Frage von Sunny1506, 47

Wie stellt man eine Funktionsgleichung mithilfe einer Wertetabelle auf?

Hallo :) In Mathe haben wir grade Funktionsgleichungen. Als Hausaufgabe sollen wir nun aus einer Wertetabelle eine Funktionsgleichung aufstellen. Meine Frage wäre nun, wie man das macht. Wäre echt cool, wenn man jemand helfen kann und bitte so einfach wie möglich erklären, bin nicht wirklich gut in Mathe :)

Hier die Wertetabelle: X Y 0 0 10 1,2 20 2,4 30 3,6 40 4,8 50 6 60 7,2

Danke schon mal ^^

Antwort
von SunnySonja19, 47

Grob gesprochen: du musst den Zusammenhang zwischen X und Y herausfinden. Jemand gibt dir Starthilfe (die Wertetabelle) und du musst (mathematisch) herausfinden, wie X und Y zusammenhängen.

So wie: Monika hat 3 Äpfel, Stefan hat 6. Monika hat 5, stefan hat 10. Monika hat 20, Stefan hat 40. Wie ist der Zusammenhang? Eindeutig: Stefan hat immer doppelt so viele wie Monika (wie fies!). Oder auch: Stefan = Monika * 2 (y = 2x)

Ich weiß nur nicht, ob du es mathematisch lösen sollst, oder ob es als Knobelaufgabe gedacht ist.

Kommentar von Sunny1506 ,

mathematisch .-.

Kommentar von SunnySonja19 ,

Dann wäre es wichtig zu wissen, welche Art Funktion ihr aufstellen sollt. Vermutlich aber linear...eine lineare Funktion hat immer die Form:

y = m * x + t

wobei y und x deine Wertepaare sind, m die Steigung der Geraden und t der Achsenabschnitt ist (also der y-Wert bei x = 0).

Setze in die obige Gleichung mehrmals die Wertepaar ein und suche m und t. Theoretisch reichen dir zwei Paare dafür - warum du mehr gegeben hast, das weiß ich nicht.

Kommentar von Sunny1506 ,

ahh danke! ich glaube, jetzt hab ich es verstanden ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community