Frage von PIWNO, 140

Wie stricke ich einen nahtlosen Pullover mit der Rundstricknadel?

Ich möchte einen Lopi stricken; einen Pullover ohne Nähte. Den Torso hab ich schon. Jetzt brauch ich das für den Lopi Typische: den Kragen...der in die Ärmel über gehen soll. An den Schultern sollen keine Nähte sein. An den Ärmeln vorzugsweise auch nicht. Also, wie mache ich das? In wenigen Übersichts-Schritten erklärt. Danke euch.

Hier ein Bild, was zeigt, um welche Teile es sich dreht. Wie aber werden sie gestrickt, wo fange ich an, füge ich die drei Teile etwa zusammen???? :

http://www.garnstudio.com/drops/mag/122/43/43-diag.jpg

Antwort
von beangato, 98

Du musst für die Ärmel jede Menge Maschen zunehmen und wenn Du die Ärmel fertig hast, wieder Maschen abnehmen wegen dem Kragen.

Hast Du denn keine Strickanleitung?

Eigentlich fängt man bei Pullovern, bei denen die Ärmel nahtlos sein sollen, von oben an (so kenne ich das).

Kommentar von PIWNO ,

Nein, eine explizitge Strickanleitung habe ich nicht. Mein liebster Strickpullover dient mir als Vorlage, besonders für die Taillen- und Hüftform. Das Design des Kragens (der "Lopi" (?)) eines isländischen Pullovers ist eine weitere Vorlage für mein Strickteil.

Deiner Meinung nach: Würdest du mir eine Lopi-Strickanleitung empfehlen? 

Nach meiner Erfahrung ist das Design nie so, wie ich es gerne hätte und daher müsste die Anleitung sowieso abgeändert werden - ähnlich wie beim Kochen eines Kochrezepts: hiervon etwas mehr, davon etwas weniger. Wichtig für mich ist aber tatsächlich ein Profitipp, wie ich anfange. Offenbar strickt man ja ab dem Kragen und nicht ab der Hüfte bzw. Taille.

Viele Grüße

Kommentar von beangato ,

http://www.raglanvonoben.de/los.html

Da gibt es eine Einführung.

Den Kragen wirst Du wohl einzeln stricken müssen und dann mit Strickstich an den oberen Ausschnitt annähen müssen. Das fällt nicht auf.

Antwort
von Schwoaze, 101

Ich habe schon nahtlose Pullis gestrickt, allerdings war die Strickanleitung ganz anders, ich erzähls Dir einmal, weil ich glaube, Du kannst es so machen, nur die Reihenfolge stimmt nicht.

Angefangen hab ich mit dem Halsbündchen. Daran sind links und rechts 2 schmale Teile, so lange wie die Schulter gestrickt worden.  An diesen Schulterteilen über die ganze Länge inkl. Hals -  Bündchen dann Maschen aufnehmen und Vorder- und Rückenteil extra stricken so weit, wie breit die Ärmel werden sollen. Dann fasst man die Teile zusammen und strickt den Rumpf rund, Abschluss mit Bündchen. Jetzt fehlen nur mehr die Ärmel, eine einfache Übung.

Ich hoffe, ich habe mich verständlich ausgedrückt.

Antwort
von Ispahan, 75

Du bist jetzt wohl etwas unvoreingenommen rangegangen. In der Regel folgt man einer Strickanleitung.

Nun strickst du die Ärmel (ebenfalls rund) bis unter die Achsel und fügst die Maschen rechts und links des Torsos in deine Arbeit ein. Einige Maschen sowohl des Torsos als auch der Ärmel werden unter der Achsel abgekettet. Das wäre jetzt allerdings zu umfangreich zu erklären.

Wenn alle Maschen (Vorderteil, Ärmel, Rückenteil, Ärmel) auf der Rundstricknadel sind, wird die Passe gearbeitet. Hier brauchst du natürlich eine Anleitung für das farbige Muster, es werden schließlich auch alle paar Runden Maschen abgenommen, um die Form zu bekommen bis zum Halsausschnitt. Das ist abhängig von vielen Faktoren.

Kommentar von PIWNO ,

Deine Antwort erzeugt mir ein Bild. Danke. Wie und warum unter dem Ärmel abgekettet wird, weiß ich. Da die Passe einfarbig wir und evtl. nur ein Ringmuster durch erhabene linke Maschen und ebene rechte Maschen aufweisen wird, ist das kein Problem.

Aber, würdest du auch empfehlen von oben nach unten zu stricken und nicht von unten nach oben?

Viele Grüße

Kommentar von Ispahan ,

Ich hab derartige Pullover immer nur von unten nach oben gestrickt. Umgekehrt geht's natürlich auch, ich sehe da aber keinen nennenswerten Vorteil. Im Gegenteil: wenn du von unten nach oben strickst, kannst du die Ärmel separat stricken und zu gegebener Zeit einfügen. Anders herum hast du das ganze Stück in Arbeit, wenn die Ärmel gestrickt werden.

Was du auf jeden Fall machen solltest, ist, bei der Passe mit verkürzten Reihen zu arbeiten, damit der Rücken etwas höher kommt als das Vorderteil, die Passform ist viel besser.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community