Frage von gundula46 26.10.2008

Wie transportiere ich einen Impfstoff, der gekühlt werden muss, am besten?

  • Antwort von Elenalolita 26.10.2008
    2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

    Hi,

    ich wohne auch an der Grenze und mache das bislang auch immer so. Der Preisunterschied zu D ist nicht zu unterschätzen.

    Du musst dich definitiv drum kümmern. Die Apotheken verschicken die Impfungen auch nicht, weil sie so nicht gewährleisten können, dass die Kühlkette erhalten bleibt.

    Ich fahre immer mit einer Kühlbox los - eine dieser Kühlboxen, die man im Auto anschließen kann. Aber ich glaube eine kleine mit ausreichend Kühlakkus tuts auch. Zuhause bewahre ich die Impfungen dann im eigenen Kühlschrank auf (den Hepatitis-Impfstoff sogar bis zu 6 Monaten!) Und wenn ich zum Impfen zum Arzt fahre, dann transportiere ich alles wieder (wie gewohnt) in der Kühlbox. Eigentlich ganz unkompliziert.

    Vergiss nicht die Impfungen vorher in der Apotheke vorzubestellen. Sie haben nicht alle immer parat. Und frag auch ob dein Arzt bereit ist diese Impfstoffe anzuwenden.

    Viel Spaß und gute Reise!

  • Antwort von sahara24 26.10.2008
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Hi,

    also die Apo wird dir wahrscheinlich nicht´s zum Kühlen geben, aber das muss auch nicht!

    Der Impfstoff soll Kühl gelagert werden..Stimmt! ABER wenn der das aber mal paar Std. nicht gekühlt passiert, ist das nicht schlimm!!!!!

    Aber Warm sollte es auch nicht sein! Nimm sonst, wenn du willst...ne Kühlungstasche mit!Gib´s in fast jeden Supermarkt!! Lg

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen


Verwandte Tipps

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!