Frage von artdirector, 26

wie tür schalldicht machen?

ich baue mir gerade in eine 2x2,5m kammer einen gesangsraum. diesen habe ich komplett mit noppenschaum ausgekleidet. die raumarkustik ist gut. aber schwachstelle ist die tür in den flur - der schall dringt natürlich durch die holz-tür mit einem dünnen fenster ...

ich habe schon abdicht-band in die zarge geklebt, und auf das fenster von beiden seiten noppenschaum.

ich denke ich komme nicht drum herrum die tür zu verstärken, und denke an mind 7-10 cm Schaum-Isolierung - also platten - oder härtere - will gleich mal zum baumarkt aber weis noch nicht genau was sie da so haben und was am meisten bringt.

auch denke ich das die ritzen zwischen zarge und tür wohl eher das problem sind.

dazu gibt es ja auch so leisten die man rund um die tür bauen kann - allerdings habe ich die befürchtung das beides nicht so richtig viel bringt und man den gesang trotzdem durch die tür hören wird.

was könnte ich tun, damit diese schwachstelle möglichst kostengünstig ( ohne einbau einer neuen tür / zarge ) dicht wird ? ( matratze in die tür quetschen wäre für mich keine option )

Antwort
von kyseli, 10

Na gut, sollte man aber vorher wissen

Zudem gibt ja so eine kleine Folterkammer keinen guten Klang? höchstens schmerzensschreie 

Erst bei einem Volumen von über 700 cbm  kommt stimmlich  was zustande endet dann im konzertsaal.

Kommentar von artdirector ,

ok, und die antwort auf die frage ?

sorry das ich in meiner wohnung keinen konzertsaal zum üben habe ...

Kommentar von kyseli ,

Antwort: eigeninitiative voll ok

Doch damit versaust du stimme

Kommentar von artdirector ,

erzähl mal bitte - wo du das gehört hast - gibt es zu dem thema was nachzulesen / facts ?

Antwort
von MeisterPro555, 9

Hallo Artdirector,

damit du die Türe schalldichter bekommst hast du unterschiedliche Möglichkeiten:

a) Einbau einer Schallschutztüre (diese gibt es in unterschiedlichen Schallschutzklassen, je nach Anforderungen) Hier kannst du dir das mal angucken: http://www.bau-wiki.de/tuer-und-torwiki/tueren/funktionstueren/schallschutztuere...

b) Absenkbare Dichtungen: Hier wird im Türblatt eine Dichtung eingebaut, die sich beim schließen absenkt. Alternativ gibt es solche Dichtungen auch zum aufschrauben.

c) Eine Wand (z.B. Gipskarton mit Dämmstreifen und Dämmung in der Mitte) mit etwas Abstand vor deine vorhandene Wand setzen und eine zusätzliche Türe einbauen.

Viel Spaß.

MeisterPro555

 

Antwort
von pharao1961, 10

Du bezeichnest sowas als Gesangsraum... ok, gut... alles klar...

Man unterscheidet zwischen Schalldämmung und Schallschluckung. 

Schalldämmung beinhaltet Materialien mit hohem Flächengewicht. Hier können Knauf und Rigips mit entsprechenden Schallschutzplatten helfen.

Schallschluckung sind eher "weiche" Materialien wie Teppiche, auch die viel gelobten Eierkartons zählen minimal dazu (was die bringen, mag dahin stehen...), Schaummaterialien, usw...

Ich bin weder Akustiker noch Opernsänger (sondern "nur" Bautechniker mit Ausbildung auch in Schallschutz) und denke, dass bei diesem kleinen "Kabuff" nicht wirklich Gesangsakustiken vernünftig definiert werden können und sich die Schallschutzmöglichkeiten im Rahmen halten.

Kommentar von artdirector ,

Ja aber du hast es ja auch richtig erkannt, das du weder Akustiker noch Opernsänger bist. Ich denke der Sound ist ziemlich ok zum üben - wenn man mal nicht Lust hat an der Oper zu singen ... was ja sonst scheinbar alle auf gutefrage.net machen ... frage ja nur wie man die tür eventuell etwas dichter bekommen kann ...



Kommentar von pharao1961 ,

In einem bestehenden Gebäude ist das recht schwer, da man alleine schon die Decke von den Wänden nicht mehr akustisch entkoppeln kann. Es gibt Türen mit erhöhtem Schallschutz. Vielleicht mal das Türblatt auswechseln. Vielleicht bringt das ein bißchen was.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community