Frage von 0815bbygurl, 92

Wie traue ich mich wieder raus zu gehen?

Hallo,

Also vorab muss ich schreiben das ich gerade mal 15 Jahre bin, borderline, und schwere Depressionen habe. Es wäre wirklich sehr nett wenn ihr nicht all zu böse Kommentare abgibt. Seit dem ich aus der Psychiatrie draußen bin traue ich mich nichts mehr. Ich würde gerne wieder zum Tanzen gehen aber ich Trau mich nicht. Es war einfach schon immer das ich schlecht aufgenommen worden bin. Dazu kommt halt noch mein Alter. Und ich werde wahrscheinlich Mädchen treffen die ich kenne und die mich nicht mögen. Meine Therapeutin versteht das leider überhaupt nicht. Hättet ihr vielleicht ein paar Tipps? Lg

Antwort
von Rockige, 54

Mit jemand Vertrautem gemeinsam Schritt für Schritt nach draußen wagen. Zu Anfang vielleicht nur die Straße rauf und runter, irgendwann mal gemeinsam um den Block oder ein nahgelegenes Geschäft, und so weiter.

Es hilft dir nix wenn du dich daheim verschanzt. Dadurch verstärkt sich nur die Angst vor dem "Unbekannten" und den vielen "Möglichkeiten" da draußen.

Kommentar von Rockige ,

Mein Vergleich scheint zwar weit hergeholt, aber irgendwie ists doch ähnlich:

Ich hatte mal einen richtig heftigen Autounfall. Haderte 1 Woche mit mir, ob ich wirklich jemals  wieder selbst ein Auto fahren will. Allerdings wusste ich das ich mehr und mehr Angst entwickeln könnte je länger ich warte.

Habe mich nach und nach wieder rangetastet. Erst nur reingesetzt und Musik gehört, dann mit meinem Vater auf den Verkehrsübungsplatz... Zum Supermarkt, und so weiter... Die Strecken wurden länger und komplizierter. 

Mir hat es geholfen gegen die Angst aktiv anzukämpfen indem ich mein vertrautes Terrain langsam erweiterte

Antwort
von quanTim, 42

Hey, ich finde es super, das du über deine Probleme sprichst :)

Deine Situation ist ziemlich schwierig, hast du vieleicht die möglichkeit hin und wieder mal zum tanzen etwas weiter weg zu gehen? das du z.B. eine Stadt weiter fährst, wo dich keiner kennt? Gibt es jemanden den du fragen könntest ob er oder sie mit dir geht?

Kommentar von 0815bbygurl ,

Leider gibt es momentan niemanden.

Ja das könnte sogar klappen Danke :) 

Kommentar von quanTim ,

lass es einfach langsam angehen, du bist ja erst 15 Jahre alt, du hast noch ein ganzes leben vor dir um die richtigen leute kennen zu lernen.

Immer ein schritt nach dem anderen :)

Erst wo anders tanzen gehen, und wenn es sich gut anfühlen, dann kannst du auch wo hin gehen wo du die leute vll kennst :)

Antwort
von mxxnlxght, 16

Also 1. solltest du dir eine neue Therapeutin suchen, denn diese sollte einem sympathisch sein und dir Tipps geben können.
2. Befinde ich mich fast in der gleichen lebenssituation. War auch in der Klinik & jetzt wohne ich in einer WG. Bin 17. Meine Therapeutin meinte, es gehört zum Leben dazu, dass man Rückschläge erlebt. Man darf deswegen sich nicht von dem sog mitziehen lassen!! Du brauchst Ermutigung und Motivation, um deine Angst überwinden zu können. Denk an das, was du in der Klinik gelernt hast!!!
Du musst nicht Traurig sein.
Hör einfach nicht hin. Du kannst alles ausblenden, was du willst.
Sieh nur wie die Welt verschwimmt. Da vorne waren all die anderen, aber jetzt sind sie alle weg. Und du, du kannst lachen !
Ja ; setzt dein schönstes lächeln auf und verzeichne die zeit ! Es ist nur eine Lüge ! Natürlich aber die Warheit ist sowieso kaputt!
Und die Stille ?
Sie verschluckt dich. Und dann nach dem rauschenden Chaos und Klängen , löst sich alles in Luft auf, und auf einmal ist da eine Stärke, die niemand verstehen kann am wenigsten du selber. Vielleicht ist es einfach die klasklare Luft.
Oder vielleicht bist du es ♡
Sieh nur. Da vorne wartet ein Wort auf deinen Einsatz.
Und wenn du lieber schweigen willst?
Dann nimm deine Worte und laufe Davon. Aber vergiss nicht. Irgendwann kommst auch du zum Stillstand. Das ist der Lauf der welt.
Und wenn sie dich dann gefunden haben. Die anderen . Am Ende vom letzten Raum. Dann erzähle ihnen deine Geschichte . Mit jedem Wort das du kennst . Und wenn du anschließend keine Freunde hast, dann hattest du auch davor keine . Und wenn du von hier an alleine darstehst. Dann gehört dir der Boden unter deinen Füßen immernoch dir !.
Also Versteck dich nicht hinter deinem Spiegelbild ♡

Antwort
von Mina0110, 28

geh selbstbewusst an die Sache ran, je selbstbewusster du rüber kommst umso mehr werden sich die anderen Mädels zurück halten schenk ihnen keine Beachtung das ärgert sie umso mehr :)

Vielleicht denkst du auch nur zu viel darüber nach

Kommentar von mxxnlxght ,

Wie soll man Selbstbewusst sein, wenn man Angst hat? Dafür muss sie doch erstmal ihre Angst überwinden... :)

Kommentar von Mina0110 ,

damit war ja auch gemeint das sie lernen soll selbstbewusst zu werden ;)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten