Frage von ballhund97, 92

Wie (Termin für) Bewerbungsgespräch absagen?

Ich soll morgen bei der Firma anrufen, wann ich ein Bewerbungsgespräch gerne haben möchte (sie richten sich danach). Natürlich habe ich davon meinen Eltern erzählt und mein Vater war strikt gegen diesen Beruf, da er der Meinung ist, dass man nach der Ausbildung bei diesem Beruf trotzdem Probleme haben wird, einen guten Arbeitsplatz zu finden. Nun fühle ich mich gezwungen das Bewerbungsgespräch abzulehnen.

Nun die Frage: Mit welcher Begründung soll ich ihnen sagen, dass ich doch kein Bewerbungsgespräch haben möchte?

Expertenantwort
von Setna, Community-Experte für Bewerbung, 49

Eine Begründung musst du eigentlich nicht geben. Im Prinzip kannst du es doch mit der Wahrheit versuchen: der Ausbildungsberuf entspricht nach reiflicher Überlegungen doch nicht deinen Vorstellungen einer beruflichen Zukunft.


Allerdings: Jedes Vorstellungsgespräch kann auch eine Übung sein. Und nur weil du das Vorstellungsgespräch wahrnimmst, heißt das ja noch lange nicht, dass du sofort einen Ausbildungsvertrag unterschreibst. Absagen kannst du später immer noch. Und wenn du am Vorstellungsgespräch teilnimmst, kannst du dir ein viel besseres Bild über den Beruf machen, indem du auch entsprechende Fragen stellst.



Kommentar von vonFalkenstein ,

bzw, nach reiflicher Überlegung meines Vaters... :((

Antwort
von Ini67, 36

Eigentlich ist das dein Leben und deine Entscheidung.

Deine Eltern können ja ihre Meinung äussern aber die Entscheidung triffst du. Überleg dir gut, ob du wirklich auf deinen Wunschberuf verzichten willst.

Ich habe damals auf meine Eltern gehört und es später ziemlich bereut.

Kommentar von Carlystern ,

Ja ich bereue es jetzt noch. Musste auf Umwegen alles ergreifen um an mein Ziel zu kommen

Kommentar von ballhund97 ,

Das dachte ich mir auch erst, doch bei asiatischen Eltern sieht sowas ganz anders aus...

Kommentar von Ini67 ,

Mmh. Och, deutsche Eltern können das auch. :)

Bleib höflich und respektvoll aber du musst noch viele Jahre arbeiten. Besser man macht das, was einen interessiert und in dem man gut ist. 

Gibt es jemanden in der Familie oder im Freundeskreis, der dich unterstützen könnte?

Ich wünsche dir viel Glück und die richtige Entscheidung!

Antwort
von Morpheus89, 34

um was für einen beruf handelt es sich denn?

ich würde das machen was du für richtig hälst bzw wenn es dein traum beruf is

außerdem können deine eltern dir nicht vorschreiben wo du zu arbeitem hast

Antwort
von Mari1000, 16

Mache das was dir Spaß!

Es geht nähmlich darum was DU willst und nicht deine Eltern!! Mach jetzt nicht falsches was du später bereuen könntest!

Also geh zu dem Vorstellungsgespräch! Deine Eltern können dir hier gar nicht vorschreiben!! Klar, sie sind vielleicht enttäuscht. Das ist aber deine Entscheidung und nicht die deiner Eltern.

Kommentar von Mari1000 ,

*Mach das was dir Spaß macht!

Antwort
von bro5413, 21

Hör nicht auf deinen Vater. Er meint es sicherlich nur gut, aber du solltest das machen was du möchtest. Mein Vater war damals strikt dagegen dass ich meine Ausbildung abbreche. Ich habs es aber trotzdem getan und es war die beste Entscheidung meines Lebens. Schau was für dich am besten ist.

Antwort
von vonFalkenstein, 27

ich wüsste nicht, wer dich zwingen sollte, das Gespräch abzusagen ?

Wer will sich bewerben, dein Vater oder du ?

Wenn du wirklich absagen willst, ruf an und sage, dass du dich anders entschieden hast und bedanke dich für ihr Bemühen.

Antwort
von Spirit528, 26

Möglichkeiten

  1. die Wahrheit
  2. "ich habe eine andere Stelle gefunden"
  3. "das ist mir doch zu weit weg" (wenn der Arbeitsplatz tatsächlich recht weit entfernt ist
  4. "Großmutter ist krank, ich muss sie pflegen"
  5. "Entschuldigung, doch ich habe kein Interesse"
  6. "Das ist doch nichts für mich, ich werde eine andere berufliche Richtung einschlagen."

Je nachdem was halt in der Bewerbung drin stand.

Antwort
von Angelstar19, 5

Und was für eine Ausbildung ist das, wenn du es sagen würdest vielleicht könntet man dir eine bessere antwort geben. aber du muss machen das was dir gefällt und nicht das was dein vater gefällt, es ist ja schließlich deine zukunft und deine entscheidung.

lg


Antwort
von Carlystern, 15

Lass dir von deinemVater nichts einreden oder gar kaputt machen. Es ist dein Leben und du bist keineswegs gezwungen abzusagen. Mache dir einen Termin aus.


Antwort
von tigerlill, 32

Eigentlich sollten deine Eltern bzw dein Vater dich unterstützen..was denkst du denn überhaupt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten