Frage von glembotzki 03.02.2012

wie teuer darf ein auto in der privaat insolvens sein um zur arbeit zu kommen

  • Hilfreichste Antwort von ThomasKeller 03.02.2012

    In der Frage geht schon so viel durcheinander, dass man sie so gar nicht sinnvoll beantworten kann. Deshalb erst einmal Fragen dazu von mir:

    1. Wann wurde der neue Wagen gekauft? Vor oder nach Antragstellung oder nach Eröffnung?

    2. Wer von euch hat das Darlehen aufgenommen? Nach dem Text eher die Frau. Ist das so?

    3. Wer hat den Wagen gekauft, also den Kaufvertrag unterschrieben?

    Wenn diese Fragen geklärt sind, kann ich euch gerne eine juristisch korrekte Antwort geben.

    Die Eintragung des Mannes im Brief schadet nicht: Fahrzeughalter ist, wer ein Fahrzeug auf eigene Rechnung in Gebrauch hat und darüber verfügt. Es ist nicht entscheidend, wer als Halter in der Zulassungsbescheinigung (früher Fahrzeugbrief) steht. Der Halter ist der Besitzer des Fahrzeugs und muss nicht mit dem Eigentümer identisch sein. So ist bei finanzierten Fahrzeugen unter Eigentumsvorbehalt der Lieferant nach wie vor Eigentümer, der Inhaber der tatsächlichen Gewalt der Besitzer aber in der Zulassungsbescheinigung.

    Die Eintragung in der Zulassungsbescheinigung ist aber ein Anscheinsbeweis für die Haltereigenschaft ebenso wie für die Eigentümereigenschaft. Dieser Anscheinsbeweis kann aber widerlegt werden. Sofern das Fahrzeug dem Darlehensgeber sicherungsübereignet wurde, kann man es nicht wegnehmen.

  • Antwort von jockl 03.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    In dem Zusammenhang würde ich schnell mit dem Inso.-Verwalter sprechen. Denn letztlich wurde da ein Darlehen aufgenommen. Das könnte die Inso insgesamt gefährden.

  • Antwort von schelm1 03.02.2012
    1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

    Jegliche neue Schuldenaufnahme ist Ihnen während der Wohlverhaltugnsphase verwehrt und führt zwangsläufig zurm Verlust der Restschuldbefreiung! Ihre staatlich legitimiert betrogenen Gläubiger wird diese Nachricht hoch erfreuen!

  • Antwort von kfzgeorge 04.02.2012

    Warum kaufst du nicht dein Wunschauto und Halter ist Mutter oder ein Verwandter, dann brauchst du kein Theater und Papierkram zu bewältigen:-) ...........es kann manchmal sooooo einfach sein.........

  • Antwort von glembotzki 03.02.2012

    danke thoms nun meine antworten . der wagen wurde nach der eröffnung gekauft ,

    ich habe den wagen bezahlt laut beleg und auch das geld von meiner freundin bekommen .

    was muss ich jetzt tun , mein mann ist der halter laut brief und ich die versicherungsnehmerin ,das mir der wagen nicht genommen wird , ich brauche ihn für die arbeit schicht und sonntagsarbeit .

    wäre für eine antwort dankbar

  • Antwort von carmen1976 03.02.2012

    weniger als 500 EUR. Wenn ihr aber den Wagen für den Weg zur Arbeit braucht, darf er auch mehr Wert sein. Ist aber leider von Insolvenzwalter zu Insolvenzverwalter unterschiedlich. Ihr hättet, bevor der Antrag bei Gericht eingereicht wird, das Auto auf dich ummelden sollen. Tja, Ihr werdet Pech haben. Ihr habt aber die Möglichkeit, den Wert des Fahrzeugs an den Insoverwalter in die Masse per Raten einzubezahlen, so könntet ihr auch den Wagen behalten.

Du kennst die Antwort? Frage beantworten
Bitte noch eine Antwort ... Frage erneut stellen

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community –

anonym und kostenlos!