Wie stille ich richtig, die eine seite schmerzt so doll?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Was sagt denn Deine Nachsorgehebamme dazu? Die sollte da die erste Anlaufstelle sein, denn sei kann Dich beobachten und beurteilen, ob Dein Sohnemann "richtig" saugt, oder die ganze Sache nur schlimmer macht.

Bitte, hole Dir ganz dringend und schnell Hilfe! Das kann sonst zu einem ganz fiesen Milchstaut führen, wenn da nicht schnell jemand drauf schaut. Damit ist wirklich nicht zu spaßen. Schau mal hier, wenn Du Dich da wiederfindest, solltest Du handeln:

http://www.still-lexikon.de/milchstau/

Schmerzende Brustwarzen in den ersten Tagen/Wochen sind normal - das passt sich aber relativ schnell an. Der Rest klingt gar nicht gut! 

Ich wünsche Dir alles Gute und herzlichen Glückwunsch zum Söhnchen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von BiMASy
06.06.2016, 20:18

hallo und danke für die Antwort. meine hebi hat mir ihre elektrische pumpe da gelassen aber die macht es nicht besser trinken tut er richtig und auch viel, sie ist nur einfach ständig voll aber so viel schafft er nicht und wenn ichs abpumpe isse in ca na stunde wieder prall gefüllt. habe eben meiner hebi nochmal geschrieben und hoffe sie hat noch ne idee das in den griff zu bekommen

0

Klingt nach Milchstau, ist ne fiese Angelegenheit, das kann vor allem passieren wenn sich die Milchmenge noch reguliert. Was mir hilft sind Weisskohlblätter, aus dem Kühlschrank, nicht gekocht, für die Brustwarze n Loch in die Mitte rausschneiden und das Blatt dann in den BH, also nah an die Brust, das hat mir meine Hebamme gesagt. Abpumpen würde ich lassen weil es die Milchproduktion anregt, nur ausstreichen am besten unter der Dusche weil es dann mit Wärme besser funktioniert. Der Unterkiefer des Babies sollte an der harten Stelle trinken also auch mal die Stillposition ändern und das Baby regelmäßig trinken lassen. Ansonsten kontaktiere doch die La Leche Liga, das sind Stillberaterinnen die das ganze kostenfrei machen und regionale Betreuerinnen haben also am besten mal Googlen, auf deren Webseite steht auch viel nützliches rund ums stillen. Ansonsten alles gute und gute Besserung 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi, schau mal auf die Seite "stillkinder.de" da gibt es viele nützliche Tipps und gut erklärt.

Frag aber am besten noch deine Hebamme. Meine war immer sehr hilfreich und hat sich um alles gekümmert

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?