Frage von GunPro, 158

Wie steht ihr zum Vorschlag der EU, fast alle halbautomatische Gewehre zu verbieten?

Antwort
von KsGaamer, 116

Ich finds nicht schlimm, vollautomatisch ist eh geiler.

Kommentar von GunPro ,

Vollautomatische sind schon lange verboten und haben auch nichts in den Händen von Bürgern zu suchen

Kommentar von ES1956 ,

Ach Mennooo - was spricht gegen eine neue Disziplin: Deckungsfeuer?

Kommentar von GunPro ,

Treffen sie aus der Deckung mit Sperrfeuer so viele Scheiben wie möglich :D Jetzt braucht man dafür nur noch zugelassene Stände xD

Kommentar von kheido ,

.......und haben auch nichts in den Händen von Bürgern zu suchen

Mal rein aus logischer Sicht gefragt..... Warum nicht....?

Entweder ist jemand sachkundig, zuverlässig und unbescholten oder er ist es nicht.

Ist er es, spielt es doch nicht die geringste Rolle ob er nun einen Halb-oder einen Vollautomaten schießt.

Macht ein Vollauto-Griffstück aus einem G3-Klon Besitzer plötzlich einen Amokläufer....?

Ich denke mal nicht......

Kommentar von GunPro ,

Stimmt auch wieder, solange jemand zuverlässig und unbescholten ist, nicht psychisch krank etc spricht nicht viel dagegen. Außer bei der Jagd sollten doch eher Vollautomaten verboten bleiben ;D

Kommentar von DrCyanide ,

Ich wäre dafür ;-)

Antwort
von ES1956, 79

Ich finde es richtig und gut.

Endlich eine erfolgversprechende Strategie gegen den Terror.

Unsere Jungs brauchen auch nicht mehr nach Syrien denn der IS kann bei uns dann nichts mehr anstellen. Die werden sich ärgern! Man soll ihnen aber schon die Möglichkeit geben in angemessener Frist ihre Waffen und Sprengstoffgürtel bei einer Behörde straffrei abzugeben.

Kommentar von GunPro ,

Was hat das mit dem IS-Terror zu tun ? Sind Sie wirklich der Meinung, der IS würde Waffenbesitzkarten beantragen, um Attentate auszuführen. Ach übrigens: Die Waffen, die u.A in Paris benutzt wurden waren vollautomatisch -> D.h sie waren schon immer illegal

Kommentar von Raketenfritze ,

Wer ES1956 kennt, weiß, dass das da oben nicht ganz ernst gemeint ist ;)

Kommentar von GunPro ,

Da mir bisher ES1956 nicht bekannt war konnte ich das nicht wissen :D Aber jetzt verstehe ich was du meinst :D

Kommentar von ES1956 ,

Ich dachte die Ironie erschließt sich beim Lesen des Textes, brauche wohl doch einen entsprechenden Smilie.

Antwort
von Grammatikus, 27

Ich bin auch gegen Halbheiten und für ganz automatische Schiessgeräte.

Antwort
von PatSich, 32

Die Pläne zur Entwaffnung der Bevölkerung schlummern schon seid Jahren in irgendwelchen Schubladen. Ein Anschlag ist natürlich ein gefundenes Fressen, diese Pläne aus der Versenkung zu holen.

Das die Anschläge mit verbotenen vollautomatischen Kriegswaffen und Sprengstoff verübt wurden, und eine Verschärfung des Waffengesetzes keinerlei Wirkung hat, sollte eigentlich jedem klar sein, deren IQ leicht über Zimmertemperatur liegt.

Unsere Medien manipulieren natürlich wiedermal mit, das sich die Balken biegen, wenn es um Waffen geht.

Mit Berichten wie:

"Anschlag Paris...blala Waffen Deutschland"

"Waffenhändler aus Deutschland"

Ein Waffenschmuggler der illegale Waffen aus Kriegsgebieten nach Deutschland schmuggelt und dann nach Paris ist laut unseren Medien ein "Waffenhändler".

Waffen aus Deutschland ? Na sicher, die AK74 wird ja reihenweise lizensiert in Deutschland gefertigt......^^

Kommentar von GunPro ,

Exakt so

Antwort
von Galgenvogel1993, 68

Ausgemachter Schwachsinn, der Vorschlag. Es gibt durch diese Maßnahme keinen Sicherheitsgewinn.

Antwort
von Exhenttt, 142

Meiner Meinung nach sollte man alle Waffen verbieten. Aber leider geht das nicht da es dort draußen immer noch Menschen gibt die das Leben anderer nicht akzeptieren. 

Kommentar von GunPro ,

Warum alle ?

Kommentar von PornIsmyLife ,

weil waffen böse sind und ihm angst machen

Kommentar von GunPro ,

Menschen sind böse... Oder überfahren Autos freiwillig Menschen ? .-. ...

Kommentar von Exhenttt ,

Was hast du von einer Waffe? Sie ist einzig und allein dazu da einen Menschen gezielt außer Gefecht zu setzen. natürlich ist das in manchen Fällen unumgänglich wenn dein Gegenüber auch eine Waffe hat. 

Kommentar von GunPro ,

Einzig und allein.....

Papier kann man auch außer Gefecht setzen oder wie ... ?

Kommentar von ZuumZuum ,

Ach...und was ist mit Sport? Jagd? Da wird kein Mensch außer Gefecht gesetzt. Werd mal wach, die legalen Waffenbesitzer in Deutschland sind keine Terroristen oder Killer.

Kommentar von ZuumZuum ,

So ist es, gibt es keine Schußwaffen mehr geht man wieder wie in alten Zeiten mit Äxten und Messern aufeinander los, will man die auch alle verbieten? Ok, dann mit Sägen und Hämmern...auch verboten? Ast vom Baum tuts auch..

Kommentar von GunPro ,

Genau, Jahrtausende lang hat man sich mit Schwertern und Bögen getötet, komischerweise sagt keiner, Bogensport wäre soooo gefährlich

Kommentar von Georg63 ,

Wieviele Menschen wurden in den letzten 10 Jahren durch einen Bogen getötet und wieviele durch Schusswaffen?

Kommentar von GunPro ,

Durch legale in Deutschland ? 

Hm also ich wette mit ihnen die Zahl der Todesfälle durch Ausrutscher im Bad sind erheblich größer 

Kommentar von Exhenttt ,

Wenn es ja nicht Leute gäben würde die Waffen für das töten anderer Menschen benutzen wäre es ja auch nicht schlimm. Ich sage ja auch nicht das Waffen grundsätzlich schlecht sind. Ich finde das der Schießsport sehr interessant ist. Nur Zustände wie in den USA gäben natürlich zu denken. Und es wird leider immer Menschen geben die so handeln. Vielleicht habe ich mich falsch, unklar und zu idealistisch ausgedrückt.

Kommentar von GunPro ,

"Zustände wie in den USA" gibt es bei uns doch schon lange in anderen Punkten. Außerdem obliegt des Recht jedem einzelnen Staat (Ich denke hier vor allem an New York, Stenge Gesetze, trotzdem mehr Tote als wo anders.) Auch die Schweiz beweißt, dass daran eher doch Menschen schuld sind, die böswillige Absichten haben

Kommentar von GunPro ,

Ebenso kann meine Antwort oder Ansicht auch falsch oder zu idealistisch sein, ich distanziere mich von jeglichem Extremismus 

Kommentar von GoimgarDE ,

Exhenttt liegen die Zustände in den USA den an den Waffen? Warum sieht es in Österreich und der Schweiz so anders aus obwohl die regeln auch sehr lax sind?

Kommentar von GoimgarDE ,

So Georg63 und du sagst mir jetzt wie viele Menschen in letzter Zeit in Deutschland durch legale Waffen getötet wurden. Kleiner Tipp Vorweg: Das BKA kommt ihn ihrem Jährlichen Bericht zu dem Schluss das die Kriminalität mit legalen Waffen so gering ist das sie Statistisch kaum zu erfassen und völlig irrelevant ist.

Kommentar von Georg63 ,

Ich habe zwar nichts von legal geschrieben, aber bitte ... https://de.wikipedia.org/wiki/Amoklauf_von_Winnenden

Kommentar von GunPro ,

Ja wenn Sie legal nicht erwähnt haben ist die Sache doch eh hinfällig da illegale bereits verboten sind und auch neue Gesetze ihre Zahl nicht mindern würden. Kein Krimineller der Welt denkt "Oh man, meine Vz.61 ist jetzt illegal......lass sie schnell mal bei der nächsten Wache abgeben"

Kommentar von ES1956 ,

Aber leider geht das nicht da es dort draußen immer noch Menschen gibt die das Leben anderer nicht akzeptieren. 

Diese beleidigende Unterstellung disqualifiziert dich für alle weiteren Antworten.

Kommentar von Exhenttt ,

Was? Warum? Ist es nicht so das es Menschen gibt denen anderen Menschen gleichgültig sind? Was berechtigt die dazu? Der Koran oder irgend ein Gott ist es bestimmt nicht. 

Kommentar von GoimgarDE ,

Dein Beitrag disqualifiziert  dich weil du Dinge verknüpfst die nichts miteinander zu tun haben.

Kommentar von Exhenttt ,

Also haben Menschen die andere Menschen töten nichts mit Waffen zu tun? 

Kommentar von kheido ,

Natürlich nicht......

Es gibt zig-Gegenstände mit denen man jemand anderen um die Ecke bringen kann, Schußwaffen bedarf es dazu nicht zwangsläufig. Ein Blick in die Kriminalstatstistik zeigt, daß die bei weitem größte Zahl von Mord-oder Totschlagsopfern mit normalen Haushaltsgegenständen umgebracht wird und nicht mit Schußwaffen.

Eine Schußwaffe benutzt man wenn sie greifbar ist, ansonsten nimmt man halt was anderes.

Kommentar von DrCyanide ,

Aber leider geht das nicht da es dort draußen immer noch Menschen gibt die das Leben anderer nicht akzeptieren.

Ja, solche Menschen wie Dich, die nicht akzeptieren, dass für andere Menschen der Schießsport zum Leben gehört.

Kommentar von Exhenttt ,

Wenn es ja nicht Leute gäben würde die Waffen für das töten anderer Menschen benutzen wäre es ja auch nicht schlimm. Ich sage ja auch nicht das Waffen grundsätzlich schlecht sind. Ich finde das der Schießsport sehr interessant ist

Kommentar von GunPro ,

Warum sollen Waffenbesitzer das Leben andere nicht achten ? Sie zeigen doch durch ihre Zuverlässigkeit eher dass sie bisher nicht mal betrunken Auto gefahren sind.

Antwort
von WosIsLos, 131

Ausgenommen:

- Terrorverdächtuge, Terroristen, Gefährder

- Personen mit Par. 51

- Bankräuber

- Eierdiebe

- Amokläufer

Kommentar von GunPro ,

Die sowieso schon keine Waffen legal erwerben dürfen ... :D

Antwort
von spezimitzitrone, 137

Wenn das dein einiges Problem mit den Vorgaben der EU ist dann ist das bedauerlich. Es ist natürlich Schwachsinn

Kommentar von GunPro ,

Nicht mein einziges, aber eines von mehreren.

Wie kommst du überhaupt auf die Idee, es wäre mein einziges ?

Kommentar von spezimitzitrone ,

Weil ich nur das gelesen habe. Ich hätte das "Wenn" durch "Für den Fall der Fälle, dass" ersetzen sollen^^

Kommentar von GunPro ,

Wo hab ich "wenn" erwähnt ?...

Kommentar von spezimitzitrone ,

Garnicht aber dann wäre der Satz anders rüber gekommen und du hättest micht das garnicht erst gefragt

Kommentar von GunPro ,

Ok dann entschuldige ich mich hiermit

Kommentar von spezimitzitrone ,

Ach wär doch nicht nötig gewesen :D

Kommentar von GunPro ,

Dann Danke :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten