Frage von D3rFr4g3nd3, 31

Wie stellt man den Funktionsterm auf?

Wäre gut wenn ihr mir vllt durch das folgende Beispiel das erklären könntet ;)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sunnygirl1299, 17

Grundsätzlich is die Formel y= m*x+b

bedeutet soviel wie Steigung * der Punkt wo die x-achse getroffen wird+ b is der y-Achsenabschnitt; sprich die Funktion y=m*x+b heißt linear, weil die graphische Darstellung der Punktmenge, die diese gleichung erfüllt, eine gerade Linie ist. wenn auf der rechten Seite noch andere Potenzen von x auftreten würden, wäre die
graphische Darstellung eine krumme Linie.

Antwort
von Perry232, 17

Grundgleichung eines Funktionsterms ist immer m * x + t

m ist die Steigung  (http://www.mathematik-wissen.de/lineare\_funktion\_steigung.htm) und t ist der y-Achsenabschnitt  ( Punkt auf der Gerade, der die Y-Achse schneidet)

Bei der Gerade g wäre es -2 x + 1

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten