Wie synchronisiere ich empfangene und gesendete E-Mails auf verschiedenen Rechnern an verschiedenen Orten unter Windows und Linux?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Leg dir lieber ein ganz normales E-Mail Konto an, auf das du per IMAP zugreifst. Kostenlose Anbieter gibt es wie Sand am mehr, mit Werbung, ohne Werbung, etc. Solltest du eine kostenpflichtige Lösung suchen, empfehle ich dir bei einem Anbieter wie Strato oder 1&1 einen Webserver einzurichten mit eigener Domain, von wo du auch Mails abrufen kannst. 1&1 nutze ich bereits unter Windows, Linux und Android parallel mit IMAP Clients und Thunderbird (Win + Linux), das meiner Meinung nach beste E-Mail Programm (ist kostenlos).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dalko
13.01.2016, 15:39

Vielen Dank, das hört sich gut an.

Welche Kosten kommen da jährlich auf mich zu, wenn ich mich ebenfalls für 1&1 entscheiden würde?

Muss ich dann auch den Internetzugang bei 1&1 buchen?

Momentan nutze ich je nach Aufenthaltsort entweder DSL der Telekom oder gehe per Funk-USB-Stick und z.B. Aldi-Talk oder Vodafone mit einer Prepaid-Card ins Internet.

0

suche ich nach einer Möglichkeit, meine Mails überall auf dem gleichen Stand zu haben.

IMAP oder Exchangepostfächer.

Als Ablageort hatte ich vor, das Mediencenter der Telekom (kostenloser 25GB-Cloud-Speicher) zu benutzen.

Das kannst Du, ist aber für Email unbrauchbar. Die Email-Rohdaten nützen Dir ohne Mailserver nichts.

Welche Möglichkeiten gibt es noch, einen von überall erreichbaren
dezentralen Ablageort für den gesamten Mailverkehr (verschiedene Konten
bei verschiedenen Providern) kostengünstig einzurichten?

Definiere "kostengünstig".

Wenn Du verschiedene Mailkonten bei unterschiedlichen Providern unterhältst, brauchst Du letztlich Deinen eigenen Server, bei dem Du Dir entsprechend die diversen abgeholten Emails wieder hochlädst zwecks Archivierung / Zugriff.

Alternativ kannst Du Dir ein Konto aussuchen, dieses mit entsprechend viel Speicherplatz anmieten / versehen und die Mails der anderen Postfächer dahin weiterleiten. Versenden musst Du allerdings weiterhin über die Provider, bei denen die Mailadressen gehostet sind.

Besser wäre es allerdings, die Mailadressen entweder auszumisten oder aber alle Maildomains beim selben Hoster unterzubringen. Geht aber natürlich dann nicht, wenn es sich um Providerdomains handelt (also @t-online.de, @GMX.de, @web.de o.ä.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dalko
13.01.2016, 16:18

Vielen Dank für Deine umfassende, komplette Antwort.

Kostengünstig wäre für mich bis maximal 200 €.

Du hast mir ausführlich verschiedene Möglichkeiten aufgezeigt und ich vermute, dass es wohl auf einen eigenen Mailserver hinauslaufen wird.

Die Alternative, Mails umzuleiten und auf einem Konto zu sammeln, wäre auch machbar und werde ich nochmal durchdenken.

Den dritten Weg werde ich kurzfristig nicht umsetzen können, denn das Ausmisten geht nicht so leicht (ich habe wahrscheinlich ein verstecktes Mail-Messie-Gen ;-).

Grüße, Dalko

0

Geh einfach online und gut

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nutzte einfach das IMAP-Verfahren um Deine Mails abzurufen.

Dabei bleiben sie auf den eigentlichen Mailservern.

So kannst du sie mit Thunderbird von überall her aufrufen - ohne ein blödes T-Online-Mediencenter.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dalko
13.01.2016, 15:19

Danke für deine Antwort.

Wie sieht es aus, wenn ich Mails von Rechner A verschicke und sie einige Wochen/Monate später auf den anderen Rechnern B, C ...X lesen möchte? Bleiben ausgehende Mails auch auf dem Mailserver gespeichert? Und wie lang bleiben sie auf dem Mailserver?

0

Was möchtest Du wissen?