Frage von SumeyMendes, 336

Wie teuer sind Hunde eigentlich?

Hi Leute,
Ich möchte gerne wissen, wie teuer Hunde ungefähr sind, die Kosten die zum Hund dazu gehören, möchte ich nicht wissen. Ich möchte nur wissen, wie teuer ein Hund wäre.
Danke im Voraus!
Liebe Grüße

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Trixie333, 83

Egal wie du dich entscheidest Züchter oder Tierheim. Beides recht. Jedoch es gibt die hubdemafia verkaufen auch auf der Straße etc. Nie da kaufen werden auch teuer verkauft. Gibt das mal bei Google ein, da wirst du viel lesen. Schau dir immer bei Welpen das Muttertier an ein ordentlicher Züchter wird sie dir von alleine zeigen, auch die anderen Hunde. Beim Tierheim lass dir was über die kleinen erzählen. Charakter etc. Wenn du nicht gerade der Actionmensch bist sondern der morgenmuffel oder couchpatato such dir keinen Energiegeladenen hat. Es gibt so viele hundesenioren die wollen ein liebes zu hause.😊 die Kosten belaufen sich zwischen 150 Euro.  Jedoch ist dasschutzgebühr.sagen wir der Besitzer verstirbt und keiner aus der Familie kann sich drum kümmern und die suchen dann ein neues zu Hause für den Hund . Bis 1200 Euro. Wenn du einen Züchter wählst immer vom VDH ich will damit nicht sagen dass dir anderen mies sind, aber da gibt es zu viele schwarze Schafe. 

Kommentar von SumeyMendes ,

Danke sehr!!! ☺️
Und nein ich bin ein aktiver Menschen haha, Danke nochmals!

Expertenantwort
von friesennarr, Community-Experte für Hund, 63

Bei einem guten Züchter mußt du je nach Rasse zwischen 600 und 1500 Euro rechnen. Im Durchschnitt sind es meist 1000 Euro der Hund selbst plus die Erstausstattung wie Bett, Leine, Näpfe und noch ein paar Kleinigkeiten. Erster Versicherungsbeitrag ca. 60 bis 120 Euro jährlich kommt dann auch noch gleich. Also im Druchschnitt am Beginn so 1500 Euro.

Kommentar von SumeyMendes ,

Vielen vielen dank!!

Expertenantwort
von Naninja, Community-Experte für Hund, 81

Die Preise bei seriösen Züchtern gehen ab 1.000€ los, für meinen letzten Hund habe ich 1.500€ bezahlt.

Im Tierheim liegt die Abgabebebühr bei rund 250€.

Billigwelpen über ebay sind nur auf den ersten Blick preiswerter, verursachen aufgrund der fehlenden Gesundheitskontrolle aber extrem hohe Folgekosten (Tierarzt). Gerade die Moderasse auf Deinem Foto ist dafür anfällig.

Beispiel: Einer meiner Hunde (Tierheim) hat angeborene Fehlbildungen der Gelenke (HD). Kosten für Röntgen und CT: 1.000€. Monatliche Physio: 80€ x 1,5 Jahre = 1.440€. Medikamente u. Nahrungsergänzung über 1,5 Jahre: 540€. Arztkosten: 1.000€. Summe: 3.980€. Wäre der Hund aus einer kontrollierten Zucht gewesen, wären mir rund 4.000€ erspart geblieben.

Falls Du Dir einen Hund holen willst überleg Dir also gut, wo Du ihn kaufst. Wenn Du schon die 1.000€ für die Anschaffung nicht hast, lass die Finger davon. Hunde sind ein sehr teures Hobby.

Kommentar von SumeyMendes ,

Danke sehr!!
Vielen Dank!!

Kommentar von Naninja ,

Gerne!

Bei einem seriösen Züchter (z.B. VDH) kannst Du Dir im Vorfeld auch die Untersuchungen von Eltern, Großeltern und weiteren Vorfahren zu bestimmten Erbkrankheiten ansehen.

In den Papieren des Welpen ist später ausgewiesen, welche Vorfahren auf welche Erbkrankheiten untersucht worden sind und ob die Hunde frei (clear), Träger der Erkrankung, ohne dass sie ausbricht (carrier) oder erkrankt (affected) sind. 

Achte darauf, dass ein Züchter auch einem entsprechenden Dachverband angeschlossen ist. Züchter kann sich nämlich jeder nennen, Papiere basteln ebenso.

Kommentar von SumeyMendes ,

Dankeschön eine Menge Informationen, schätze ich sehr!
Danke!

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 140

Rassehund vom anständigen Züchter der Wert auf Gesundheit und gute Sozialisierung legt 1000 Euro aufwärts.

Tierheim Hund so zwischen 250-400 Euro

Kommentar von SumeyMendes ,

Vielen dank!☺️

Antwort
von Parhalia, 108

Ich kann aber eindrücklich nur bestärken, dass GERADE DIE UNTERHALTSKOSTEN eines Hundes ( selbst geschenkt ) hier DIE Logik sein sollte.

Und raus musst Du damit ebenfalls, oder bekommst Du es "artistisch" ( aber dennoch unsachgemäss ) hin, dass Dein "Schützling" sowohl zum Pinkeln wie auch koten sein Körperende mit der Rute stets über dem POTT ausrichtet ?

Dann hast Du das "Thema Hund" aber absolut falsch interpretiert....😕

Kommentar von SumeyMendes ,

Nein die kenne ich schon deshalb war die Frage so gemeint, ich habe es wohl falsch ausgedrückt .. 😔
Ich hoffe sie verstehen mich!

Antwort
von MiraAnui, 79

die Anschaffungskosten je nach rasse sb 1000€... das ist aber der geringste Posten....

ich zahl jeden Monat ca.250€ oder mehr für meine zwei Hunde...ohne große Tierarzt kosten...

die können schnell mehrere 1000 euro kosten

Kommentar von SumeyMendes ,

Hmm.. Okay danke sehr!!:)

Antwort
von lewei90, 51

Das kommt ganz darauf an, ob man einen Rassehund vom Züchter kauft, dann auch darauf, welche Rasse das ist oder ob man einen Hund aus dem Tierheim holt.

Unserer ist ein reinrassiger brauner Labrador mit 1A-Stammbaum, er hat damals 900€ gekostet.

Kommentar von SumeyMendes ,

Danke sehr!! :)
Stimmt es ist immer unterschiedlich, das merke ich da ich hier viele verschiede Kommentare lese..
Danke!!

Antwort
von Lilliygirl, 41

Ein typischer Rassehund vom Züchter geht so ca. Ab 800€ los. 

Im Tierheim ab ca 250€

Hobbyzüchter und mischlinge sind immer etwas billiger aber einen genauen Preis habe ich dort leider nicht 

Kommentar von SumeyMendes ,

Das hilft mir schon weiter, danke sehr!!!

Antwort
von sarikari, 22

Das kann man nicht genau sagen, denn es hängt von der Rasse und von wo man ihn kauft ab.
Es gibt solche Hunde für nur 100€ aber auch solche für über 5000€.
Ich kenne jemand der eine Rasse züchtet und der Preis ist über 2500€ pro Hund. Ich kenne aber auch eine Bordercollie und Goldenretriever züchterin und der Preis ist um die 800€. Also da ist der Preis wirklich unterschiedlich!:D

Kommentar von SumeyMendes ,

Vielen lieben Dank!! ☺️

Expertenantwort
von Einafets2808, Community-Experte für Hund, 128

Rechne so mit 100-150 Euro monatlich. Tierarztkosten kann von 50-4000 Euro rein.

Kommentar von SumeyMendes ,

Danke 🙄☺️

Antwort
von LiamsBatgirl, 50

Ich habe für meinen 250€ bezahlt. Er ist kein Welpe mehr, aber mit 1,5 Jahren noch sehr jung. Es ist ein Kleinspitz ( NICHT ZWERGSPITZ). Die Leute, die ihn verkauft haben hatten angeblich keine Zeit mehr. Wird wohl eher gewesen sein, dass sie dringend Geld brauchten 🙄. Leo hat uns bis jetzt ca 100-150€ gekostet ( Futter, tierbedarf etc.)

Kommentar von SumeyMendes ,

Hmm.. Da hast du Glück gehabt, dass du ihn noch bekommen hast!
Danke nochmals und der ist super süüß!! ☺️

Antwort
von kami1a, 81

Hallo! Mein Hund hat 150 Euro gekostet und dieses Geld hat er x-fach wieder eingeholt. Er hat 3 x einen Einbruch verhindert.

Beachte bitte : Statt den Züchtungswahn weiter anzustacheln, könntest Du auch einem echten "Nothund " ein Zuhause bieten - dieses Tier hast du damit gerettet! Im Internet findest Du da viele Möglichkeiten.

 Mein Hund - siehe Bild - stammt aus der Tötung Mallorca - ohne Wasser und Futter in einer engen Box. Vermittelt von podencorosa.de, aber es gibt noch viele andere. Alles Gute, und sehe Dir mal die Tiere auf diesen Seiten an. Natürlich ist das nächste Tierheim auch gut.

Ich wünsche Dir alles Gute.

Kommentar von Wuestenamazone ,

Der ist putzig☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺☺

Kommentar von lewei90 ,

Das kam vielleicht falsch rüber, es ist keineswegs schlecht, keinen Hund vom Züchter zu kaufen, im Gegenteil! Man muss sich halt umsehen und sich sehr ausführlich erkundigen und so.

Hunde aus Tötungsstationen aufzunehmen ist eine gute und wichtige Sache. Aber nicht jeder fühlt sich vielleicht dazu bereit ein Tier aufzunehmen, das evtl. schlechte Erfahrungen gemacht hat und/oder traumatisiert ist. 

Respekt, dass du so einem Hund eine Chance und ein schönes Zuhause gegeben hast. Hübscher Kerl, übrigens!

Kommentar von MiraAnui ,

vorallen ist nicht jeder in der Lage einen strak traumatisierten Hund zu erziehen... nur mit Zeit und Liebe wird das nix^^

Kommentar von kami1a ,

Von dieser Organisation bekommt man keine stark geschädigten Hunde. Die können leider nur entsprechend der Nachfrage mit nehmen und treffen eine Auswahl- Ich kenne eine Tierärztin die da mithilft die bestätigt das auch

Kommentar von SumeyMendes ,

Danke sehr!! Viel lieben Dank!
Traurige Geschichte.. Ich denke ich möchte auch so einen Hund und ihnen helfen können.. Danke!!
Der ist richtig niedlich ☺️☺️

Kommentar von Wuestenamazone ,

Jawohl das ist er und extrem gutmütig. Welcher Hund läßt sich schon ne Weihnachtsmütze aufsetzen. Aber die Ruhe des Herrchens überträgt sich anscheinend auf den Hund. Ja er ist sehr süß.☺☺☺☺☺☺☺

Antwort
von Wuestenamazone, 77

Der Hund ist nicht so teuer. Bei uns im Tierheim gibt es massenhaft Welpen. Wer braucht schon einen Rassehund? Und ein Tier weniger im Tierheim. Der Hund dankt dir das das ganze Leben. Auf deinem Bild scheint ein Retriever zu sein. Der kostet locker 600 aufwärts. Und 600 schon tief angesetzt. Eher mehr

Kommentar von SumeyMendes ,

Vielen dank!

Kommentar von Wuestenamazone ,

Gerne

Antwort
von MissLeMiChel, 67

Der Hund kostet zwischen 0-1500 je nach dem was für ein Hund woher... aber bitte mach dir Gedanken über die Nebenkosten nach der Anschaffung da kommen sicher auch noch mal 250€ im Monat auf dich zu... und dann gerade bei Welpen kommen regelmäßige Tierarzt Besuche dazu...

Kommentar von SumeyMendes ,

Danke sehr !:)

Antwort
von Stig007, 38

Für Labradore zahlt man zwischen 1.100-1.300 €

Kommentar von lewei90 ,

Nein, unserer kostete 900€

Kommentar von lewei90 ,

Unserer auch! Steht ja oben.

Kommentar von SumeyMendes ,

Danke!

Antwort
von douschka, 77

Deine Frage ist ein Widerspruch in sich.

Dich interessieren die Hauptkosten eines langen Hundelebens nicht, willst aber den Preis eines Hundes wissen. Dieser geht von 0 bis über weit über Deine Vortstellungskraft.

Schlaf Dich aus und hoffe darauf, dass es Hirn regnet. Noch mehr Trolle brauchts nicht in dieser Sparte.

Kommentar von Parhalia ,

Beste Antwort in der erörternd / hinterfragenden Einleitung. 😉 

Denn mit dem Kauf an sich ist es in der Tat nicht getan....das ist nur der ANFANG...

Kommentar von MiraAnui ,

und meist der billigste :)

meine Hündin hat 200€ gekostet... mit 4 Monaten brauch sie sich das bein: 1100€ nur für die OP weg und nochmal 500€ für die Nachuntersuchungen...

Letzen Monat locker 700€  beim TA gelassen wegen der Katze und meinem Rüden^^

das summiert sich ganz schnell

Kommentar von SumeyMendes ,

Nein weil ich sie schon kenne ^^
Aber kam wohl falsch rüber

Kommentar von SumeyMendes ,

Ich habe mich falsch ausgedrückt tut mir leid 😕 Ich kenne die Kosten für den Hund, für ihre Gesundheit usw. aber wie ein Hund jetzt wirklich kostet.. wusste ich eben nicht.

Antwort
von BlackOtter, 97

Je nach Rasse und von wem, kann so ein Hund schnell mal bis zu 1000€ kosten. z. B von einen Hundezüchter. 

Kommentar von SumeyMendes ,

Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten