Frage von ninja003, 22

Wie stell ich mein Referat vor?

Also, diesen Text versuche ich irgendwie in mein Jujutsu Referat einzubauen: 

1. Zusammensetzung des Ju-Jutsu Ju-Jutsu: Aikido: Hebel- und Wurftechniken Judo: Fall-, Wurf-, Hebel und Bodentechniken Karate: Atemi-Techniken (Schläge und Tritte) Kobudo: Stockkampf (auch mit Messern) 2. Training 2.1 Begrüßung und Verabschiedung Aufstellung: Alle Trainingsteilnehmer stellen sich zur Begrüßung auf der Matte gegenüber dem Lehrer auf, wenn dieser die Matte betritt. Aus Sicht des Lehrers stehen die hohen Graduierungen links, die niedrigen rechts, unterstützende Lehrer stehen links vom Hauptlehrer. Lehrer kniet ab und ruft „Seiza“: Die Schüler knien ab. Die Hände liegen auf den Oberschenkeln oder werden, wie in der klassischen Zen- Meditationshaltung, ineinander gelegt. Hauptlehrer ruft „Mokuzo“: Alle schließen die Augen, verharren in völliger Bewegungslosigkeit im Za-Zen und versuchen, ihre Gedanken abzuschneiden. Dies geschieht entweder durch Konzentration auf den Atem oder das Zählen der Atemzüge. Lehrer ruft „Jame“: Die Meditation wird aufgelöst, die Augen werden geöffnet und die Hände werden aus der Meditationsstellung auf die Oberschenkel gelegt. Hauptpehrer ruft „Rei“: Lehrer und Schüler verneigen sich zueinander, die Hände werden auf die Matte gelegt und leicht mit der Stirn berührt, dies schließt den individuellen in sich selbst gerichteten Prozess ab. Aufstehen: zuerst erhebt sich der Lehrer, dann die Schüler in umgekehrter Reihenfolge des Abkniens. Lehrer ruft „Rei“: Lehrer und Schüler verneigen sich zueinander, die Hände werden auf die Oberschenkel gelegt, die Beine sind geschlossen. Trainingsbeginn - das gleiche Ritual erfolgt am Ende des Trainings.

2.2 Trainingsablauf -Aufwärmen -Grundlegendes Training ( die verschiedenen Gürtelgrade trainieren zusammen) -Spezielles Training ( die verschiedenen Gürtelgrade trainieren getrennt) 4. Entstehung des Ju-Jutsu 1967 wurden Franz-Josef Gresch, Werner Heim, Otto Brief, Richard Unterberger, Klaus Münstermann und weitere Dan-Träger vom Deutschen Dan-Kollegium damit beauftragt, Techniken aus Jiu Jitsu, Judo, Karate, Aikidō und anderen Kampfsportarten zu einem neuen Selbstverteidigungssystem zusammenzustellen.

Ich will den Zuhörern hauptsächlich ein Jujutsu-Training erklären und die restlichen Informationen einbauen. Dazu brauch ich ein paar Tipps. Ich halte das 2. Mal ein Referat, denn ich bin in der 6. Klasse!

Antwort
von FRECHDACHS1505, 10

Würde es in einem Fließtext vorstellen. Guck wenig auf deine Karteikarten und sprich laut und deutlich. Achja, du könntest noch erzählen, was Mokuzo etc. bedeuten

Hoffe ich konnte dir helfen und Viel Erfolg beim Referat

Kommentar von FRECHDACHS1505 ,

und die Reihenfolge würde ich so beibehalten

Antwort
von KarateReptil, 6

... Bis auf Rei war alles andere falsch geschrieben ... Am besten würde ich deine Trainer fragen ob sie als "Modell" stehen können. Dann nimmst du ein Stativ und drehst kleine Kurzfilme zu den Techniken. Würfe sind besonders beeindruckend bei Kyu- und Danlosen... Schwertwurf und Hüftwurf kommt gut. Stock Techniken etc kannst du alles kurze Aufnahmen machen und am PC dann passend zu deinem Sprechtempo zusammenschneiden, sodass alles genau dann gezeigt wird, wenn du gerade drüber sprichst. Fotos sind immer gut oder vlt auf Audio Aufnahmen von der Begrüßung. Zudem ist die genaue Reihenfolge der Schüler so bestimmt:
1. Kyu/Dan wird beachtet
2. Frauen vor Männer
3. Körpergröße

Kommentar von KarateReptil ,

Und ich würde noch erklären, dass es 6 Kyu gibt und 5 Dan Prüfungen. Dass es zwischen Schritte gibt zwischen den Kyu und dass einem der 6.-10. Dan nur durch Meister verliehen werden kann.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten