussehen aufwerten wollen (oder auch deine allgemeine Wirkung auf das männliche Geschlecht), würde ich davon abraten. Für 95% der Bevölkerung macht mit oder ohne keinen ästhetischen Unterschied. 

Kommentar von Modebloggerin ,

Nein, es geht darum das das Piercing mir gefällt und es auch nur für mich ist. Es ist mir egal was andere dazu sagen, denn es soll mir gefallen und keinem Anderen. :)

Kommentar von AliasX ,

Okay, das akzeptier ich, auch wenn es nichts zur Sache tut.  xD 

Kommentar von Modebloggerin ,

Danke :)

Antwort
von Tamuril, 33

Tja, wenn Deine Eltern der Überzeugung sind, dass ein Piercing nichts für ihr Kind ist, dann lassen sie sich vermutlich nicht überreden. 

Mein Sohn durfte sich mit 14 die Ohrläppchen durchstechen lassen. Und ich hab ihm dann auch gleich gesagt, dass jegliche anderen Piercings nicht in Frage kommen, solange er keine 18 ist. Danach darf er sich tätowieren und verschandeln lassen, wie er möchte. 

Solange das Kind keine 18 ist, sind die Eltern für jegliche Eingriffe in den Körper des Kindes verantwortlich. Soviel zum Thema "das ist Dein Körper" Nee, nicht wirklich. Und lass mal das Kind eine Allergie gegen Silber oder bestimmte Legierungen haben, die man vor dem Piercing noch nicht kannte. Ein Ohrläppchen ist da weniger gefährdet als die Bauchregion, oder schlimmer noch, die Augenregion. Wenn sich da was entzündet, oder sich ein Furunkel bildet, dann ist man schnell verschandelt. Und die Eltern sind verantwortlich; ergo Schuld. 

Deswegen: Vergiss es. 

Antwort
von SeifenkistenBOB, 39

Ich mache für ein Jahr ganz alleine jeglichen Haushaltskram. Damit stimmen sie sicherlich zu! ;D

Ne mal ernsthaft, ...muss nicht sein!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten