Frage von diephysikers, 24

Wie tröstet man demente Menschen?

Hallo erstmal, ich mache ein einjähriges Praktikum in einem Krankenhaus. Heute wollte ich einem 95 Jährigen Mann, der bei uns auf Station liegt eine Freude machen, hab mich zu ihm gesetzt und mich ein wenig mit ihm unterhalten. Am Anfang redete er nur wirres Zeug und man hat ihn sehr schlecht verstanden doch nach einigen Minuten konnte er sich plötzlich an seine Frau, seine Kinder und seine Zeit im Krieg erinnern und seine Sprache war gut verständlich. Nunja irgendwann fing er dann an zu weinen, was mir im Herzen weh getan hat zu sehen, ich versuchte ihn zu trösten doch er hörte nicht auf. Leider musste ich ihn dann weinend zurücklassen da ich Feierabend hatte und pünktlich Schluss machen musste weil ich noch einen sehr wichtigen Termin hatte. Der Mann tat mir so leid, wie er da weinend in seinem Stuhl saß und ich gehen musste. Hat irgendjemand Tipps wie man mit solchen Situationen am besten umgeht?

Antwort
von eni70, 12

Hand halten, wenn die Person es zulässt und einfach mal schweigen-das reicht oft schon.Und wählt nächstes Mal ein besseres Zeitmanagement, das hilft dir und der Person.

Antwort
von meinMeinung, 13

Dein Empfinden ist nicht sein Empfinden. Das ist leider so. Daher darf das NIEMALS gleich gesetzt werden. Die Zuneigung war (Demenz hin oder her) das allerwichtigste. Mache weiter so ... und Danke, denn so was erhofft sich jeder von uns ins solcher Situation.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten