Frage von LoveDancing, 131

Wie überrede ich meine Eltern 100€ statt 80€ für eine Reitbeteiligung (2Mal die Woche) zu zahlen?

Es liegt nicht daran, dass wir kein Geld haben. Sie finden den Reitsport allgemein teuer...

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 71

ich würde den Eltern anbieten, mich finanziell zu beteiligen. in jedem Stall gibt es Möglichkeiten, sich was dazu zuverdienen. Misten, WEide abäppeln, etc...

Bei uns jedenfalls reißen sich die Pferdebesitzer um Jugendliche, die das anbieten. Und zahlen auch gut und willig.

Da solltest du die fehlenden 20 Euro im Monat locker erarbeiten können. Aber ganz locker. In meinem früheren Stall - bis vor 1 Woche - gibt es Jugendliche, die sicher 100 Euro im Monat dazuverdienen. Ok, es ist auch ein 85 Pferdestall mit vielen Verdienstmöglichkeiten.

Jetzt steht mein Pferd in einem 10 Pferdestall. Ich muss dort nichts machen, außer einmal in der Woche alle Weiden abäppeln. Das ist dann schon eine Arbeit von gut anderthalb Stunden. Denn die Weiden sind groß.  Ehrlich gesagt, wenn ich eine Jugendliche finden könnte, die mir das gegen Geld abnimmt, würde ich einen Salto machen und gut bezahlen.


Kommentar von LoveDancing ,

Wo wohnst du denn ;)

Antwort
von trabifan28, 48

Der Reitsport ist auch teuer. Da haben deine Eltern absolut recht. Und nicht jeder möchte sein Geld dafür ausgeben. Das muss man dann auch irgendwie akzeptieren, auch wenn man selbst ganz anderer Meinung ist.

Verdien dir doch die 20€ selbst dazu. Trag Zeitungen aus, hilf bei Freunden oder Nachbarn im Garten, such dir einen kleinen Mini-Job etc. Da gibt es ja einige Möglichkeiten sich etwas Taschengeld zu verdienen. Vielleicht kannst du ja direkt im Stall etwas mithelfen und dir ein wenig Geld dazu verdienen. In einem Stall gibt es ja schließlich immer etwas zu tun.

Rede einfach mit deinen Eltern darüber, vielleicht sind sie gar nicht so abgeneigt dir die 100€ zu zahlen, wenn du im Haushalt hilfst oder ab und zu selbst was beisteuerst. 

Antwort
von netflixanddyl, 37

Das wird wohl schwer werden.. immerhin sind das 1200 € im Jahr! Riesen Summe, wenn man mal drüber nachdenkt.

Kannst du dich irgendwie finanziell daran beteiligen? Kannst du am Hof den Preis runterhandeln, indem du mehr Stallarbeit machst? Zusätzlich Zeitungen austragen?

Antwort
von leomaus11, 48

ich finde das auch etwas viel... Kannst du den Preis nicht irgendwie runterhandeln? Ich hatte damals die gleichen "Umstände" wie du, bin 2x die Woche zum Pferd und so... das Hat mich gerade mal 25€ gekostet im Monat

Kommentar von LoveDancing ,

Ich ffinde auch, dass eine rb nicht zum finanzieren da ist...

Kommentar von charlymicky10 ,

Das kommt auf die Umgebung an. Bei uns kosten die RBs für 2mal die Woche auch 80€ - 100€.

Antwort
von dressurreiter, 17

Mach ihnen den Vorschlag das ihr die Mehrkosten durch 3 teilt, jeder legt 6,67 € dazu , also Mutter Vater und Du, daz klingt nicht so hoch. Und sie sehen das du auch was dazu beiträgst und es dur wichtig ist. Soweit ich noch weiß, Verdienst du ja etwas wenn du Ponys zureitest.

Kommentar von LoveDancing ,

Das habe ich jetzt irgendwie nicht verstanden

Antwort
von chanfan, 55

Ich muß mal doof nachfragen:

2 x die Woche kosten:

Jede Woche 100€

Jeden Monat 100€

Einmal im Jahr 100€?

Kommentar von LoveDancing ,

Jeden Monat.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community