Frage von NeverMind63, 250

Wie Stuhl weicher machen (außer "viel trinken")?

Mir geht es hier hauptsächlich um Lebensmittel etc die den Stuhl weicher machen können. Nicht um Medikamente oder ähnliches.

Ich bitte euch aber auf den Tipp "viel trinken" zu verzichten. Ich trinke momentan ungefähr 2-3 Liter täglich.

Vielen Dank für eure hilfreichen Antworten!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LiselotteHerz, 140

Einen weicheren Stuhl bekommt man durch

- Vollkornprodukte, die man gründlich kaut

- durch Apfelpektin, kann man als solches kaufen, aber man kann auch genau so gut einfach einen Apfel sehr gründlich kauen oder reiben. Nicht umsonst steht auf den Früchtegläschen für Kinder "stuhlauflockernd" - das bezieht sich immer auf das enthaltene Apfelpektin

- Flohsamenschalen, in Wasser eingerührt; 2 Esslöffel Flohsamen auf 1/2 l Wasser, gut schütteln und dann schnell trinken, setzt sich sonst ab.

Kleiner Tipp: Bei mir wirkt es Wunder, wenn ich abends eine 400 mg Magnesiumtablette nehme. Aber nicht mehr, sondern hast Du Durchfall.

lg Lilo

Kommentar von Accountowner08 ,

Das Pektin vom Apfel befindet sich insbesondere im Gehäuse, d.h. es ist gut, wenn man das mitisst.

Antwort
von Accountowner08, 119

Jeden Tag zum Frühstücke ein Müsli mit 1-2 EL Hafer- oder Weizenkleie (aufgelöst in etwas Milch & Joghurt) (und 1-2 El Vollkorn-Haferflocken) und 150g buntem, frischen Obst essen. Das wirkt wunder.

Sehr gut wirken auch Körner-brote mit ganzen Körnern darauf. Pumpernickel-Brot ist auch nicht schlecht.

Eingeweichte Dörrpflaumen wirken auch gut (Achtung: nicht zu viel auf einmal!!!), Datteln haben tw. auch diesen Effekt

Vermeiden sollte man: weissen Reis, Brot aus Weissmehl oder nur Roggenmehl, banane, Reiswaffeln.

Expertenantwort
von bodyguardOO7, Community-Experte für Ernährung & Körper, 99

Hier findest Du ein Punkte-Programm gegen das Problem.

http://www.gesundheit.de/ernaehrung/krankheit-und-ernaehrung/ernaehrung-bei-verd...

Antwort
von Undsonstso, 123

Ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist klar und jetzt nicht so das Thema...Und das Allgemeine (ausgewogene Ernährung, Bewegung ) ist bestimmt bekannt:

Was den Stuhl noch weich macht:

  • Trockenobste
  • milchuckerhaltige Produkte machen Stuhl geschmeidig (Buttermilch, Kefir,Molke)
Antwort
von Accountowner08, 77

Um einen weichen STuhl zu haben, musst du einfach genügend Ballaststoffe essen: das sind die Nahrungsfasern, die nicht verdaut werden und einfach unverändert unten wieder rauskommen, die bilden die Masse, die den Stuhl trägt.

Ballaststoffe hast du in Vollkornprodukten, Hülsenfrüchten, Gemüse, Obst.

Antwort
von Alsterstern, 114

Was heißt denn überhaupt 'weicher'? Unten kann nur rauskommen, was oben reinkommt. Die Ernährung muss abwechslungsreich sein...trinken tust Du genug. Also...bei Google mal: gesunde Ernährung eingeben und Du bekommst Hinweise ohne Ende. Würde sicher den Rahmen sprengen für Dich einen Ernährungsplan auszuarbeiten, das kannst Du selber.

Kommentar von NeverMind63 ,

Ich ernähre mich nicht anders als vor ein paar Monaten/Jahren auch. Doch seit ein paar Wochen hat sich der Stuhl eben verhärtet. Die Ursache ist für mich nicht klar.

Kommentar von Alsterstern ,

Der Körper verändert sich auch, bleibt ja nicht auf einer Stufe stehen. Man müsste jetzt mal 'forschen' woran es liegen könnte. Ist sicher etwas müßig, wenn man Dich nicht kennt. Es gibt ja so einige Lebensmittel, die die Verdauung 'unterstützen'. Kirschen, Weintrauben, Backpflaumen usw.

http://www.meinstoffwechsel.com/lebensmittel-und-hausmittel-als-verdauungsanrege...

Antwort
von AppleTea, 104

Viel Gemüse und Obst essen

Kommentar von mokare ,

hat bei mir auch nicht geholfen

Kommentar von NeverMind63 ,

bestimmte Obst-/Gemüsesorten?

Kommentar von labertasche01 ,

Trockenpflaumen
Äpfel
Aprikosen
Bei manchen hilft Joghurt

Antwort
von mokare, 96

Leinsaamen aufweichen und in Joghurt verrühren

Kommentar von BaluDerTanzbaer ,

Für einen besseren Stuhlgang natürlich in der nicht-geschroteten Variante. Und Aufweichen muss man ihn in dem Fall eigentlich auch nicht. Hilft aber wirklich sehr.

Ansonsten einfach viele Balaststoffe: Vollkorn statt Weißmehl, Gemüse.

Kommentar von mokare ,

auf meiner Verpackung steht aber einweichen!! :-)

Kommentar von NeverMind63 ,

Danke! Wo kriege ich die Leinsamen denn her?

Kommentar von BaluDerTanzbaer ,

Den gibt's wirklich in fast jedem Supermarkt. Bei uns auch noch beim Bäcker etc.. oft bei den Körnern oder bei den Haferflocken in der Nähe.

Einweichen sollte man den Leinsamen eigentlich dann, wenn man die gesunden Omega3-Fette daraus als Nährquelle nutzen will - dann macht auch die geschrotete Variante Sinn. Wenn man aber auf die leicht abführende Wirkung der Leinsamen aus ist, so kann man die Leinsamen ruhig geschlossen und unaufgeweicht untermischen ;-)

Guten Wochenstart

Kommentar von mokare ,

Netto, Drogeriemäkte - Rossmann, Dm...ect.

Kommentar von BaluDerTanzbaer ,

Übertreibs aber nicht gleich mit den Ballaststoffen.. Wenn Du jetzt von 0 auf 100 durchstartest, macht Dein Darm da nicht mit und Du bekommst Bauchschmerzen & Flatulenzen :D :D

Antwort
von tannein112, 88

Ballaststoffe erleichtern den Stuhlgang.

Kommentar von NeverMind63 ,

Da wären?

Kommentar von tannein112 ,

Du meinst, welche Lebensmittel Ballaststoffreich sind?

Kommentar von NeverMind63 ,

Ja welche du mir vorschlagen würdest

Antwort
von MachEsNochmal, 73

Du musst dich einfach vernümftig ernähren! Abwechlungsreich und gesund ... dann wird dein stuhl auch "weicher" sein. Meide so Sachen wie Fastfood.

Antwort
von Marshall7, 61

Hilfreich ist Obst ,vor allem Melonen ,und auch Sauerkraut ist zu empfehlen ,am besten roh.

Antwort
von NorthernLights1, 84

pilze essen :) 

Antwort
von liteOrange95, 89

Mehr Bewegung, trinken, und Obst.

Will keiner, macht keiner und das Ergebnisse sieht man....

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community