Frage von Shatiel,

Wie trinkt man Absinth richtig?

Moin, ich war letztens im Gespräche mit MAma vertieft und da fragt sie mich, wie man denn Absinth richtig trinkt, da sie in der Bar das Glas mit dem Schnaps, einen Kaffeelöffel und Streuzucker sowie ein Feuerzeug bekommen hat. Da ich die ganze Sache nur mit einem "Gitterlöffel" und Kandiszucker kenne wollte ich mal fragen, wie man Absinth nun richtig trinkt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Andy21,

man taucht den löffel in den absinth, so das etwas im löffel bleibt, kippt dann etwas zucker auf den löffel so dass sich der mit dem absinth voll saugt und zündet es dann an.

Nach ner Weile das feuer auspusten und mit dem löffel umrühren im absinth

Kommentar von DrAbsinth ,

Dies wäre die Russische-Feuermethode. Ein sehr neues Trinkritual, welches bei den Absinth-Kennern allerdings verpönt ist.

Weitere Möglichkeiten wären: -kaltes Wasser langsam hinzu giessen, (2cl Absinth : 3-5cl Wasser) und dann abschmecken. Ist der Absinth nun etwas bitter, so kannst du ein Zuckerstück hinein geben und umrühren. Beim nächsten Glas kannst du dann versuchen ein Absinth Löffel (oder eine kleine Gabel) auf das Glas mit 2cl Absinth zu legen ein Zuckerstück darauf legen und das Wasser dann darüber giessen. Dieses Ritual ist das französische Trinkritual und wird seit der Geburtszeit des Absinth so durchgeführt. Beim mischen mit Wasser wird das volle Aroma freigesetzt (Absinth ist als Konzentrat ähnlich wie Sirup zu sehen) und es entsteht eine milchige Trübung. Dieser Lunche-Effekt ist sehr beliebt auf Partys und bei Degustationen.

Heutiger Absinth enthält mehr Anis und ist deshalb sehr süss. Meist kann man also auf Zucker verzichten.

Willst du es etwas exotischer haben dann versuche doch eines der folgenden Rezepte.

http://www.rezepte-cocktails.de/absinth.html

Antwort
von harrybanks,

Das Schweizer Trinkritual

1.Ein Absinthglas mit etwa 20cl puren Absinths füllen

2.Ein "Zuckerle" auf einem Absinthlöffel platzieren, der wiederum auf den Kanten des Glases aufliegt

3.Das ominöse "Zuckerle" mit einigen Tröpfchen unbekannter Arkana aufweichen.

4.Vorher besagte Arkana beim Zahnarzt Martin Kloppe im Kleinstädchen Chur des Bezirks Glaubünden erwerben

5.Das vom Mittlechen durchtränkte "Zuckerle" mit Wodka vollständig auflösen und behelfs des Absinthlöffels verrühren

6.Ex und hop

Kommentar von Triphenylmethan ,

20 cl=0,2l Das ist etwas viel.

Antwort
von Asienseminare,

Man kann alles verkomplizieren. Der Absinth ertägt es aber auch klaglos, wenn man ihn oben in den Mund schüttet und herunterschluckt.

Antwort
von AnjaLalena,

Da gibt es unterschiedlichste Methoden - die klassische französische Variante ist dabei meines Wissens die älteste. Ich habs mal in einem Video vorgemacht ;)

Video von AnjaLalena
Antwort
von jospe,

das scheint eine "wissenschaft" zu sein. hier ist eine seite. http://www.absinthe-order.com/AbsinthedieMuse/VonderKunstdesAbsinth-trinkens.htm

Kommentar von DrAbsinth ,

Wissenschaft? Danke! Endlich diese Genugtuung der Anerkennung meines Tuns. ;)

Antwort
von christin3010,
Antwort
von DpsyV,

man kann ein stück würfelzucker auf den löffel legen, absinth drauf, anzünden und ins glas mitn absinth haun, oder man mischt es 50:50 mit wasser. ein echter absinth müsste milchig werden

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community