Frage von ganzschnell00, 42

Wie tolerant sollte ich sein, wo hört die Toleranz auf?

Hallo :) Ich wohne im Studentenwohnheim und seit gestern ist hier anscheinend Party angesagt. Also gestern war in einer benachbarten Wohngemeinschaft anscheinend Party und ziemlich laut. Ich hatte Kopfschmerzen und habe mir ernsthaft überlegt, was zu tun ist. Gestern habe ich dann einfach Oropacks reingetan und konnte dann irgendwie nicht erholsam schlafen, aber irgendwie und irgendwann dann schon. Ich habe mir überlegt die Polizei zu rufen, wegen Ruhestörung, aber ich war eben auch selbst schon am Party machen einmal. Da haben wir als WG eine Party geschmissen und ich war halt auch dabei. Die war draußen, also öffentlich und etwas lauter. Wir haben aber die Nachbarn vorgewarnt, eingeladen und es konnte theoretisch auch jeder vorbeikommen und uns bitten etwas leiser zu sein. Theoretisch würde ich das bei der heutigen Party. Etwas lauter als gestern, aber aus der selben Richtung. Diesesmal mit Bass und Subwoofer und lauter Musik. auch machen, aber wenn ich halt mal da war und mich beschwert habe, sich dann aber nichts ändert, werde ich ja automatisch zum Feindbild, wenn dann die Polizei kommt um für Ruhe zu sorgen. Das möchte ich nicht. Ich bleibe lieber anonym und unangreifbar. Meistens sind Betrunkene ja eh nicht so leicht zu händeln. Was meint ihr? Wie viel Toleranz ist angesagt? Wann darf sollte ich mich wehren? und wie? Danke für Hilfe!

Antwort
von 64334, 42

Vielleicht solltest du dich mit anderen zusammentun, du bist sicher nicht der Einzige den das stört. Wenn dann mehrere Bewohner sich beschweren sind sie vielleicht einsichtiger. 

Kommentar von ganzschnell00 ,

Das Ding ist nur wie? Soll ich bei meiner Zimmernachbarin klopfen und fragen, ob es sie auch stört? Aber vielleicht hat sie es auch so gemacht, wie ich gestern mit Oropax. Oder sie stört es nicht.

Kommentar von 64334 ,

Ja, also vielleicht heute noch nicht, aber wenn das wieder vorkommt sofort, jetzt ist es auch schon etwas spät, die Party wird hoffentlich bald zu Ende sein :D oder zumindest ruhiger werden

Kommentar von ganzschnell00 ,

Naja, dann halt nochmal oropax. habe inzwischen rausgefunden, dass der lärm gar nicht vom studentenwohnheim stammt. Aber der Bass ist schon extrem laut für mein Empfinden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten