Frage von EimSumTingWong, 33

Wie stelle ich eine Internetverbindung über ein Kupferkabel mit einem Glasfaseranschluss her (FTTB statt FTTH)?

Hallo Zusammen,

Ich bin auf der Suche nach einer professionellen Beratung bzgl. FTTB und DSLAM, da ich von der Telekom diesen Service nicht bekommen konnte, und hoffe hier nun fündig zu werden.

Vor einigen Monaten wurde in unserem Mehrfamilienhaus in Berlin Mitte (21 Parteien) ein Glasfaserkabel (FTTB) verlegt, das allerdings noch nicht mit unserem Hausanschluss verbunden ist. Der Neubau aus dem Jahre 2009 hat fest verlegte Kupferkabel und bietet daher nicht ohne weiteres die Möglichkeit einen Glasfaseranschluss bis in die Wohnungen zu verlegen. Auf telefonische Anfragen, bekam ich nur Lösungsvorschläge, wie z.B. Neuverlegung im Hausflur, was allerdings von der Hausgemeinschaft vermieden werden möchte und wie ich finde auch nicht zwingend notwendig ist, da derzeit kaum ein Haushalt in der Lage ist, die gebotene Bandbreite voll auszuschöpfen. Daher habe ich mich im Internet schlau gemacht und bin auf Geräte wie beispielsweise dem Mini DSLAM von Keymile gestoßen, der das optische Signal in ein elektrisches wandelt.

Nun gibt es einige Fragen für mich zu klären:

  1. Wie und wo kann man einen DSLAM erwerben, der bis zu 21 Anschlüsse bereitstellt und von wem kann er angeschlossen werden?

  2. Wer übernimmt die Kosten? Ist es möglich z.B. durch diverse Verträge, einen Netzbetreiber zu beauftragen, der die Anschlusskosten übernimmt? Die Telekom bietet wie bereits erwähnt die Freischaltung nur in Verbindung mit FTTH.

  3. Haben die Wohnungen die Möglichkeit, VDSL oder höher freizuschalten und sind wir dann unabhängig von der Telekom?

Hiermit möchte ich mich bereits im Voraus im Namen der Hausgemeinschaft über jegliche Hilfe bedanken.

Mfg ron

Antwort
von RichardBlr, 20

1. Es gibt soetwas bestimmt aber es würde dann kaum Sinn machen ob du noch die 200-300m bis zum DSLAM hast via Kupfer oder vom Keller hoch in deine Wohnung. FTTH macht meiner Meinung nach nur als Variante bis zum Router Sinn

2. Kostenübernahme? Ich glaube kaum ;D

3. Das Leitungsnetz der Telekom ist so oder so da wenn du den Anbieter wechselst wird (99,99999% der fälle) in der Technik (Vermittlungstelle) dein Anschluss auf einen anderen Port geschaltet. 

Also ich geh mal schwer davon aus das das kein Wohnhaus ist wo mehrere Anbieter ihr eigenes Netz bis zum Kunden haben ist.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community