Wie stelle ich unerwünschte Werbepost ab, die ich ohne Einwilligung erhalte?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Lasse Dch zunächst einmal hier kostenlos eintragen:  https://www.robinsonliste.de/

Gegen unerwünschte Werbung hilft nur eines - ganz konsequent außen auf den Werbebrief den Vermerk drauf "Annahme verweigert, zurück an Absender", dann ab damit in den nächsten Postbriefkasten. Der Absender muss ganz konsequent seinen Werbemüll wieder zurück bekommen. Auf Dauer hilft das.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du wieder Post von denen bekommst, lass den Umschlag zu. Streiche Deine Anschrift mit einem dicken Edding durch. Schreibe groß "Empfänger Unbekannt verzogen" drauf und wirf den ungeöffneten Umschlag wieder in den gelben Postkasten.

Irgendwann kapieren die es schon, dass sie das Porto für Nüsse rauswerfen...

So mache ich das immer. Funktioniert. Lediglich ein Werbebrief kam troztdem immer wieder. Den habe ich geöffnet. Innen lag ein "Rücksendeumschlag". Diesen habe ich bis zum bersten mit alten Zeitungen gefüllt. Zusätzlich habe ich das an mich gerichtete Anschreiben dazu gelget, darauf habe ich noch geschrieben, dass ich keine Werbung wünsche. Das Rückporto mussten die bezahlen, stand ja "Antwortbrief" auf dem Umschlag. War bestimmt teuer die ganzen alten Zeitungen.... auf jeden Fall kam danach nichts mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

drohe einfach mit einem drastischen schreiben dem verlag oder dem absender mit juristischen konsequenzen, wenn es eine "richtige" anschrift (kein postfach ode sogar im ausland) gibt.

wenn das aber zutreffen sollte, dann bleib gelassen und füttere den altpapiercontainer. du kannst es ohnehin nicht verhindern, dass aus allen quellen und fachrichtungen deine daten zusammen mit millionen anderer irgendwo gehandelt werden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung