Wie weit kann eine Katze fallen?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es kommt auch immer auf den Fall an - wenn eine Katze rückwärts fällt, dann muß die Höhe so hoch sein, das sie sich in der Luft drehen kann um mit den Beinen aufzukommen. Ein kleiner Sturz aus niedriger Höhe kann gefährlicher sein, als einer aus z.B. 2 m. weil die Katze dann auf dem Rücken aufkommen würde.

Es gibt nicht wirklich ein wie hoch, es kommt immer auf die Umstände drauf an. Aber ich würde mal schätzen das ein Sturz aus 3 bis 4 m einer Katze i.d.R. nichts ausmacht.

Aus dem Stand nach oben springen fasziniert mich jedes mal. Unser Kater taxiert das worauf er springen will und wendet ganz genau so viel Energie auf, da er gerade mal ca. 1 cm höher springt als z.B. der Tisch hoch ist.

Das macht er bei 40 cm bei 80 cm bei 120 überall genau gleich. Max. aus dem Stand hopft meiner 150 cm. Mehr habe ich noch nicht gesehen. Vermutlich kommt es da auch auf die größe der Katze an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist sehr schwer zu sagen, weil die Größe und somit das Gewicht einer/eines Katze/Kater variiert. Aber ich glaube Katzen können im Schnitt (nur grob geschätzt) circa 2 Meter oder mehr aus dem Stand springen.Wie tief sie ohne Verletzungen fallen können weiß ich leider nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Würd sagen, das kommt vor allem auf den Untergrund an, auf den sie fällt. Und ab einer gewissen Höhe wird die Katze auch nicht schneller (Luftwiderstand und so)...wenn es eine leichte, junge Katze ist, könnte sie vielleicht sogar unbeschadet vom Eifelturm springen, wenn sie unten in hohes, dichtes Gras, oder auf frisch durchgegrubberte Erde fallen würde. Bei Beton oder Asphalt oder trockenen, verdichteten Boden würde sie sich bestimmt eher verletzen. Auch aus sehr geringen Höhen. Je älter und schwerer die Katze, desto höher das Verletzungsrisiko.

Wie hoch Katzen springen können, weiß ich nicht.

Keine Gewähr für meine Annahmen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es hängt davon ab, wie alt die Katze ist und wie der Untergrund beschaffen ist, auf dem sie aufkommt. Es ist meistens höher als man denkt. Katzen haben sehr elastische Sehnen, die den Fall beim aufsetzen abfedern können. Aber wie Menschen werden auch Katzen im Alter unelastischer.

Wenn man gleichzeitig einen anderen Gegenstand (z.B. eine Zeitung) neben ihr fallen lässt, kann man sie dadurch tödlich verletzen, weil sie dann
in ihren Reflexen, sich in der Luft zu drehen, gestört wird. Ich scheue mich regelrecht, dass zu schreiben und hoffe, dass es nicht irgendein Tierquäler ausnutzt, um seine widerwärtigen und abartigen Triebe auszuleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gab schon Katzen, die aus dem 30. Stock gefallen sind, und es überlebt haben, andere sterben wenn sie 2 Etagen vom Balkon stürzen, das kann man also leider nicht beantworten...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man nicht grundsätzlich beantworten. Da spielen einige Faktoren eine Rolle, auf welchen Boden sie fällt, wie sie aufkommt etc.

Und sicher auch Glück, genau wie bei allen Unfällen.

L. G. Lilly

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung