Frage von Quante, 55

Wie teuer wird der Anwalt bei einem Streitwert von 3000 Euro?

Jep, die Frage.

Und wie teuer wird es für denjenigen der Verliert?

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Rechtsfrage. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Antwort
von Interesierter, 12

Die reinen Prozesskosten kannst du dir über einen Prozesskostenrechner ermitteln. http://www.der-prozesskostenrechner.de/

Damit hast du aber nicht zwingend alle Kostenrisiken erledigt.

Die Gegenpartei kann Auslagen, Verdienstausfall und Fahrtkosten geltend machen. Deine eigenen Auslagen, evtl. Verdienstausfall und Fahrtkosten kannst du auch geltend machen. Evtl. wird ein Gutachter benötigt. Der kostet ebenfalls Geld. Auch hier bezahlt der Verlierer alles.


Antwort
von herja, 26

Hi,

was eine Gerichtsverhandlung bei einen Streitwert von 3000€ kostet, kannst du hier selber ausrechnen lassen: http://www.anwalt-seiten.de/Prozesskostenrechner.php

Streitwert: 3000 EUR

Beide Parteien werden durch Anwälte vertreten

Kosten gesamt: 1.569€

Das muss der Verlierer bezahlen.

Kommentar von Interesierter ,

Oder noch mehr.

Die Auslagen der Parteien, evlt. Verdienstausfall oder Fahrtkosten sowie Kosten für Gutachten etc. sind hier noch nicht enthalten.

Kommentar von Quante ,

Ich muss also dann überhaupt nichts zahlen?Ist es denn wirklich so, dass der Verlierer auch die Kosten meines Anwalts übernehmen muss?  Muss ich dann rein gar nichts zahlen?

Kommentar von herja ,

Genau so ist das. Der Gewinner zahlt nichts und das Verlierer alles.

Antwort
von Alex92fromHell, 36

Das kommt auf den Stundenlohn des Anwalts drauf an, da hat jeder andere, kann man allerdings vorab direkt bei dem Anwalt erfragen. Mit dem Streitwert hat das aber nichts zu tun.

Kommentar von Lumpazi77 ,

Ja wie falsch ist das denn ?

Kommentar von Barolo88 ,

Anwaltskosten richten sich immer nach dem Streitwert

Kommentar von Alex92fromHell ,

echt? das ist mir neu... also bei meinem letzten Zusammentreffen mit einem Anwalt wurde ein pauschaler Stundenlohn von 120€ oder sowas verrechnet... dachte daher dass das immer so ist. dann sorry für die falschauskunft...

Antwort
von JackDaniels1987, 30

Kommt drauf an  wozu zu dem Anwalt kommen noch die Gerichtskosten ich kanns dir sagen die haben mir gerade n Rechnung geschickt die is happig.

Antwort
von M0F4FR3AK, 8

Man kann sagen immer dad doppelte.

2,999€ × 2 = 6.000€ (Gerundet)

Antwort
von Barolo88, 31

knapp 200 Euro, plus eventuelle Zusatzkosten ( Schriftverkehr, Reisekosten etc)

Kommentar von herja ,

lol, schön wäre das ja ...

Woher stammt diese Angabe?

Kommentar von Lumpazi77 ,

Bist Du Wahrsager ? Dann solltest Du Deine Glaskugel überholen lassen, da Deine Angaben absolut nicht stimmen !

Kommentar von Barolo88 ,

stell dir vor, es gibt offizielle Anwaltsgebührentabellen

Kommentar von herja ,

lol, klar gibt es eine Gebührentabelle, nur blöd, wenn man die nicht richtig lesen kann!

Antwort
von Lumpazi77, 23

Die Antwort findest Du in der Brago - Tabelle

Kommentar von Schnoofy ,

Du bist nicht auf dem aktuellen Stand.

Die BRAGO wurde am 01.07.2004 durch das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz ersetzt

Kommentar von Lumpazi77 ,

Tja so kann es gehen im Leben, aber jetzt bin ich ja wieder aktuell

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten