Wie streng ist Reiseveranstalter Ruf wirklich (Alkohol, Feiern, Weggehen)?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also zu deinen Fragen:

Ist es denn wirklich so schlimm und streng wie überall erwähnt?

Natürlich hat Ruf es sich auf die Fahne geschrieben ein "betreuter Jugendreiseveranstalter - die Nr.1" in Deutschland zu sein. Da ist klar, dass die euch nicht "offiziell" Tabak rauchen lassen, allein nach 0 Uhr raus lassen oder euch Longdrinks in den Clubs trinken lassen (leeren sie euch weg und mahnen euch ab). Sonst würden viele Eltern ihre Kinder ja gar nicht mit denen wegfahren lassen

Machen manche eine Ausnahme und sind lockerer drauf?
Da die Reiseleiter auch "nur" junge Erwachsene sind, gibt es unterschiedliche Typen bei den Teamern. Die Flirter, Die Partymacher, Die Strengen, Die Planlosen&Überforderten, Die Streber usw.. Da kann man nicht pauschal sagen, wer wie drauf ist. Die Wahrscheinlichkeit am Goldstrand, Lloret oder Rimini für einen "lockeren" Teamer ist natürlich höher als in Schweden, Camp in Frankreich und co..
Ausnahmen gibt es immer, denn sonst wäre Ruf schon längst pleite, weil kaum mehr einer mitfahren würde.


Mit welchen Regeln habt ihr denn so Erfahrungen gemacht?
Meines Erachtens haben die seit knapp 30 Jahren ihre Regeln nicht geändert und verwenden immernoch das gleiche Handbuch. Die wichtigsten Regeln sind:
3er Regel (Nur 3 Leute verlassen die Unterkunft, damit einer Hilfe holen kann und der andere beim vermeintlich Verletzten bleibt - ja trotz Handy g).
Nur Bier, Wein und Sangria für Jugendliche unter 18 und striktes Tabakverbot. Trinkt einer einen Jackycola, wird dieser weggekippt und die Kippen weggenommen (nicht weggeworfen) bei mehrmaligen Verstößen gibt es einen "Safttag" oder eine Abmahnung.
Buch/Liste Geht ihr alleine weg, dann müsst ihr euch in einem Buch ein- und austragen (klappt zu 99% nicht) und bei Diskobesuchen um 1-2-3-oder 4 Uhr mit den Teamern vom Club zurücklaufen und euch auf einer Liste austragen lassen (das klappt dann zu 99%).
Tägliches Meeting Ihr müsst euch täglich zu einem Meeting treffen, bei dem ihr Kennenlernspiele spielt und erzählt wie euer Tag so war. Natürlich ist dies nicht zeitgemäß und man einigt sich meist darauf, dass man eben schnell seine Clubkarten für den Abend oder Ausflüge verkauft, da damit sehr viel Geld gemacht wird, was man beim Reisepreis als Rabatt gegeben hat

Alles in allem waren wir früher mit Ruf immer in Lloret und haben auch gemacht was wir wollten. Wie das geht? Verhaltet euch einfach so klever, wie ihr es in Deutschland auch machen würdet. Sprich geht nicht besoffen vor den Teamer oder schaut euch um, wo die ihre Kontrolleure haben und ihr habt die schnell ausmannövriert. Ob das der Sinn der Sache ist (wie gesagt die Eltern wollen ja auch Sicherheit) sei mal dahin gestellt.

Auf jeden Fall seid ihr falsch bei Ruf, wenn ihr einen reinen Partyurlaub wollt und meint, dass ihr euch so benehmen könnt, wie man es sonst daheim nicht kann. Da solltet ihr die "unbetreuten" Reiseveranstalter nehmen, da diese nur Party machen wollen und euch Geld für Ausflüge und Clubkarten abnehmen wollen und ansonsten nicht viel auf euch geben, außer dass ihr eben nach dem Urlaub auch wieder zu Hause ankommt ;).

P.S. Auf keinen Fall über 18 bzw. 22 mit irgendeinem Jugendreiseveranstalter mehr verreisen, weil das ist meist ärgerlich für alle Beteiligten. Gut an den Goldstrand oder Novalja könnte man noch überlegen zu buchen, damit man noch ein gutes Hotel bekommt. Bedenkt aber, dass es immer günstiger ist ohne Pauschalreiseveranstalter dann zu buchen, weil ihr dann ihre Provisionen und Kosten nicht zahlen müsst. Sprich ein Flug und Unterkunft in z.B. Bulgarien oder Malle kostet mehr als eine Privatbuchung.

Eine Busfahrt nach Novalja allerdings kann dann schon wieder günstiger sein als eine private Fahrt (je nachdem wieviel Leute mitkommen).

Aber in deinem Fall (trotz 1ner 17 jährigen) würde ich diesmal von Ruf abraten, weil mit 22 man einfach zu alt für den "Kindergarten" ist. Auch wenn die seit Jahren versuchen ihr Image zu verändern, beim Endkunden ist das bisher nie angekommen und die meisten sind deutlich jünger als ihr und damit sind auch die Programme nicht so für euch geschaffen.



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also bei mir, auf der fahrt nach Lloret de Mar, sind erstmal die ganzen jugendliche aus dem Bus geflogen, da waren tatsächlich 3 15-16 jährige dabei ohne nen Aufpasser o.ä. - weswegen die nicht mit durften.

Wenn du mit einem 18 jährigen reist dann könnte es etwas glimpflicher ablaufen, ansonsten kann ich nur sagen wie es bei uns war. In lloret mussten wir uns halt jeden Tag iwann Nachmittags mal melden, Abends wurde nicht wirklich kontrolliert, es wurde halt geschaut ob wir noch da sind, aber nicht wo wir uns genau rum getrieben haben, oder ob wir im Hotel sind. 

Bei uns war aber Alkohol im Hotel verboten, was total beknackt war, aber wir haben es iwie teilweise doch reingeschmuggelt bekommen. Weiß zwar nun nicht wie es in Bulgarien ist, aber in Lloret gabs zum Vergleich zu hier in Deutschland echt billigen Alkohol, auch in den Kneipen, in einer Cocktailbar konnte man sich perfekt besaufen mit 20€ - haben einfach nur gesagt Mas Alcohol, ohne irgend ein Getränk zu nennen^^ da hat er dann eben viel Schnaps zusammengemischt, daher ist das net so wild.

Also wie gesagt, ich fands okay, man muss sich halt melden, so lange man das richtig macht, sind die auch net so wild und streng, wobei das sehr stark auf die Aufpasser ankommt. Die Busreise war hinzu furchtbar, hatten da wahrlich schlimme Fahrer, aber die Rückfahrt war besser, wobei jeder dann so fertig war, das es ziemlich ruhig von statten ging.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chrissistina
03.06.2016, 12:53

Bist du über 18 oder u18?

0

Ich schlage vor, einfach bei dem Veranstalter anzurufen und dort zu fragen.

Schreibt euch auf, mit wem ihr gesprochen habt, oder lasst euch eine Email mit Regeln zukommen, in der Email steht dann auc hder Name. Sollten die Regeln Alkohol erlauben, und vor Ort konfisziert werden, zeigt ihr die Email vor, habt direkt einen Ansprechpartner bei der Agentur selbst (die euch ja bestätigt hat, dass es erlaubt ist). Sollte das nichts helfen, nach Reiseende eine Beschwerde einreichen, die Email die bnestätigt dass Alkohol i.O. ist anhängen und schildern, was passiert ist. So könntet ihr auch einen Refund bekommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also mittlerweile bin ich wieder zurück von der abifahrt mit ruf Reisen und wollte meine Erfahrungen teilen...vlt hilft es ja jemandem weiter :D

Auf die Frage ob denn alle Regeln so streng sind ist die ganz einfache Antwort: es gibt keine Regeln :D
Mit diesen Worten wurden wir auch schon begrüßt

Die Frage ob meine 17 Jahre mir Probleme bereiten würden in Clubs rein zu kommen hatte sich auch ganz schnell erledigt, da wir bei Ankunft im hotel alle unsere ausweise am der Rezeption abgaben und auf die Frage wann wir sie wieder bekommen die Antwort bekamen: "lasst sie da, wir sind in Bulgarien, hier braucht ihr keinen Ausweis" :D dieses Aussage sollte sich bewahrheiten...

Auch von der Reiseleiterin als "Elternersatz" waren wir weit weg. Unsere Reiseleiterin war wirklich richtig sympathisch, versuchte gleich von Anfang an eine Beziehung zu uns aufzubauen und war so weit sie es konnte immer den ganzen abend mit uns feiern. Trotzdem konnten wir sie die ganze zeit über ihr Handy erreichen falls doch mal was passieren sollte.

Das Gerücht man dürfte nur in der Gruppe weggehen stimmt auch nicht. Uns wurde zwar immer ein Programm (mit einigen specials inklusive) für den Abend vorgeschlagen, es war aber nicht verpflichtend. So konnten wir letztendlich solange wir wollten weggehen und praktisch tun und lassen was wir wollten.

Natürlich gelten auch auf so einem partyurlaub die allgemeinen Manieren, Anstand und das Wissen wie man sich in einem anderen Land verhält, was Ruf reisen selbstverständlich trotzdem von uns verlangte :D. Dennoch würde ich den Urlaub als.einen vollen Erfolg betrachten und ich würde keineswegs nein sagen zu einer erneuten Reise mit ruf Reisen.

Ich könnte mir keine bessere abifahrt vorstellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?