Frage von Madison22, 30

Wie stellen sich Gläubige das mit dem Gott im Himmel vor, wo er doch von Flugzeugen "eingenommen" ist?

Mich würde mal interessieren, wie Gläubige (egal welcher Art) sich das mit dem Gott im Himmel und den (toten) Menschen die auf einen runter schauen, vorstellen, oder wie das funktionieren soll. Ich meine durch den Himmel fliegen ja Flugzeuge und Raketen fliegen komplett längst durch. Also wie sollte da oben etwas sein? Rein logisch gesehen? Darum würde ich gerne wissen wie ihr (Gläubigen) euch das vorstellt. Schon mal Danke im Voraus.

Antwort
von pinkyitalycsb, 12

Du kannst doch nicht im Ernst glauben, dass Gottes Reich sich in dieser Art von Himmel zwischen Flugzeugen, Satelliten und Raketen befindet!

Hast du noch nie etwas von anderen Dimensionen gehört? Es gibt nicht nur die uns bekannten drei Dimensionen! Schon die vierte ist uns ziemlich rätselhaft, und abei soll es sogar 12 oder sogar 16 geben, oder auch noch mehr! Es gibt vieles, was wir noch entdecken und verstehen müssen, und eines Tages werden unsere Nachkommen über unser heutiges begrenztes Wissen genauso lächeln, wie auch wir das relaltive Unwissen unserer Vorfahren allzu leicht verurteilen.

Es gibt „Himmel“ und „Himmel“! Der eine Himmel (englisch sky) ist das, was wir von unserer Erdoberfläche mit bloßem Auge und natürlich weit besser mit dem Telescope sehen können. Etwas ganz anderes ist aber der geistige Himmel (engl. heaven), die Ewigkeit, das Reich Gottes, wo natürlich keine Flugzeuge und Raketen irgendwelchen Platz einnehmen.

Nach unserer Auferstehung wird aber (laut Bibel) auch diese Erde von der Sterblichkeit zur Perfektion verwandelt werden und Teil der Ewigkeit sein. Wer voll zu Gott steht, braucht sich also keine Sorgen zu machen, denn es wird alles seine perfekte Ordnung haben und wunderschön sein!

Antwort
von kontikons, 10

Es ist wie im englischen. Heaven und Sky. Zwei verschiedene Orte. Ich denke am einfachsten kann man einen am ehesten treffenden Vergleich finden, wenn man den Himmel als eine andere Dimension betrachtet die man nicht einfach ohne Gottes Hilfe erreichen kann. Also nichts was mit den 3 Dimensionen der Menschen vergleichbar ist. Früher hatte man einfach kein anderes Wort dafür. In der Bibel stehen viele Sachen die auf ganz simple Weise, hochkomplexe Theorien der heutigen Wissenschaft beschreiben. Selbst im neuen Testament steht das Jesus ganz viele Sachen als Gleichungen gesagt hat da die Menschen die Wahrheit nicht verstehen würden. Heute sind wir auf einem anderen Stand und haben vielleicht den Hauch einer Idee was Jesus damals wirklich gemeint haben könnte.

Antwort
von Einstein2016, 9

Du bist wahrscheinlich noch sehr jung und geistig ziemlich unorientiert.

Evtl. möchtest Du auch nur ein bisschen Leute "veräppeln", oder ?

Antwort
von Viktor1, 10
Rein logisch gesehen? 

Vielleicht Raumschiff ?
Nun - die Glaubenden haben keine solche bescheuerte Vorstellung sondern nur die "Ungläubigen, welche meinen , daß die Glaubenden solche Vorstellung haben müßten.
Also - nicht die Glaubenden gehören in die Doofenecke sonder die, welche solche Fragen stellen.

Antwort
von mwesterhoff, 7

Wenn ich mal zur  Ruhe komme,  erlebe ich Gott sehr nah, zwar unsichtbar aber da-existent. Das ist für mich ein Stück Himmel auf Erden. Ich erlebe ihn, wenn ich das Vertrauen eines Kindes spüre, oder die Zuwendung zwischen Menschen beobachte. Da zeigt er sich mir ein Stückchen. Es gibt so viele Facetten der Zuneigung Gottes, die sich halt gut in Bildern ausdrücken lassen. "Himmel" ist für mich auch ein Bild fürGott, für die Souveränität Gottes.

Antwort
von gottesanbeterin, 7

Der "Himmel", der mit Gott zu tun hat, ist kein Ort, sondern ein besonderer, eben "himmlischer" Bewusstseinszustand.

Wenn wir im "Himmel" sind, haben wir quasi Gott in unser Bewusstsein aufgenommen.

Wir kommen ja auch keineswegs "in den Himmel", wenn wir gestorben sind; wir können nur zu Lebzeiten das erfahren, was Jesus "2. Geburt", die "durch den Geist" genannt hat, das heißt im Klartext, wenn wir "in den Himmel kommen" geschieht das zu unseren Lebzeiten.

Wie sich Irgendjemand Irgendetwas vorstellt, interessiert mich nicht, denn es passiert ja bloß als Vorstellung in den Hirnkastln der Personen, die es sich ausgedcht haben.



Antwort
von Illuminaticus, 8

Das ist in der vierten Dimension, auch Astralebene genannt. Normale Menschen koennen diese Ebene nicht sehen, obwohl wir im Schlaf manchmal unbewusst dort sind.

Bis du in der Lage willentlich deinen Koerper zu verlassen, dann kannst du auch schon zeitlebens das Jenseits besuchen und dich dort umschauen.

Das ist auch keine Frage des Glaubens, sondern Tatsache, nur die meisten wissen nichts davon, solange nicht, wie sie noch in ihren Koerpern stecken.

Kommentar von feinerle ,

Es tut mir ja leid, die 4.Dimension ist leider schon belegt, empirisch bewiesen, und nennt sich Zeit.

Da das Gott, was auch immer das sein soll, immer wieder woanders untergebracht wird, je weiter empirische Kenntnisse reichen, vom einfachen Himmel, also einfach nur weit oben, als das dort nicht zu finden war dann also in einer weiteren Dimension, der 4., muß man sich nun eben was neues ausdenken.

Man hat ja bei dem Ding, das da Gott genannt wird, die künstlerische Freiheit, das Teil frei in irgendwelche Regionen zu verlegen, unabhängig jeglicher störender Tatsachen, weil das Teil ja sowieso stets nur von einigen "erklärt" wird, was denen gerade so eingefallen ist oder einfällt.

Die 5. Dimension wäre ebenfalls nicht mehr frei derzeit, man könnte das Gottdings jetzt einfach mal dorthin behaupten, aber da solls ungemütlich sein, denn das ist die Raumausdehnungsdimension, innerhalb welcher die gravitativ bedingte Raumkrümmung der ersten 3 Dimensionen hin Auswirkungen zeigt.

Man stelle sich das vor, hockt das Gottdings da irgendwo rum und chillt, ein mehrdimensionales Weizenbier in der Hand, gnadenlos schöner Ausblick auf die fünfdimensionale Landschaft, plötzlich kommt in den ersten drei Dimensionen ein schwerer Stern vorbei gebrettert und dort verzieht sich alles. Das ist als Zuhause dann doch eher ungemütlicher.

Die 6. Dimension soll noch frei sein, wär doch was, lass das Gottdings einfach mal kurz 2 Dimensionen weiterziehen.

Jedoch ist es rein rechnerisch bis hin zur 21. Dimension möglich, oder 23., das versucht man gerade am unlängst genau dafür umgebauten Teilchenbeschleuniger in Cern (wieder so ein störendes Teil, dass da Traumschlösser vernichtet) rauszufinden, in dem, nebenher auch noch keinerlei Anhaltspunkte gefunden worden sind im Bezug auf dieses Gott, was es da irgendwo geben soll.

Ich schlage also vor, ihr sorgt langsam einfach mal vor und rückt den so weit weg, wie man vielleicht nichtmal kommen könnte, also wie wäre es mit der 24. Dimension?

Das hätte den Vorteil, man braucht das Gottdings nicht eben alle paar Jahre umzuiehen zu lassen, man hätte eine Weile Zeit bis zum Umzug von dem Dings, das da überall gleichzeitig und unsichtbar sein soll, dennoch so aussehen soll wie ein Mensch.

Und das Gottdings hätte auch mal seine Ruhe, es kann schon nervig werden, alle paar Jahre Umzugskartons packen und eine Dimension weiterziehen. Kein Wunder flippt das Gottdings manchmal aus und befehligt Genozide, weils halt schräg drauf ist. So wird man, wenn man ständig hin und hergeschubst wird.

Also habt Mitleid mit dem Teil und schafft ein Zuhause, wo das Ding seine Ruhe hat ein paar Jährchen.

Ganz lustig fand ich Deine Aussage:

... keine Frage des Glaubens, sondern Tatsache,....

Lachen ist ja gesund und ich habe herzhaft lachen müssen..... Vielen Dank an dieser Stelle für die erheiternde Lektüre.


Antwort
von MrHilfestellung, 14

Bin kein Gläubiger, aber mit "Himmel" ist zumindest im Christentum jetzt nicht wörtlich der Himmel gemeint, sondern das ist alles im übertragenden Sinne.

Kommentar von Viktor1 ,
Bin kein Gläubiger,.......

Ach nee !
https://de.wikipedia.org/wiki/Gl%C3%A4ubiger
Du meinst wohl kein "Glaubender", jedenfalls nicht an Lehren von Religionen.
Ansonsten glaubst du mehr als du ahnst.
Was weißt du wirklich ?

Antwort
von BleibMensch, 12

Zu Zeiten, wo die Erde noch eine Scheibe und im Zentrum des Planetensystems stand, hat man den Himmel noch als Ort der Engel und Götter betrachtet.

Heute ist man da einen  Schritt weiter, kurz vor dem Nächsten ;-)

Mein persönliches Bild von Gott ist unbeschreiblich, es ist das all Umfassende... hier auf Erden, die Natur..

Kommentar von Sp0rtsman ,

Deswegen gibt es immernoch Milliarden Gläubige......

Antwort
von warehouse14, 9

Flugzeuge + Raketen = Materie ("Äpfel")

Menschliche Seele + Gott = Geist ("Birnen")

Rein logisch betrachtet müsste Dir Schlaumeier ja auffallen, wo genau Du Dich irrst.

Aber falls nicht: der Himmel Gottes ist nicht die Erdatmosphäre. Stell es Dir halt als Paralleluniversum/Dimension vor, wenn Du über die rein materielle Sicht nicht hinausdenken kannst.

Eine höhere (daher das "oben") Dimension, in der sich unsere bekannten 3 Raumdimensionen halt befinden. Flugzeuge gibt es in der höheren Dimension nicht.

warehouse14

Antwort
von JTKirk2000, 5

In der englischen Sprache hat man in Bezug auf beispielsweise den Himmel einen Vorteil, es wird dort nämlich schon vom Begriff her zwischen physischem Himmel (Sky) und geistigem Himmel (Heaven) unterschieden. Alles was irgendwie messbar ist, durch Flugzeuge, Space Shuttles, Raketen, Satelliten und so weiter bereist wird oder wurde hat nur mit dem physischen Himmel zu tun. Was aber Gott und ein Leben nach dem Tod betrifft, so haben diese nur mit dem geistigen Himmel zu tun und der geistige Himmel ist in keiner Hinsicht gleichzusetzen mit dem physischen Himmel. 

Antwort
von grtgrt, 10

Für Gläubige ist der Himmel die Nähe zu Gott, das von ihm auf ewig angenommen worden zu sein, - aber eben nicht das blaue Firmament über uns, in dem sich Flugzeuge bewegen. 


Kommentar von grtgrt ,

Mit anderen Worten: Für Christen ist der Himmel ein Zustand, aber kein Ort.

Antwort
von Paguangare, 14

The sky is not heaven.

Antwort
von Falbe, 6

Der Himmel , den du benannt hast ist ja noch innerhalb unserer Erdatmosphäre . Der Weltraum ist sooooo unendlich groß , daß unser Milchstraßensystem schon in der Größe in einem Nichts verschwindet gegenüber der gewaltigen Größe des Weltalls . Das alles hat Gott geschaffen , der in einer noch anderen Dimension lebt , sie ist für unsere Sinne unsichtbar .Das ist das Reich der Engel, der Verstorbenen , der Dämonen und Gott weist jedem seinen Platz zu , wo er hingehört , was zu ihm passt .. Es geht über unsere kleine Vorstellungskraft hinaus . 

Antwort
von mrauscher, 6

Es gibt viele Arten von Himmel. Gott und seine erschaffenen Wesen, die nicht auf der Erde leben, sind für uns unsichtbar. Die meisten Dinge im Universum sind unsichtbar. Dafür habe ich einfache Beweise. Der Bereich, wo sich die Flugzeuge aufhalten, wird von uns Himmel genannt, gehört aber noch zu den irdischen Luftschichten und damit noch zu unserem Planeten. Gott, sein erster Sohn Michael und Myriaden von anderen Wesen sind von Ort und Zeit unabhängig und sind nur unter Ausnahmesituationen für uns sichtbar. Das können wir aber nicht steuern. Schwerkraft läßt sich für uns auch nicht erklären, sie wirkt wie eine unsichtbare Kraft. Dennoch würde sie niemand bestreiten.

Antwort
von jephi, 9

Es gibt im Deutschen nur das Wort Himmel (für Flugzeuge und Gott zusammen). Da haben es die Engländer einfacher Sky für Flugzeuge, Heaven für Gott.

Antwort
von fricktorel, 8

Du irrst, weil du die Schrift nicht kennst (Mt.22,29).

Wer "tot" ist, ist "tot" (Pred.9,5). Diese liegen begraben (Mt.9,22).

Dann gibt es verschiedene "Himmel" (1.Mose 1,3; 1.Mose 1,28; 2.Chron.6,39; Ps.102,26).

Den von Gott versprochenen "Himmel" sehen wir in Offb.22,1, falls wir dazu gehören (Offb.22,5):

Antwort
von o0Chichii0o, 13

das Totenreich (da ich nicht an Gott glaube nehm ich das mal als Beispiel ist ja im grunde das selbe) existiert in unserem kopf.. das hat also was damit zutun ob wir daran glauben... ex ist natürlich nicht materiell und wir können es nicht sehen... aber der glaube daran ist beruhigend.. zu wissen dass da noch was ist.. aber was heisst beruigend.. die leute die an die hölle glauben tun mir leid :D

Antwort
von chrisbyrd, 8

Die Bibel sagt, dass Gott mehrere Himmel erschaffen hat, die für uns sichtbare Atmosphäre, den Sternenhimmel (die Planten, Sterne und Galaxien) und den für uns unsichtbaren himmlischen Bereich, in dem Gott und die Engel sind.

1. Mose 1,1: "Im Anfang schuf Gott die Himmel* und die Erde."

* = Das hebräische Wort schamajim bezeichnet sowohl den Lufthimmel über der Erde (z.B. 5Mo 4,17) als auch den Sternenhimmel (z.B. 5Mo 4,19) und den Himmel als Thronsitz Gottes (z.B. Ps 2,4).

Antwort
von nowka20, 3

da verweigern gläubige eine materielle antwort


aber manche sagen:

der himmel ist in dir!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten