Frage von Julia12072, 84

Wie transportiere ich am besten Wasser auf einem langen Ausritt?

Hi :) Ich werde demnächst mit meiner Freundin und zwei Pferden etwas länger unterwegs sein und es ist nicht unbedingt garantiert, das Wasser (Flüsse, Seen, Bäche,...) auf den Reitwegen vorhanden ist. Wie kann ich Wasser also am einfachsten mitschleppen? Soll ich einfach Wasser in leere Plastikflaschen abfüllen und sie in einem Rucksack mitnehmen? Was meint ihr?

Expertenantwort
von MissDeathMetal, Community-Experte für Pferde, 60

Wenn ein Pferd Durst hat säuft es 10 Liter und mehr. Pro Liter kannst du 1 kg rechnen, dann hätte jeder 10kg mindestens am Pferd. So viel kannst du kaum mit Sattel transportieren. 3 L bringen deinem Pferd nichts, das kannst du selbst trinken. 

Die Reitroute ordentlich planen (Wanderreitkarte.de z.B.) und Wasserstellen einbauen. Alternativ Wirtschaften, Tankstellen usw, wo man sich einen Eimer Wasser holen kann auf die Strecke einbauen. So viel Wasser wie ein Pferd braucht kannst du nicht mitnehmen. 

Kommentar von Urlewas ,

10? Eher 20 - 30, und wenn es hoch kommt, im Sommer und Belastung, säuft  ein Pferd auch 40 und noch mehr Liter....

Kommentar von MissDeathMetal ,

30-50 L am Tag, ja. Aber nicht wenn es "nur" Durst hat :) 

Antwort
von Feivel93, 22

Hallo Julia,

für das Pferd Wasser mitzuschleppen geht eigentlich nur mit einem zusätzlichen Packpferd. Plane deine Route so, dass ihr regelmäßig an Wasserstellen vorbeikommt.

Ich selbst habe immer einen Falteimer mitgenommen, mit dem man auch allein (ohne Pferd) zu Flüssen hinabsteigen konnte.

"Wasserstellen" sind auch Wohnhäuser. Hier kann man klingeln und nach Wasser fragen. Man kann sich hier auch telefonisch ankündigen: Einfach vor der Reise den Dorfpfarrer anrufen, der kann dir problemlos Kontakt zu "tierlieben Rentnern" vermitteln.

Fährt man die Strecke vorher mit dem Auto ab, kann man hier sogar Vorräte oder eigene Getränke deponieren ;)

Viel Spaß! Feivel

Kommentar von Julia12072 ,

Wow! Das sind tolle Tipp! Danke ♡

Antwort
von TurayMarina, 24

Ich glaub nicht, dass es sehr produktiv (für euren Rücken 😛) ist, soviel Liter mitzuschleppen.

Route gut Durchplanen, große Wasserlacken nutzen, jemanden organisieren, der euch was vorbeibringt usw :)

Antwort
von xDanny92x, 52

Eine gute Möglichkeit wäre ein Trinkrucksack/Hydrationcarrier.

Die wasserblasen fassen 2-3 liter und haben einen schlauch den man aus dem rucksack herauslegen kann.

Die Systeme kann man auch einzeln in diversen Outdoorshops kaufen und in einen normalen Rucksack stecken

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten