Frage von Ronja2794, 56

Wie Studiengebühren finanzieren im Ausland?

Guten Abend!

Da meine Freundin "nur" ein Abi von 1,9 hat, und es zu schlecht für Medizin ist, würde sie gern in Polen studieren. Sie ist zwar dort geboren, traut sich allerdings ein Medizinstudium in der polnischen Sprache nicht zu. Nun gibts die Option ein Studium in der englischen Sprache aufzunehmen. Dieses kostet allerdings 10.000 Euro im Jahr.

Das Geld für die ersten beiden Semester würde sie sich in diesem Jahr erarbeiten. Da allerdings nicht gewiss ist ob sie gleich nach 2 Semestern zurück nach Deutschland wechseln kann, muss sie sich Gedanken machen, wie sie zur Not die Studiengebühren bis zum Physikum aufbringen kann.

Habt ihr Erfahrung mit verschiedenen Krediten für Studenten? Oder sogar mit dem Wechseln von einer polnischen auf eine deutsche Universität?

Vielen Dank für die Antworten!

Jetzt ärztlichen Rat holen
Anzeige

Schneller und persönlicher Rat zu Ihrer medizinischen Frage. Kompetent und vertraulich!

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von StudiMedGmbH, Business, 11

@mursaki2011: Unsinn. Die Anerkennung läuft über die Landesprüfungsämter, nicht über die Uni. Entsprechend der Lissabonkonvention ist die Anerkennung kein Thema.

@Hansser: Für das erste Semester aussichtslos. Für ein höheres Fachsemester könnte man das machen, aber auch da ist es nicht mehr so easy.

@Ronja: In Bulgarien ist eine vollständige Finanzierung möglich. Siehe studimed.de, Infothek, Finanzierung.

Kommentar von clamotmicwei ,

Gute Hilfe beim Kreditvergleich leistet diese https://is.gd/NjABo Seite. Mfg

Antwort
von murasaki2011, 23

Das Wechseln während des Studiums ist schwierig weil einige absolvierte Kurse sicher nicht anerkannt wären und sie die nachholen müsste, egal was dir die Uni vorher erzählt.

Sie sollte sich darauf einstellen das ganze Studium in Polen zu machen. Ist leider die Realität.

Studienkredite gibts sicher auch von Banken. Würde wenn irgend möglich auf Verwandschaft zurück greifen. Zurückzahlen kann sie die Summe nach Arbeitsbeginn innerhalb weniger Jahre.

Viel Erfolg

Antwort
von Referendarwin, 40

Ich kann dir mit den Krediten leider nicht helfen. Die 10.000 Euro pro sind aber super angelgt! Das lohnt sich auf lange Sicht total. Warten, bis man einen Platz bekommt, wäre viel teurer. Das gilt sogar, wenn sie die ganzen 6 Jahre in Polen machen würde.

Um nach 2 Semestern schon zurückzukommen, braucht sie allerdings Glück.


Antwort
von Hansser, 30

Für die Kohle sollte sie auch mal die Option "Einklagen" durchgehen.

Oder es evtl. erstmal mit den Medizinertests in Österreich und Schweiz versuchen.

Nach Wartesemestern wartet man zur Zeit ca. 7 Jahre in Deutschland.

Kommentar von Ronja2794 ,

Naja, 10.000 Euro fürs Einklagen ausgeben um dann (im schlimmsten Fall) doch keinen Studienplatz zu erhalten? Darauf kann man sich auch nicht verlassen.

Kommentar von phildoc ,

Gute Antwort, mit der Anmerkung, dass die Schweiz höchstwahrscheinlich keine Alternative sein wird, da ihre Eltern dort leben müssten (1. Wohnsitz). 

Antwort
von Schuesselchen, 11

Mit dem Geld kann ich nicht helfen aber mit dem Landeswechsel.
https://www.europa-uni.de/de/index.html
Liebe Grüße, 🐺

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community