Frage von 6Schwarzfuchs6, 58

Wie trugen Männer im Rokoko ihre Degen- also wie konnte man den Degen so anbringen/ tragen wie es auf Bildern der Zeit zu sehen ist?

Man sieht es auf Bildern aus der Epoche oder an Statuen: der Degen hängt immer herrlich austariert auf Hüft-/ Oberschenkelhöhe am Manne. Ich habe einen Galanteriedegen des späten 18 Jh. (Replik) und frage mich nun wie ich diesen so effektiv und vor allem stabil meinem Outfit hinzufügen kann.

Gab es dafür spezielle Degengehänge? Leider ist es auf den Kunstwerken des Rokoko- und auch in Filmen und Dokumentationen für mich nicht erkennbar, wie die Waffe angebracht wurde.

Vielleicht gibt es ja hier den ein oder anderen historischen Kenner und Rokoko-Freund, der mir da weiterhelfen kann.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von APFMdE, 31

Hallo!

Ja gibt es. Hier kommt es bei den 18.Jrh. Galanteriedegen erst einmal darauf an, ob die Scheide einen Hacken/Knopf hat, oder an der Seite einen oder zwei Ringe. Im Idealfall sollte es ein Hacken/Knopf sein. Ich habe mal ein Bild meines Gehenks beigefügt. Ich könnte auch den Kontakt vermitteln, wo man diesen auf Kundenwunsch anfertigen lassen kann.

Viele Grüße aus München

Kommentar von 6Schwarzfuchs6 ,

Also erstmal danke für die Antwort und das BIld.

Nachdem ich mit meinen doch eher laienhaften Nähfertigkeiten versucht habe das dargestellte Gehenk nachzubasteln (Ergebnis sieht zwar gut aus, dient aber durch seine Grobschächtigkeit eher Darstellungen aus dem 16 Jh :D ) wollte ich mal fragen wo man solche Rokoko-Gehenke herstellen lassen und kaufen kann. Danke dafür schonmal...

Antwort
von chog77, 28

Ja, die gab es. Es gab Degengehänge, Rapiergehänge oder Bandaliere

http://www.kayserstuhl.de/schwertscheiden.htm

Die Ausführung des Gehänges war unterschiedlich, je nachdem, ob die Waffe für den tatsächlichen möglichen Gebrauch gedacht war. (z.B. Musketiere) oder die Waffe Teil einer Gala- oder Paradegarderobe war.

Kommentar von APFMdE ,

Sorry, aber dieser Link ist in dem gewünschten Fall nicht sehr hilfreich ;) Diese sind wohl eher fürs 17.Jahrhundert passend.

Kommentar von chog77 ,

In der Funktion hat sich dabei nicht wesentlich was verändert - Deko -elemente haben geädert, die Befestigung nur unwesentlich.

Der Link sollte eine Idee geben - Maßanfertigungen auf Wunsch sind auch dort möglich.

Kommentar von APFMdE ,

Das stimmt leider so nicht. Ich finde schon dass gerade die Details sehr entscheidend und nicht zu vernachlässigen sind. 

Und was den Link angeht, befürchte ich, auch wenn Anfertigungen angeboten werden, diese "Mittelalter" angehauchten Leute nicht viel vom Filigranen Rokoko verstehen. ;) 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten