Frage von allthequestions, 45

Wie trainiert man am besten Multitasking beim Instrument spielen?

Hallo,

also mein Problem ist folgendes: Ich lerne seit einigen Monaten Klavierspielen. Die Theorie und die Technik hab ich schnell begriffen, einhändig spielen ist auch kein Problem für mich. Doch sobald es zweihändig wird komm ich überhaupt nicht mehr klar, selbst wenn es bloß eine Melodie mit einfachen Akkorden drunter ist. Ein ähnliches Problem hatte ich mal im Musikunterricht bei einer Übung, wo wir mit den Füßen im 4/4 Takt nach links und rechts treten und gleichzeitig mit den Händen einen ungeraden Takt klatschen mussten. Ich war nach mehreren Jahren der einzige, der es nicht auf die Reihe bekommen hat.

Ich denke ich bin einfach schlecht darin, mit meinem Körper zwei Sachen gleichzeitig zu machen. Ich würde gern wissen, wie ich das am besten trainieren kann, denn mal ganz ehrlich, einhändig Klavier zu spielen ist doch ungefähr so interessant, wie ein Gemälde mit einer einzigen Farbe zu malen (Ich weiß, es gibt auch krasse S/W Bilder, aber ich denke ihr versteht, was ich meine).

Ich hoffe ihr könnt mir weiterhelfen. Schönen Tag noch!

Expertenantwort
von autsch31, Community-Experte für Klavier, 11

Hallo allthequestions,

Deinem Körper ist es egal, ob du ihn zum Musik machen, zum Tanzen, Jonglieren, Bodenturnen etc.  einsetzen willst. Für jeden Bewegungsablauf braucht es im Gehirn Nervenzellen und Vernetzungen. Mit gezieltem und regelmässigen Training kann man diesen Aufbau im Gehirn fördern.

Natürlich ist es leichter, wenn man schon als Kind lernt, beide Hände und Füsse unabhängig von einander zu bewegen. Auch die einzelnen Finger gezielt einsetzen braucht Training. Die Steuerung im Gehirn wie auch die Muskulatur müssen dabei trainiert werden.

Beim Klavier solltest du von Anfang an richtig mit beiden Händen anfangen! Wenn du immer nur das machst was leichter geht, lernt die schwächere Seite nicht mit und der Unterschied wird noch grösser. Schau mal:

http://www.gutefrage.net/frage/auf-den-klavier-wissen-welche-taste-welchen-ton-m...

Zudem kannst du immer und überall mit Fingern und Füssen über Kreuz üben, indem du verschiedene Takte einübst. z. B. linker Fuss klopft langsam und rechter Ringfinger abwechselnd oder doppelt so schnell. ..oder rechter Fuss klopft nur 1 .... und linker Ringfinger 1 2 3 4 pro Takt. Auch hier merkst du sofort, du musst mit dem Üben der schwächsten Glieder anfangen!! Also nicht mit dem Zeigefinger, sonder zuerst der 4er, dann 5er, darauf 3er, 1er und erst wenn alle Finger klappen auch noch den 2er (Zeigefinger).

Liebe Grüsse und viel Spass

lg mary

Antwort
von Maybewrong, 30

Außer üben fällt mir nix ein.

Schräger Weise habe ich beim Rhythmusklopfen die selben Probleme. Ich bekomm es nicht hin mit Hand und Fuß verschiedene Dinge zu klopfen, wenn halte ich nur wenige Takte durch ohne raus zu kommen.

Einfach immer üben auf dem Klavier, solange spielst du ja noch nicht.
Ich kenne es von der Geige, das viel üben bei Koordinationsproblemen hilft :)

Antwort
von Cupcake4444, 28

Das hat meiner Meinung nach nix mit Multitasking zu tun, sondern wie musikalisch man ist. Nach ein paar Monaten musst du auch noch nicht so gut spielen können. Du könntest mit der linken Hand einfach nur mal 1, 2 Töne spielen und dich dann steigern. ;)

Antwort
von oetschai, 7

Hier siehst du, wozu das menschliche Gehirn bezüglich "Multitasking" imstande ist, wenn es entsprechend trainiert wird:

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community