Frage von Timthy99, 69

Wie stellt man ne Shimano Deore Schaltung ein?

Liebe Community!

Ich habe ein Mountainbike mit einer Shimano Schaltung. Sie hat 21 Gänge und ist von der Deore Reihe. Ich habe mich auch schon im Internet erkundigt, aber ich versteh das nicht wirklich, was dort erklärt wird. Kann mir das jemand genauer erklären?

Danke im Voraus.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von DaSilva88, 49

Hallo,
Musst du nur nachstellen oder komplett neu einstellen?
LG Sven

Kommentar von Timthy99 ,

Keine Ahnung. Das erste und das letzte Ritzel schaltet nicht bei dem 7er Kranz. Beim 3er kann ich nicht auf das kleine Ritzel schalten.

Kommentar von DaSilva88 ,

ok hinten hast du 2 Schrauben L (lowest gear) und H (highest gear). du schaltest so das du mit dem Schalthebel auf dem niedrigsten Gang (größtes Ritzel hinten) bist und drehst mit dem Schraubenzieher an der L Schraube (währenddessen Kurbeln) bis die Kette hoch springt. dann drehst du weiter an der Schraube bis das schaltröllchen direkt unter dem Ritzel ist. dann schaltest du hoch und machst das gleiche dort auch.

Kommentar von DaSilva88 ,

beim Umwerfer (vorne) ist es im Grunde das gleiche wie hinten nur das da das kleinste Kettenblatt der niedrigste Gang ist. L Schraube drehen bis du beim Kurbeln kein Rasseln mehr hörst. nicht zu weit sonst passt es nicht.

Kommentar von DaSilva88 ,

wenn es dann immer noch nicht ganz passt hast du am Schalthebel eine drehvorrichtung die regelt die Zugspannung. die drehst du dann immer in 1/4 Schritten bis es passt.

Expertenantwort
von FelixLingelbach, Community-Experte für Fahrrad, 24

Deore 7-fach? Ein altes Fahrrad! Da ist es nicht unwahrscheinlich, dass auch der beste Gangschaltungsprofi nur mit Einstellen nicht mehr weiter kommt. Eine ausgeleierte (gelängte) Kette, abgenutzte Zahnkränze und lockere Schaltröllchen verhindern ein korrektes Schalten.

Überprüfen dieser Teile ist nicht so einfach. 

- Die Kette legst du vorn über das größte Kettenblatt. Wenn du sie nun davon abheben willst, darf das nur ein paar Millimeter weit gehen. Geht sie einen Zentimeter hoch, ist sie fertig. (Ich habe eine Kettenmesslehre, die mir das viel genauer zeigt.)

- Zahnkränze. Der Abstand zwischen den Zähnen wird mit der Zeit größer, die einzelnen Zähne spitzer. Kann man erkennen, wenn man einen neuen Zahnkranz zum Vergleich hat. Vorn bilden sich dazu die sogenannten Haifischzähne. Kann man die schon erkennen, ist das Kettenblatt auf jeden hinüber.

- Schalt- und Spannrädchen hinten im Schaltwerk. Die dürfen kein oder kaum ein seitliches Spiel haben, d. h., sie dürfen sich nicht auf ihrer Achse hin und her schieben lassen. Sie sollten auch nicht wackeln. Auf das obere, das Schalträdchen kommt es an.

Selbst wenn alles ausgetauscht werden muss, lohnt sich das. Gerade für 7-fach kostet der Kram nicht viel. Selbst für den kompletten Antrieb, Kette, Kurbelgarnitur, Tretlager, 7-fach-Kassette und Schalträdchen bleiben die Kosten unter 50 Euro. Meistens reicht aber der Austausch der Kette und der Kassette, 20 Okken bei 7-fach.

Es ist äußert frustig als Anfänger so alte Teile einstellen zu wollen, da man den Fehler zunächst bei sich selber sucht. Ich erinnere mich :-). Eingestellt wird die Schaltung über die Zugspannung, erst über die Zugbefestigung, dann über die Muttern zur Feineinstellung am Zug. Diese doppelten Schräubchen spielen erst einmal keine große Rolle. Sie sind nur Anschläge, Begrenzer, damit du nicht nach innen oder außen ins Leere schalten kannst. Sie sind dazu nützlich, wenn du den Zug festschrauben willst.

Weiter ins Detail gehe ich besser nicht. Check erst, ob dein Material noch ok ist, oder noch besser: lass das checken von einem Fachmann. Der kann dir gleich erklären, was er macht und was du brauchst. So ein Check kann ja nicht viel kosten.    


Kommentar von FelixLingelbach ,

PS. Die angegebenen Preise gelten für mich, weil ich das nötige Spezialwerkzeug habe und dann die besten Angebote googeln würde. Werkzeug plus die ganzen Teile kommt ungefähr so teuer wie  der Besuch einer Fachwerkstatt. 

Antwort
von Buddha12, 42

Bei mir war es genau so, hatte drei Räder mit Kettenschaltungen....immer Wieder Probleme, 2 XT Schrott Schaltung, 1 Deore Schrottschaltung! 

Habe Kettenschaltungen hassen gelernt und mir dann eine Nabenschaltung zu gelegt, damals habe ich das Rad jedesmal in die Werkstatt gebracht und 18€ nur für das Einstellen bezahlt!

Deswegen werde ich mir niewieder eine Kettenschaltung mehr kaufen!

Die Nabenschaltung die ich jetzt Ca. Seit 2000-3000 km habe, hat sich genau 2 mal verstellt und mit nur einer Schraube wieder einstellbar Ca. In 5 Sekunden gebe ich niewieder her!

Kommentar von Timthy99 ,

Das erklärt mir aber nicht, wie man so was einstellt...

Kommentar von Buddha12 ,

Tja mir damals auch nicht, deshalb fahre zur Werkstatt und lasse es dort einstellen.....meinst du das man hier Schriftlich erklären kann, wie man es Ca. Mit drei Schrauben einstellt? Also ich habe damals aufgegeben deswegen Nabenschaltung.

Ich meine es nur gut.....und nett ;-)

Kommentar von FelixLingelbach ,

Das Einstellen einer Kettenschaltung ist sehr einfach, da man alles sehen und anfassen kann. Man darf halt nicht alles auf einmal machen wollen, sondern muss logisch Stück für Stück vorgehen. 

Trotzdem ist natürlich die Nabenschaltung für nicht so technikbegeisterte Leute die bessere Wahl. Die Mehrheit der Kettenschaltungsbenutzer hat keine Ahnung, wie ihr Teil eigentlich funktioniert. '21-Gangschaltung' - das würde ich z. B. niemals sagen. Es ist eine 3x7 mit nur 11 Gängen.

Kommentar von Buddha12 ,

Ich bin sehr Technikbegeistert repariere alles am Rad selber, egal was.

Aber wenn ich unterwegs bin mit dem Rad "mein Hobby" habe ich wirklich keine Lust ein Gang mit ca. 253 Schrauben ein zu stellen "etwas über trieben" :-)

Ich will nur eine Schraube betätigen und gut ist es, es hat mich schon so viel Nerven gekostet so ein Dreckiges Sch.... Ding ein zu stellen, da ist manchmal das Rad den Hang runter geflogen!

Obwohl ich es wirklich schritt für schritt eingestellt habe.

Hat es trotzdem nicht funktioniert, mich lachten meine Kollegen aus wie ich mir eine Nexus Premium 8 Gang zu legte, die jetzt ohne Problem Ca. 2000-3000 km hält, ok zwischen dem 4 und 5 Gang würde ich sagen das es kein Unterschied gibt, eigentlich ist es eine 7 Gang Schaltung mit der ich von München bis nach Rom gefahren bin.....ich habe null wirklich null Probleme gehabt, 3 von uns haben vor lauter Wut schon körperliche Aussetzer gehabt mit ihren XT und Deore Schaltungen.....vielleicht auch nur Zufall, keine Ahnung.

Wenn ich jetzt mit der Nexus Probleme bekommen würde hole ich mir die 2 Gang Automatix oder wie die heißt :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community