Frage von Nala1115, 33

Wie mache ich den Hund am besten mit kleinen Kindern bekannt ?

Ich habe ein 2 Jahre altes Golden Retriever Weibchen aus dem Tierheim geholt sie ist total lieb und verschmust, aber man kann ja nie wissen was wirklich in einem Hund vor sich geht.Nun möchte sie meinen 2 Patenkindern vorstellen, sie sind 3 und 5 Jahre alt. Ich hab neulich gelesen das Kinder zwischen 3 und 11 Jahren am häufigsten gebissen werden und jetzt ist mir doch ein bißchen mulmig im Magen. Was habt ihr für Tipps und Erfahrungen im Umgang mit kleinen Kindern und Hunden?

Antwort vom Tierarzt online erhalten
Anzeige

Schnelle und günstige Hilfe für Ihren Hund. Kompetent, von geprüften Tierärzten.

Experten fragen

Antwort
von beangato, 33

Mein Kind hatte auch mal Angst, seit es im Wald plötzlich mal einem Schäferhung Aug in Auge gegenüberstand. Später hatte es selbst einen Hund.

Ich hab das folgendermaßen gelöst (hatte nie selbst einen Hund). Hab mir Leute ausgesucht, die einen Hund hatten (den hast Du ja). Dann durfte der Hund (an der Leine) erst mal ausgiebbig an den Händen meines Kindes schnuppern - da merkt man schnell, wie der Hund gegenüber Kindern drauf ist. Vlt. können Deine Patenkinder auch ein kleines Leckerli geben.

Viel Erfolg :)

Antwort
von MiraAnui, 20

Kinder  sollten sich am besten aufs Sofa setzen und der Hund darf schnuppern.

Hund an der leine lassen, aber nicht auf Spannung. 

Am besten seid ihr minds zu 2. Einer passt auf den Hund, die andern auf die kinder auf.

Oder ihr geht spazieren. Während dem Laufen kann ein Hund stress abbauen.

Und vorher würde ich den Kindern die Regeln erklären. Z.B. Den Hund erst riechen lassen, nicht rum rennen und schreien. Liegt der Hund im Körbchen lässt man ihn in Ruhe.

Antwort
von goldengirl15, 12

Bei Golden Retrievern ist aggression eher unwahrscheinlich. Dennoch solltest du nie die Kinder mit dem Hund alleine lassen. Lass deine Hündin erst an den Kindern schnuppern und guck wie sie sich verhält. Wenn sie ruhig bleibt,dann ist alles gut. Man sieht an der Körperhaltung der Hunde wie sie drauf sind :) 

Die beiden Kinder sollten vielleicht nicht so viel kreischen und sowas. Das könnte den Hund ärgern, sodass sie vielleicht mal schnappt. Diese Erfahrung musste ich auch schon erleben. Mein Bruder ist 6 Jahre alt und manchmal ist er halt lauter, kreischt rum und durch seine überdrehte Art ist der Hund auch so gewesen. Mein Hund (ein Labrador) hat dann in die Luft geschnappt um ihn zu erschrecken. Ich hab den Hund sofort gestoppt und auf seinen Platz geschickt.Es war das erste und letzte mal,dass mein Hund so reagiert hat. Das sollte man sofort unterbinden. Ansonsten ist er aber auch sehr ruhig und hat keine Probleme mit Kindern. Du sagtest ja, dass deine Hündin eigentlich lieb und ruhig ist; deswegen denke ich, dass da nichts passieren wird :D Ach ja! Geh am besten gemeinsam mit den Kindern eine Runde Gassi. Da lastest du den Hund und die Kinder gleich mit aus. So sind alle ruhig wenn ihr wieder nach Hause kommt 

Antwort
von NameInUse, 22

Den Kindern muss gesagt werden, wie sie mit dem Hund am besten umgehen und das auch zeigen. Hund mit Kindern nie unbeaufsichtigt lassen. Wenn man auf Nummer Sicher gehen will Maulkorb

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten