Frage von ayaiaz, 84

Wie teuer kann kann die Kontoüberziehung werden?

Ich bin 20, Studentin, bekomme Bafög und habe ein Konto bei der Sparkasse. Zur jetzigem Zeitpunkt habe ich leider nur knappe 5 € aufm Konto. Angenommen, ich erwerbe jetzt etwas in der Höhe von 10 €, mit welchen Konsequenzen muss ich rechnen? Ich habe übrigens nicht selbst Dispo beantragt. Steht es einem automatisch zu?

Entschuldigt meine Ignoranz :/

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von turnmami, 24

Wenn du mit deiner Bank nicht extra einen Disporahmen vereinbart hast, dann darfst du idR dein Konto überhaupt nicht überziehen.  Ein Dispo steht dir nicht automatisch zu, sondern wird auf Anfrage von der Bank bewilligt (oder auch nicht)

Die Frage ist, ob deine Bank kulant ist oder nicht. Wenn nicht, wird sie deinen Auftrag nicht ausführen. Wenn es ein Kauf per Bankeinzug ist, darfst du dann auch noch die Kosten für die fehlgeschlagene Abbuchung übernehmen.

Antwort
von wilees, 59

Wenn Deine Bank dies sehr eng sieht, läßt sie Deine Zahlung über 10 Euro platzen. Sollte es sich um eine Lastschrift handeln, kommen auf Dich noch die Gebühren der Bank des Verkäufers hinzu.

Antwort
von BrickTop82, 12

Grundsätzlich rate ich Dir von der Überziehung deines Kontos ab, da dies sich negativ auf Deine Bonität auswirkt (SCHUFA) und dies später wenn Du mal wirklich Geld (Immobilie) benötigst oder eine Kreditkarte haben möchtest zur Ablehnung führen kann. Da eine ungenehmigte Überziehung einen Vertrauensbruch zwischen Dir und der Bank darstellt.

Eine ungenehmigte Überziehung ist auch mit Kosten verbunden, wenn diese von der Bank verweigert wird, welches bei Deinem Überziehungsbetrag von 10€ deutlich höher liegen wird.

Ein Dispo ist nicht automatisch vorhanden und ein recht darauf hast Du auch nicht, da es sich hierbei um einen Kredit handelt den dir die Bank einräumt und das heißt die Bank muss sichergehen, dass Du in der Lage bist Deinen Kredit zurückzuzahlen, also durch Einnahmen oder Bürgschaften durch Dritte (bspw. Eltern). 

Grundsätzlich versuche immer ohne Überziehung oder einen Dispo klar zu kommen denn wenn man sich einmal an die Nutzung eines Dispos gewöhnt hat, kommen viele dort nicht mehr raus. Wenn es unbendingt sein muss sprich mit Deiner Bank wie Du einen kleinen Dispo bekommen kannst, wenn es nicht anders geht. Versuchen diesen aber so schnell es irgendwie geht wieder loszuwerden und nicht zu nutzen, sonst ist das meist der erste Schritt in Richtung Schuldenfalle:

Dispo ausgeschöpft--> Umschichtung in Konsumkredit --> Dispo wieder ausgeschöpft --> Umschichtung in größeren Konsumkredit...etc.

Antwort
von Allexandra0809, 61

Du solltest auf jeden Fall einen Dispo beantragen, ob er genehmigt wird, ist eine andere Sache.

Möglicherweise kannst Du auch gar nicht überziehen, dann kannst Du bei einem Guthaben von 5 Euro keine 10 Euro  bezahlen.

Antwort
von DerHans, 56

Es wird kaum so etwas wichtiges geben, dass du deswegen dein Konto überziehen musst.

Die Zinsen sind zwar (unverschämt) hoch. aber sie beziehen sich ja immer darauf, dass du das Konto ein ganzes Jahr überziehst. bei 5 € Überziehung sind das Beträge auf der 3. Stelle hinter dem Komma

Antwort
von Joschi2591, 16

Ich würde Dir raten, die Bank zu wechseln und zu einer online Bank zu gehen.

Die sind einfach billiger bzw. kostenlos.

ING-DiBa z. B.

Da gibt es auch keinen Mindestgeldeingang, sondern alles ist kostenlos.

Aber es gibt auch noch andere online Banken, die kostenlos sind.

Die Sparkasse ist es jedenfalls nicht und gehört mit zu den teuren Filialbanken.

Wenn Du keine Filialbank brauchst, dann spar Dein Geld und wechsle.

Alle Filialbanken haben oder werden noch weiter an der Preisschraube drehen.

Ist zwar nicht die Antwort auf Deine Frage, aber die haben ja schon andere beantwortet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community