Frage von fliederfeld, 47

Wie streitet man lösungsorientiert in einer Beziehung?

Mein Freund und ich haben sehr viele Dinge zu klären, die wir schon Ewigkeiten mit uns ziehen weil wir entweder nicht genügend Zeit haben alles zu besprechen, wir einfach "falsch diskutieren" oder uns so vermissen, dass wir einfach lieber die positiven Dinge des Lebens ansprechen statt unsere Problempunkte auszusprechen ohne diese wochenlang mitziehen zu müssen.

Klar könnte man meinen, dass unsere Beziehung auch mit diesen Problemen funktioniert und dass man die einfach unausgesprochen lässt. Tut sie auch irgendwo, nur irgendwann fällt einem von uns wieder eines dieser Themen ein und wir diskutieren stundenlang drüber und sind beleidigt. Er auf seine Art, ich auf meine und mich belastet das schon sehr. Nicht nur dass es im Endeffekt gesehen sehr unnötig ist, nein es ist auch zeitaufwendig und diese Zeit ist einfach viel zu schade drum. Jetzte rede ich so positiv drüber, aber sobald wir wieder eines dieser Themen besprechen wollen eskaliert die ganze Sache und da ist nicht nur er schuld ...

Wie also "streitet" bzw. eher wie redet man lösungsorientiert miteinander, dass Themen geklärt werden und Streit zukünftlich vermieden wird bzw. wenigstens die Hauptprobleme aus dem Weg geschafft werden. Ich weiß, normal sollte ich meinen Freund am besten kennen und wissen was das Beste für usere Zukunft ist. aber irgendwie bin ich hierbei etwas verloren.

Gibt es Geheimtipps wie man Probleme aus dem Weg schafft, wie spricht man am besten? Ich denke ich brauche da langsam echt "psychologische Tipps". Will jetzt nicht sagen, dass wir krank sind aber wisst ihr was ich mein? Es gibt ja auch Lerntipps, Ernährungstipps, Konzentrationstipps, da muss es doch hierfür auch etwas geben.

Ich will ihn nicht verlieren, aber das muss einfach geklärt werden und so wie bisher schaffen wir es nicht... Danke!

Antwort
von Peppi26, 15

Im Normalfall hat ja jeder Argumente warum sein Standpunkt richtig ist und warum man genau den vertritt! Du solltest dir auch die Argumente des Partners anhören und mal überlegen und recherchieren warum er so denkt und vielleicht liegt er garnicht so im Unrecht! Einer muss auch mal nach geben und das sollte jeder mal sein! Worüber streitet ihr denn? Manchmal muss man auch einfach Kompromisse finden! Und auch wenn es Dinge gibt die nerven, dann einfach mal ignorieren und sich selber sagen ist nicht so wichtig! Ich hasse es wenn mein Partner Dreck und Chaos überall macht, auch wenn ich das vorher genau wusste! Inzwischen haben wir es so geregelt ich Räume auf und er bringt dafür mir immer mal was mit und so streiten wir nicht mehr darüber!

Antwort
von taunide, 20

Ui ui. Ganz schön viel..aber ja - Beziehung ist auch Arbeit (daran)

Ihr solltet euch auf jeden Fall Zeiten vereinbaren in denen ihr ungestört reden können. ich denke ihr braucht mehrere "Sitzungen". Setzt vorher das Ziel, welches du schon genannt hast "Lösungen finden". Aber nicht alles auf einmal. Klärt wie ihr die Punkte angeht - in welcher Reihenfolge. Dann gebt euch Redezeit z.B. 10 Minuten ohne dass der Andere unterbricht.

Wenn ihr Punkte formuliert, dann ohne Anschuldigungen wie "Du hast aber..." oder "Du machst immer so und so.." sondern erzählt aus eurer Perspektive... "Ich habe das Gefühl dass..." ... "auf mich wirkt das so..."  "das verletzt mich.."

Wenn man den anderen ständig anschuldigt für irgendetwas (in euch) verantwortlich zu sein, dann macht er "dicht" und boykottiert eine Lösungsfindung. Wenn ihr aber eure Gefühle schildert und der andere Merkt, dass er mit seinem Verhalten vielleicht verletzt ohne dass er das will, dann wird eher bereit sein etwas daran zu ändern, denn wen man liebt, den will man nicht verletzen.

Wie gesagt einen Punkt nach dem anderen abhaken und Regelungen für die Zukunft treffen. Wenn ihr einen Punkt geklärt habt, freut euch, feiert das und geht beim nächsten Mal einen anderen Punkt an.

Viel Glück.

Antwort
von aida99, 7

Hier gibt es ein paar Tipps:

http://www.beraterteam.info/beziehungstipps/beziehungsprobleme-loesen/

Dazu gehört: In Ich-Sätzen sprechen (anstatt zu sagen: Du machst nie...), nicht verallgemeinern (noch nie hast Du für mich...), nicht verletzen, sich Zeit+Raum nehmen zum Streiten bzw. Auseinandersetzen.

Streiten in der Beziehung macht keinen Spaß, mir zumindest nicht. Aber häufig geht es nicht ohne, und wenn man keine 'konstruktive Streitkultur' hat, wird es noch heftiger.

Viel Erfolg mit den Tipps!

Antwort
von GedankenGruetze, 17

Ich weiß nicht, ob es da Tipps gibt. Wie streitet man "lösungsorientiert"? Wohl genauso wie wenn du "lösungsorientiert" schreibst. :) Schreibst du einen Aufsatz über ein Thema, dann hört der Aufsatz auch nicht da auf, wo das Problem genannt wurde, sondern idealerweise da, wo du Lösungsvorschläge einbringst. :)

Die Problematik ist, dass dein Freund, genau wie du, einsehen muss, dass es so nicht weiter geht. Sprich, wenn ihr streitet, dann solltet ihr das immer mit dem Hintergrund tun, dass ihr euch danach zusammensetzt und euch überlegt, wie man einen Streitpunkt zukünftig handhaben will. Meiner Meinung nach sind da Frauen leider auch kompromissbereiter als viele Männer, die es oftmals als Schwäche sehen, sich etwas einzugestehen.

Aber da sollten schon beide mitziehen und ein Interesse haben, sodass man in Zukunft über ein bestimmtes Thema nur noch einmal streitet und danach ein Gespräch führt, in dem beide sich verpflichtet fühlen, dass zu klären.

Antwort
von nowka20, 1

indem man sich gedanken macht, was durch den streit besser werden könnte

denn:

der streit ist der vater aller dinge (heraklit)

Antwort
von Meli6991, 10

Kompromisse sind das zaubertwort

Antwort
von asta311, 20

Ich-Botschaften+ wie siehst du das?

immer, nie, sowieso, u.ä. vermeiden

festen Termin vereinbaren usw. usw........

Antwort
von Spongebobee, 22

Lösungsorientiert streiten?

Das klingt etwas lachhaft. Wie kann streit denn helfen? Manchmal will man vielleicht streiten.. lauter werden.. aber wirklich Lösungsorientiert ist das nicht.

Der Ton gibt denke ich mal am meisten den Ton an lol. Versuchts mit ruhe und verständniss. 

Oder lassts halt krachen und seid euch bewusst was sache ist

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community