Frage von yavuz31selim, 94

wie teilt man sich am besten eine 10 stunden fahrt auf?

die fahrt wäre mit dem motorrad wir sind 2 personen unser ziel : kroatien :)

Antwort
von juergen63225, 21

ich bin solche Mammutstrecken schon mehrfach gefahren (alleine) .. kann nur sagen wie ich es mache .. 

Wenn ich alleine bin, entscheide ich das spontan nach Kondition, wann ich Stoppe oder ggfs wann ich eine Übernachtung suche. Erstens immer sehr früh los, optmal im Morgengrauen ... immer besser im Hellen ankommen, als nach 12 h unterwegs dann noch 200km Autobahn oder Zielsuche im Dunkeln ! 

Stopps erst mal nur Biopausen und tanken .. bei der Gelegenheit auch was essen / trinken. Wenn ich mal eine Pause brauche, dann auch keine schwere Mahlzeit (man wird müde danach). Und für Abstecher und Besichtigungen ist sowieso keine Zeit. 

Für Sozia / -us stelle ich es mir aber noch anstrengender vor, als Mitfahrer ist man ja nicht beschäftigt und konzentriert, muss aber wachbleiben um sich festhalten zu können und in den Kurven und beim Bremsen sollte man auch wach dabei sein. 

Also wenn Ihr nicht völlig eingespielt und erfahren mit langen Touren seid ... würde ich zu zweit eher eine Übernachtung einplanen ... dann bleibt auch vielleicht Zeit für einen Stopp oder Abstecher bei einer Sehenswürdigkeit.

Antwort
von Skinman, 8

Wenn das Motorrad einigermaßen ergonomisch angepasst und man einigermaßen fit ist, sollte man im Grunde mit den Tankpausen hinkommen, da der in der Regel relativ geringe Spritvorrat eh nicht viel länger als drei Stunden reicht. Häufigere Pausen brauchen höchstens Raucher aka Schnitt-Versauererer.

Ob zwei oder drei Tage Anfahrt  oder noch mehr, richtet sich natürlich auch danach, wo es konkret losgeht und wo es genau hingehen soll, denn das kann bei Deutschland und Kroatien einen Unterschied von über 1200 km ausmachen. Garmisch - Poreĉ sind nur 600 km.

Außerdem hängt es davon ab, ob ihr zeltet oder unterwegs ins Hotel geht, als alter Sack hätte ich beispielsweise heute nicht mehr unbedingt Bock, neun Stunden durchzuknallen und danach noch das Zelt aufzubauen. 

Man kann natürlich auch etwas Ehrgeiz aufbauen und die ganze Strecke eisenarschmäßig in einem Zug runter donnern, gibt's auch Leute, die das machen. Ist ja viel Autobahn dazwischen. Aber dann ist man gerade am Ziel etwas kaputt. Ob man das unbedingt haben muss, gerade auf der tollen Küstenstraße... wieder andererseits kann die dadurch natürlich auch gerade zu einem besonders tollen Erlebnis werden.

Wieder andererseits kann man auch eine geile Anfahrt durch Kärnten und Slowenien wählen, Kurven ohne Ende... da kriegt man naturgemäß dann nur bei sehr guter Technik einen 70er Schnitt hin.

Antwort
von LaurentSonny, 48

Ihr müsst doch wissen, wie eure Konditionen sind. Wenn ihr in etwa gleich gut im Fahren seid, fahrt entsprechend eurer Kondition 2-4h am Stück, dann legt beide eine Pause ein und wechselt dann. Ihr könnt auch schon beim nächsten Tanken wechseln

Antwort
von Skinman, 5

Oh und übrigens OT Kärnten, 6. - 11. September 2016 ist European Bike Week ("Faak"), würd ich bei der Gelegenheit vielleicht mal reinschauen, wenn es zeitlich passt. So was sieht man nicht alle Tage.

Antwort
von annokrat, 20

fahrt ihr auch mit 2 motorrädern? und sind das überhaupt motorräder oder doch nur 125er? um wie viel kilometer handelt es sich von euch bis nach kroatien? von wo aus startet ihr?

10 h fahrzeit + pausenzeiten kommen gut und gerne auf 12 bis 14 h, je nach verfassung. die startzeit müsste so gelegt werden, dass ihr zu einer vernünftigen zeit, z.b. um noch am zielort einzuchecken, ankommt. das könnte bedeuten, dass ihr ne halbe nacht fahren müsstet.

annokrat

Antwort
von brummitga, 41

da brauchst du doch nicht viel aufteilen: zweimal 4 Stunden und dann  der Rest. Oder fünf mal zwei Stunden ohne Rest. Sucht euch für Pausen irgendwelche Sehenswürdigkeiten an der Strecke aus; da machen die Pausen mehr Spaß.

Expertenantwort
von Gaskutscher, Community-Experte für Motorrad, 32

Hängt von der Strecke ab.

4 Stunden Autobahn ist nicht 4 Stunden Alpenpässe fahren.

Expertenantwort
von 19Michael69, Community-Experte für Motorrad, 22

Hallo,

sorry, aber für den Unfug habe ich jetzt wirklich kein Verständnis !!!!!

Dieselbe Frage hast du bereits am vergangenen Montag gestellt, ich habe dich in einer echt aufwendigen Antwort super ausführlich informiert und dann hat sich herausgestellt, dass du noch nicht einmal den Führerschein hast.

https://www.gutefrage.net/frage/mit-dem-motorrad-nach-kroatien-fahren-geht-das

Das habe ich ja noch echt gelassen hingenommen.

Dass du die gleiche Frage aber heute noch einmal stellst ist eine Farce.

Gruß Michael

Kommentar von yavuz31selim ,

tut mir leid aber mir ist das grade eingefallen wie man man sich so eine lange fahrt einteilt und das wollte ich im detail wissen . sry falls du dich verarscht fühlst es ist nicht gemeint :)

Antwort
von Neralem, 45

Würde es Dritteln oder vierteln mit 30-45 min pause dazwischen :)

Schönen Urlaub euch

Antwort
von jax12212, 41

Ich würd sagen 5 mal 2 stunden und immer nach 2 stunden 30 minuten pause dann sind das 13,5h fahrt

Antwort
von F41520K, 45

10 Stunden sind schon eine sehr lange Fahrt für einen ungeübten Fahrer. Wollt ihr ohne eine Übernachtung nach Kroatien fahren ?

MfG F41520K

Kommentar von yavuz31selim ,

was meinst du mit übernachtung auf der denke nicht in kroatien schon

Kommentar von F41520K ,

Meine Frage war nur ob ihr mit einem Zwischenstopp nach Kroatien fahren wollt oder alles in einem durch.

Kommentar von yavuz31selim ,

direkt wäre in planung

Kommentar von F41520K ,

Dann kann ich nur Empfehlen so viele Wechsel wie möglich zu machen. Dann wird es nicht so eintönig und man kann sich zwischendurch ausruhen.

Kommentar von F41520K ,

Sagen wir mal alle 2 Stunden einen Wechsel.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten