Frage von helmuthchen, 126

Wie stricke ich einen Damenpullover mit Rundpasse von oben oder auch von unten?

Antwort
von ponyfliege, 91

nach anleitung.

du nimmst in jeder 2.runde 8 oder in jeder dritten  runde 12 maschen zu.

die zunahmen musst du in den mustersatz einbauen. und da kommts mit den zunahmen halt drauf an, wieviel mustersätze du rundum hast.

einfacher ist es, einen raglan von oben her zu stricken., weil die zunahmen regelmässig an den schulterschrägen sind.

man beginnt auf einem nadelspiel oder einer 40er rundnadel, wechselt dann auf eine 80er, eine 120er und bei einem erwachsenenpulli zum schluss auf eine 160er nadel.

du musst dir wirkliich eine anleitung besorgen, wenn es was werden soll.  selber muster entwerfen und ausrechnen mach ich nur, wenn ich selber so ein vorhaben in angriff nehme.

es gibt mit sicherheit im second hand laden günstig strickhefte mit schönen norwegerpullis. ansonsten gibts auch anleitungen zum download.

Antwort
von Ispahan, 74

Du strickst das Rumpfteil als Schlauch, die Ärmel mit Zunahmen auch. In Achselhöhe werden achselseitig sowohl am Rumpf- als auch an den Ärmelteilen einige Maschen abgekettet und die Ärmelteile integriert: also Vorderteil, 1. Ärmel, Rückenteil, 2. Ärmel.

Nun wird der Anfang durch einen Maschenmarkierer gekennzeichnet und in großen Runden über die gesamte Passe gearbeitet. Wer das Rückenteil etwas höher haben will, strickt jetzt einige verkürzte Reihen.

Dazwischen werden in bestimmten Abständen Abnahmerunden gearbeitet, damit sich das Teil nach oben hin verjüngt. Wieviele Maschen und wie oft abzunehmen ist, richtet sich nach der Wollstärke, der Größe, deiner Maschenprobe und der Bemusterung.

Am Schluss werden die Schlitze unter den Achseln im Maschenstich geschlossen.

Maschenangaben kann man aus diesen Gründen natürlich nicht machen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten