Frage von iPhone7plus, 68

Wie über mögliche Schuldgefühle hinwegkommen?

Hallo. Ich bin m/17 und habe Depressionen. Ich bin jetzt nicht akut selbstmordgefährdet, aber ab und zu denke ich daran. Aber jedes Mal, wenn ich daran denke es zu machen, könnte ich das meiner Familie nicht antun. Klar, ich würde es dann nicht mehr mitbekommen. Bei Freunden etc. wäre es mir egal. Wie könnte ich diese Gedankenbarriere überwinden? Danke im Voraus

Antwort
von italomaus, 11

Ciao :-)

Bist du in Behandlung? Wenn ja...was sagt dein Therapeut(in)? Können sie dir nicht helfen?

Es ist wichtig Ziele zu haben und diese auch zu verwirklichen versuchen. Wenn ich da an die Sendung "Club der roten Bänder" denke, dann wird mir warm ums Herz, weil die sich auch aus ihrem Schicksal kämpfen.

Am Besten wäre es sich neue Hobbys zu suchen, denn man ist dadurch so abgelenkt, dass man keine Zeit zum Grübbeln hat. Jemand der nicht selbst betroffen ist kann sich das nicht wirklich vorstellen.

Ich kenne eine Betroffene (Arbeitskollegin) die hatte schon 3 Versuche hinter sich. Dann kam sie in eine Kusklinik und dort hat sie das Leben plötzlich von einer anderen Seite gesehen. Sie hat gemeinnützige Arbeit im Tierham gemacht und Pflegetiere aufgenommen. Heute 5 Jahre später sagt sie, dass sie nur ab und zu negativ denkt, aber sich dann am Haarschopf packt und sich sagt: "Hee, du wirst gebraucht und du bist sehr wertvoll." Sie hat dann ein Buch gelesen und nicht mehr an das was sie runterzieht.

LG

Antwort
von darkjedi1109, 29

Diese Hürde wirst du so einfach nicht überwinden und das ist auch gut so.

Deine Taten haben Konsequenzen für dein Umfeld. Sie werden gefragt werden warum du das getan hast und sie werden sich das selbst fragen. Das kannst du nicht einfach wegschieben.

Such dir einen Psychologen - es kann besser werden und das bist du Wert.

Antwort
von FelinasDemons, 21

Ernsthaft?
Du willst von uns wissen, wie du dich ohne Schuldgefühle umbringen kannst?
Erst einmal: Die Schuldgefühle beim Suizid werden IMMER bleiben. Also vergiss das mal. Ich find's wirklich krass, dass du uns um so etwas bittest. Stattdessen solltest du um Hilfe bitten. Eine Hilfe, die du wohl dringend brauchst, wenn du schon so nüchtern über das Thema Suizid schreibst.

Und bevor man überhaupt so was in Erwägung zieht, sollte man sich zumindest vorher mal an einen Psychologen wenden. Wäre bestimmt nicht verkehrt..

Antwort
von teamgomez, 21

Hey. Ich bin w/17 und habe auch Depression aber auch nur ab und zu wie du es beschrieben hast. Was ich dir empfehlen könnte was mir immer hilft: Immer wenn du solche Gedanken hast denkst du an deinen Traum. Was wolltest du schon immer machen? Auswandern? Auf der Bühne stehen was auch immer du stellst es dir vor dass du erst deinen Traum erlebt hast bevor du gehst. Oder denk an eine Person die du unsterblich liebst. Du musst eine Person so sehr lieben dass du die eine Person nicht verlassen kannst. Sei es deine Mama, deine Schwester dein Bruder dein Papa oder vielleicht ein Promi? Klingt verrückt aber ich habe eine unendliche Liebe zu der Sängerin Selena Gomez. Sie hat mir mein Leben gerettet als ich es aufgeben wollte.. Sie war immer für mich da als es sonst keiner war. Vielleicht gibt es auch bei dir so eine Person.. <3 viel Glück weiterhin. Verlass die Welt nicht. Du wirst es bereuen. Denk an all die schönen Dinge die passieren werden ohne dich. Menschen trauern eine Weile, eine Zelt aber irgendwann werden sie nicht mehr an dich denken. Bleib hier du hast so viel überlebt. Ich glaube an dich. Du bist stärker als du denkst!

Antwort
von Dreamcatcher28, 17

Diese Gedankenbarriere kann man nicht überwinden... Wenn du willst kann du mich anschreiben, kenne mich in diesem Bereich auch gut aus

Antwort
von Bastet23, 22

Ich glaube zu aller erst, wäre es gut für dich, dass es dir klar sein sollte, dass es nun vorbei ist. Die Vergangenheit kann man nich rückgängig machen, also auch nicht seine Fehler. Allein, dass du weißt dass es ein Fehler war, ist schonmal gut.  Es ist zwar sehr schwierig, aber du solltest anfangen dir selbst zu verzeihen.

Jeder Mensch macht Fehler, einige größere als andere. Aber es ist wirklich wichtig, dass du dir verzeihst.

Und Selbstmord ist wirklich fast nie eine Lösung. Du weißt nie was nach dem Tod kommt. Wenn du dich umbringen  würdest, könntest du niemals erfahren, ob du es geschafft hättest doch noch weiter zu kommen und dein Leben doch noch glücklich zu verbringen.

Kommentar von darkjedi1109 ,

Vorsicht. Bitte nochmal lesen - sie will keine Schuldgefühle haben, weil sie sich umbringen will. 

Antwort
von Virginia47, 4

Das ist gut, dass du diese Schuldgefühle hast - wenigstens noch ein positiver Gedanke.

Du willst dich umbringen und auch noch einen Freibrief dazu? So läuft das nicht.

Du solltest dir lieber Gedanken machen, wie du dein Leben wieder in den Griff bekommst. Das sollte dein erstes Streben sein.

Mit der richtigen Hilfe kann dir das sehr gut gelingen.

Ich wollte mich auch schon umbringen. Habe mir aber professionelle Hilfe gesucht. Und heute bin ich froh darüber. Denn es geht mir besser denn je.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community