Frage von user76767, 13

Wie trainiere ich am besten Muskelausdauer und bringt sich das Muskelausdauertraining überhaupt was für das Erste?

Hallo. Zum Thema Muskelausdauer habe ich ein paar wichtige Fragen. Ich bin von Natur aus ziemlich kräftig gebaut. Allerdings habe ich einen kleinen Bauch. Ich bin zwar nicht richtig dick aber ein bisschen mollig. Und mein Ziel ist es, durch das Muskelausdauertraining etwas an Muskeln zu gewinnen, zu definieren und vor allem schlank zu werden. Jetzt hätte ich bitte gewusst ob ich tatsächlich Muskeln kriegen kann wenn ich nur Muskelausdauertraining betreibe? Ich habe noch nie trainiert und es wird das erste mal sein wo ich trainieren werde. Ist das Muskelausdauertraining eine gute Option, schön schlank und etwas muskullös zu werden? Auf Masse will ich auch nicht trainieren da es hässlich aussieht wenn man viel zu sehr aufgepumpt ist. Ich möchte nur etwas muskullös werden und dementsprechend hätte ich gewusst ob das Muskelausdauertraining für das Erste sich überhaupt was bringt um etwas an Muskeln zu gewinnen? Werde ich durch das Muskelausdauertraining auch dickere und muskullösere Oberarme bekommen? Wie viele Stunden am Tag sollte ich trainieren und nach wie vielen Monaten werde ich einen kleinen Muskelzuwachs merken? Diät halten will ich ehrlich gesagt nicht. Ich esse in letzter Zeit zwar etwas weniger aber ich genieße Energy Drinks und Eistees. Und diese Drinks will ich wegen dem Training nicht unterlassen. Wenn ich das Training regelmäßig betreibe, werde ich dann trotzdem schlank, egal wie viel ich esse und trinke?

Antwort
von GRULEMUCK, 13

Hi,

wenn du noch nie trainiert hast, dann kannst du theoretisch sowohl Muskeln aufbauen als auch zeitgleich dein Körperfett senken (egal mit welchem Ernährungs- und Trainingsplan). Diese Prozesse stagnieren allerdings so schnell, dass es weder in die eine noch andere Richtung weiter vorwärts gehen wird. Genau deshalb ist die Ernährung so enorm wichtig in diesem Sport. Für den Muskelaufbau ist ein Kalorienüberschuss notwendig und zur Fettreduktion ein Kaloriendefizit. 

Ich persönlich halte wenig von Krafttraining im Ausdauerbereich (damit meine ich rein das Volumen durch hohe Wiederholungszahlen). Zum einen lassen sich Muskeln, wie oft falsch interpretiert, nicht durch "Muskelausdauer" definieren und der zusätzliche Kalorienverbrauch im Muskelausdauerbereich wird in der kalorienreduzierten Diät erfahrungsgemäß durch jede Cardioeinheit effektiv übertroffen. Befindet man sich in der Fettreduktion helfen schwere Grundübungen in Kombination mit einer eiweißreichen Ernährung um die vorhandene Muskulatur bestmöglich zu erhalten. Ich würde daher auch hier ein Training im klassischen Hypertrophiebereich empfehlen.

Bei einem Anfänger geht es allerdings zuerst darum die richtige Technik der jeweiligen Übung zu erlernen (hierzu sollte ein kompetenter Trainer helfen) und um ein gewisses Kraftniveau zu entwickeln. Der Aufbau eines starken Stütz- und Bewegungsapparats sollte höchste Priorität haben und deshalb wird üblicherweise der Fokus auf die klassischen Grundübungen wie Kniebeugen, Kreuzheben, Bankdrücken, Langhantelrudern, usw. gelegt. 

Bei weiteren Fragen einfach den Beitrag kommentieren.

MfG GRULEMUCK 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten