Frage von x011214x, 13

Wie stelle ich Pferde durch?

Hallo, ich habe seit einigen Wochen meine erste Reitbeteiligung und bin sonst im Schulbetrieb immer mit Ausbindern geritten. Ich habe halt nie wirklich gelernt wie man ein Pferd durch stellt und bin meine Reitbeteiligung bis jetzt nur mit Ausbindern geritten. Beim Schritt ohne Ausbinder hat sie schon ziemlich den Kopf gehoben, nur ich finde es immer irgendwie ein bisschen doof mit Ausbindern usw. und wollte deswegen fragen ob jemand eine leichte Erklärung hat wie ich mein Pferd durchstelle. Denn im Internet lese ich nur was von Paraden, auf und abwärts reiten, usw. Schonmal vielen Dank für eure Hilfe!☺️

Antwort
von sukueh, 13

Wenn Reiten so einfach wäre, dass man sich das einfach in der Theorie ein paar Mal durchlesen müsste, dann gäbs solche Fragen gar nicht :-)

Wenn du bislang noch kein Pferd ohne Ausbinder geritten bist, wirst du es kaum schaffen, wenn man es dir lediglich beschreibt.

Ich würde auch sagen: andere Reitschule suchen oder mit der Reitbeteiligung versuchen, Unterricht zu kriegen. Sonst wird das nix.

Sämtliche Selbstversuche führen nur dazu, dass du das Pferd verwirrst, weil du ihm nicht klar mitteilen kannst, was du eigentlich von ihm willst. Je nach Charakter des Pferdes wird es sich dann auch entsprechend benehmen....

Kommentar von x011214x ,

Okey Danke. Hatte ich auch noch vor!:)

Antwort
von dap123, 13

Man kann ein Pferd nicht "durchstellen"... wodurch auch? Man hört das landläufig im Zusammenhang mit "durch das Genick stellen" - aber auch das ist anatomisch nicht wirklich sinnig... Wie soll ich mein Pferd durch ein Gelenk stellen können...

Also: Was du möchtest ist, dein Pferd an die Hilfen stellen... wie das theoretisch geht steht in Büchern - praktisch ist es eine Technik, die man im Unterricht lernen muss. Voraussetzung ist ein ausbalancierter Grundsitz und eine gut abgestimmte Hilfengebung - und ein Reitlehrer, der dir alles erklärt und demonstriert.

Kommentar von Menuett ,

Ähm, wenn man in Stellung reitet, ist das Pferd tatsächlich im Genick gestellt... und das geht.

Kommentar von Viowow ,

das meint die FS aber nicht. ergibt sich aus dem Kontext finde ich;)

Antwort
von KuchenMaus123, 9

Grundsätzlich ist es natürlich unsinnig, das ohne Reitunterricht zu versuchen, da muss ich den anderen schon recht geben, dennoch kann ich ja kurz beschreiben, wie es nach lehrbuch gehen sollte, ob das bei deiner reitbeteiligung funktioniert ist dann wieder eine anderen Sache, weil es eben ein Tier ist.
Ich denke du solltest das erstmal im Trab versuchen, ich finde im Schritt ist es am schwierigsten ein Pferd ordentlich an die Hilfen zu stellen.
Zuerst ist es wichtig, dass dein Pferd fleißig vorwärts läuft, dann solltest du viele Zirkel, Schlangenlinien, Schritt-Trab-Übergänge reiten, um das Pferd lockerer zu bekommen.
Es ist wichtig, dass der äußere Zügel durchgehend "auf Spannung"steht, du brauchst eine durchgängige Verbindung zum Pferdemaul, sonst wird gar nichts funktionieren. Dann ist es wichtig, halbe Paraden zu geben, um das Pferd aufmerksamer zu machen.
Danach sollte es eigentlich von selbst die Anlehnung suchen. Wenn du das merkst ist es wichtig, dass du leicht nachgiebst. Deine Hände dürfen einfach nicht zu starr sein, sonst wird es unangenehm im Maul.
Das kannst du erstmal alles ausprobieren, es wird aber nicht leicht, das ohne reitlehrer reell hinzubekommen.

Kommentar von x011214x ,

Genau so eine Antwort suche ich. Ich kann auch mal mit der Besitzerin reiten, weil sie kriegt es ja auch hin. Fleißig läuft sie schon von alleine. Danke!☺️

Kommentar von KuchenMaus123 ,

Ja das wäre gut, wenn die Besitzerin dir erstmal hilft, weil die ja weiß wie ihr Pferd zu reiten ist. Du kannst sie solche sachen bestimmt auch immer fragen, auch wenn dir das peinlich ist, aber es ist jedem Besitzer lieber, wenn die Reitbeteiligung fragt, bevor du etwas falsch machst.

Kommentar von Viowow ,

und wo hängt die hinterhand? in timbuktu, richtig? das ganze gespiele und gezupfe bringt nichts, wenn die HH fehlt

Kommentar von Baroque ,

Deshalb sollte man auch erst und nur dann antraben, wenn man im Schritt das Pferd an allen Hilfen hat - oder nicht jammern, wenn es mit 15 Jahren Verschleißerscheinungen in den Beinen hat :-(

Kommentar von KuchenMaus123 ,

durch das fleißige reiten und die übergänge wird die Hinterhand gefordert?! Habt ihr euch überhaupt meine Antwort durchgelesen?

Kommentar von Viowow ,

jep, und da steht ganz viel von "zügel halten" und halben paraden und das sie den schritt weglassen soll?! genau so macht man es nicht. sorry.

Kommentar von KuchenMaus123 ,

ich habe nicht geschrieben, dass sie den schritt weglassen soll, sondern nur dass es im trab einfacher ist das pferd an die hilfen zu stellen... und ja der äußere zügel muss ja auch konstant gehalten werden sonst kriegt das pferd bei jedem schritt einen schlag ins Maul und halbe paraden sind natürlich auch wichtig, wie machst du sonst dein pferd aufmerksam?

Kommentar von Viowow ,

indem ich reite mache ich mein pferd aufmerksam. und dafür brauche ich nicht ununterbrochen am zügel rumzuppeln

Kommentar von KuchenMaus123 ,

warum denn ununterbrochen? aber du musst vor jedem übergang und jeder wendung das pferd vorbereiten, nicht nur über die zügel, sondern über den ganzen sitz und über das bein, das ist eine halbe parade, und so funktioniert nunmal englisch reiten

Antwort
von Viowow, 9

du bist das beste beispiel dafür, das der "übliche" unterricht nichts taugt.
da ist nichts mit "auf und abwärts reiten". du meinst "vorwärts/abwärts". und das können selbst manche "profis" nicht...
"durchstellen" mit paraden ist auch nur spielerei und völlig unsinnig. paraden gibt man zum wechsel der gangart, um das pferd evtl kurz aufmerksam zu machen und zum halten. aber nicht, um das pferd "durchzustellen".
du musst es mit aktiver Hinterhand uber den rücken reiten.
Aber: Das kannst du nicht und das lernst du auch nicht in deiner reitschule und auch nicht aus dem internet...

Kommentar von x011214x ,

Es geht mir einfach nur darum dass ich ohne das ganze Gehänge da reite und meine RB einfach nicht den Kopf hoch hebt. Aber wie krieg ich dass alles hin ohne Reitschule und sonstiges?☹️

Kommentar von Viowow ,

hab ich gelesen worum es dir geht. und ich bin auch absoluter ausbinder-rumgezupfe-am zügel geziehe-gegner. aber ohne einen vernünftigen trainer( und die sind leider ziemlich selten) bekommst du das gar nicht hin. weil es dir ja nie einer richtig gezeigt hat. ich finde es aber klasse, das das dein anspruch ist. aber ohne trainer, no way

Antwort
von Menuett, 9

Ohne das zu lernen kannst du kein Pferd so einfach "durchstellen".

Man reitet ein Pferd durchs Genick in dem man das innere Hinterbein zum Untertreten bringt.

Such Dir eine Reitschule, in der man ohne Ausbinder arbeitet und keine Abteilungstunden gibt.

Kommentar von x011214x ,

Danke, nur so Einzelstunden sind bei mir in der Umgebung sehr teuer und schwer zu bekommen. Vorallem bezahle ich meine RB auch schon von meinem Taschengeld..

Kommentar von Viowow ,

"ausserdem bezahle ich meine rb auch schon von meinem taschengeld" ja und? pferde sind teuer. das weis man vorher. wenn bei mir eine rb keinen unterricht nimmt, darf sie gerne wieder gehen...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community