Frage von Fiona24NRW, 111

Wie teuer ist der Unterhalt eines Pferdes im Monat und im Jahr?

Im Vergleich zu einer Reitbeteiligung. Mich interessieren alle Kosten mit Arzt usw....

Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 25

Der Arzt ist leider nicht zu bestimmen. Rechne mal, wenn nichts Besonderes ist,  mit 100 Euro im Monat. Mein Pferdetierarzt mit eigener Klinik hat aber auch schon mal eine Rechnung geschrieben, die über 50.000 Euro lag. Vor Jahren. Das Pferd, ein Galopper, gehörte allerdings einem Scheich, der bezahlte die 50.000 mal so nebenbei aus der Portokasse.

Dann kommt es auf die Region an. Bei uns, Großstadtnähe, kannst du mit 500 Euro  im Monat rechnen. Mit Halle und Außenreitplatz. Da ist dann aber noch kein Lehrgang und Unterricht dabei...

Wenn du auf die Halle verzichten kannst, dann kannst du mit 400 Euro aufwärts rechnen. Wenn nichts Besonderes anliegt. Reitunterricht, Lehrgang kommt extra.

Hinter den 7 Bergen kann es billiger werden. Da du dort allerdings eher keine ambulanten Pferdetierärzte findest - und Kuhdoktoren eher nichts für Pferde sind - bezahlst du dann richtig, wenn dein Pferd doch mal den Spezialisten braucht.




Antwort
von Bonito95, 49

Das ist total unterschiedlich. Ich wohne auf einem Dorf und zahle nur 80 Euro monatlich für die Stallmiete inclusive Futter. 
Zudem kommt der Hufschmied alle 6-8 Wochen was ca 30 Euro kostet. ( Mit Hufeisen locker 80 Euro) 
Je nach dem ob du noch Unterricht bekommen willst kostet es pro Stunde auch ca 10-20 Euro. Impfungen/ Wurmkuren etc kosten bei mir ca 50 bis 100 Euro im Jahr. 
Der teuerste Punkt ist allerdings der Tierarzt, wenn dein Pferd mal krank wird. Bei einer Kolik mit Klinkaufenthalt sind mal eben 500 bis 3000 Euro weg. Mit diesen kosten sollte man immer rechen und das nötige Kleingeld bei Seite gelegt haben.

Meine Fixen Kosten sind sehr, sehr gering, da ich auf einem Dorf wohne. Wenn du in der Stadt wohnst kann die Stallmiete aber locker das 5-Fache kosten. Zudem solltest du beachten, dass das Pferd auch irgendwann alt ist und eventuell dauerhaft Medikamente benötigt. 

Hoffe das hilft dir

Liebe Grüße

Kommentar von Dahika ,

das Dorf muss dann aber wirklich ganz weit weg liegen. Ich und mein Pferd wohnen auch auf dem Dorf, leider aber 15 km von der Stadtmitte von Köln entfernt. Für 80 Euro bekommst du hier gerade mal das Heu für das Pferd bezahlt.

Kommentar von Bonito95 ,

Ich wohne auch in NRW. 
Ist ca 10km außerhalb von Minden. 
Also ich habe ihn Privat stehen. Stehe da auch nur so gut wie zum Futterpreis. Haben auch nicht viel Luxus bei uns, aber dem Pferd geht es gut und eine Reithalle ist ganz in der Nähe. 
"Normalpreis" liegt hier bei ca 150 Euro. Für 200 Euro bekommst du einen Aktivstall mit Vollpension. Also Stalltechnisch lebt es sich hier ganz nett :D

Kommentar von Boxerfrau ,

Naja sie hat nich gesagt ob sie Selbstversorger ist und wie die Halterung ist. Also ich wohne etwa 40 km von Frankfurt weg im Rhein-Main Gebiet bei uns schwankt der Preis zwischen 100 bis 200 Euro für einen Offenstall/ Boxenhaltungsplatz mit selbstversorgung/teilversorung und manchmal Vollpension, in Privater Hand manchmal mit Platz oder Roundpen aber ohne Halle. 250 bis 500Euro. Boxen/ Gruppenhaltung/ Aktivstall in Vollpension mit allem drum und dran. Also Halle, Platz, Weide bring und hol Service (bei Boxen Haltung)

Kommentar von Bonito95 ,

Also ist Vollpension aber wie gesagt, nicht viel Luxus.  Der Besitzer ist nicht Profitorientiert, weswegen Bonito nur für Futterkosten unter kommt :) An sich nur ein Offenstall mit Weide dran.
Da eine Reithalle und ein Reitplatz aber direkt neben an sind macht mir das gar nichts. Stehe dort auch erst 2 Monate, davor hatte ich einen Stall für 180 Euro/ Teilpension (was bei uns schon echt teuer ist).

Antwort
von Boxerfrau, 28

Das kommt darauf an wo du wohnst, wie du es einstellst und was du so mit dem Pferd machst.
Wenn du i wo auf dem Land wohnst und das Pferd privat einstellst und selbst versorgst ( mistest etc.), keine Halle aber vielleicht einen kleinen Platz hast ist es natürlich wesentlich günstiger als wenn du in einem Vollpensionsstall stehst mit allem durm und dran. Da kann die Unterhaltung einen Spielraum von unter 100 Euro bis über 700 Euro haben. Und das nur für die Unterbringung. Dann kommen Kosten für Hufpflege, Tierarzt, Versicherung und Material dazu. Lg

Antwort
von Everklever, 43

Da kannst du so 600 Euro im Monat rechnen. Die Tierarztkosten lassen sich allerdings nicht wirklich schätzen, das kann auch mal ganz plötzlich ein großer Batzen werden.

Antwort
von Jeansprinzessin, 5

Pferd normal: ca. 400 Euro

Rennpferd inklusive Training ab ca. 1200 Euro

hier in einer mittel großen Stadt.

Wenn nix unvorhergesehenes passiert.

Verletzt sich das Pferd ernsthaft, sind die Kosten nach oben hin offen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community