Frage von Luis1535, 160

Wie steht ihr zum Thema Flüchtlinge?

Auch im Bezug auf die ganzen Ereignisse ( Köln)?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Zocker118, 122

Wenn sich Flüchtlinge so verhalten wie an Silvester, dann sollten sie wieder dahin zurück wo sie hergekommen sind.

Kommentar von Luis1535 ,

Ja tun sie leider. In Schweden Gans auch schon viele solche Fälle

Kommentar von Luis1535 ,

gabs*

Antwort
von Biance, 7

Die Übergriffe auf Frauen das geht gar nicht würden die doch sofort ausgewissen aber die bleiben!

Oder der Fall wo ein Flüchtling die Unterbringung angezündet haben soll aus Unzufriedenheit.Und dan noch die hohe Anzahl der Flüchtlinge in Deutschland Salafisten IS werben die an.Das sind all die Beispiele wo man unsicher zu diesen Thema Flüchtlinge wird.Werden diese Vorfälle enden oder noch schlimmer werden?Muss doch echt nicht sein bekommen hier alles und dan sowas?Das wirft kein gutes Licht auf die Flüchtlinge,und ob das die Wahlen beeinflussen wird meine CDU SPD haben sicher Einbussen,und die Grünen die Terrortäter in einigen Ländern nicht ausliefern.

Helfen auf jeden Fall aber die Angst wächst,meine diese Fälle sind nicht erfunden sondern Tatsachen.Was kommt als nächtes? 

Antwort
von Biance, 3

Wieso wird diese Frage als Provokation bezeichnet?Dieser Vorfall ist Realität oder nicht?Es dient auch sicher nicht dazu schlechte Stimmung zum Thema Flüchtlinge zu machen,man hört das viel und die Angst Bedenken bleiben dan nicht aus:

Kan das auch nicht als Nebensächtligkeit abtun die armen Frauen Opfer möchte mich nicht vorstellen was die mitgemacht haben,sowas verarbeitet man nie!

Diese Männer gehören abgeschoben,sowas darf nie wieder passieren!Schrecklich! 

Antwort
von Yamato1001, 83

Hallo Luis1535

Kurze Frage, kurze Antwort - ich war vorher und bin auch jetzt eher einwanderungskritisch.
Für mich ist es kein Widerspruch, dass ich finde man sollte echte Flüchtlinge aufnehmen.
Es ist nur die Meinung es sollte besser selektiert werden was Straffällige angeht.

Lg

Kommentar von ArnoldBentheim ,

In Deutschland wird nicht mehr "selektiert", sondern differenziert - und das ist auch gut so. Du solltest den Unterschied begreifen und dir merken.

Kommentar von Yamato1001 ,

Hallo ArnoldBentheim Endschuldige die unglückliche Wortwahl - mir ist das korrekte auf die schnelle nicjt eingefallen. Mir ist der Unterschied durchaus bewusst. lg

Expertenantwort
von ArnoldBentheim, Community-Experte für Politik, 39

Ich gehe mal auf einen Beitrag näher ein:

Wer vor Krieg und Verfolgung flüchtet den sollte man aufnehmen, bis sich die Lage im Heimatland nachweislich gebessert hat.


So ist es bei Flüchtlingen grundsätzlich vorgesehen.

Aber man muss differenzieren: leben Flüchtlinge lange Zeit in Deutschland, haben sie sich integriert und eine Existenz aufgebaut, sind ihre Kinder hier sozialisiert und aufgewachsen, dann werden aus Flüchtlingen Zuwanderer, die dauerhaft in Deutschland bleiben sollen.

Wer wirtschaftliche Interessen hat, den sollte man nur aufnehmen,
wenn er sich hier selber versorgen kann und eine Arbeit findet, so wie
das andere Länder auch handhaben.



Vor wirtschaftlichen Problemen zu fliehen, begründet in Deutschland weder einen Flüchtlingsstatus noch einen Anspruch auf Asyl.


Wer kriminell ist, den sollte man zurück schicken, egal wo er herkommt. Kriminelle haben wir selber genug, die brauchen wir nicht importieren.



Unsere Gesellschaft ist eine tolerante und friedliche Gesellschaft, die überhaupt keine Kriminellen in ihren Reihen haben will! Ich finde auch, dass man jeden Kriminellen, "egal wo er herkommt", also wenigstens auch unsere deutschen Schwer- und Berufskriminellen, irgendwohin schicken sollte. Aber das ist ja das Problem: wer will die und nimmt die? Ob man mal Herrn Putin ...  :-))


Wem unsere Demokratie nicht passt und wer gerne mit der Scharia nach dem Koran leben möchte, der kann dahin flüchten, wo es schon praktiziert wird. Saudi-Arabien würde sich hier anbieten. 



Da haben wir schon wieder ein Problem: es mehren sich auch die sog. Deutschen, die sich gegen unseren freiheitlich-demokratischen Staat und sein Grundgesetz, unsere Verfassung, stellen sowie die elementaren Menschenrechte verachten; die alles Genannte lieber heute als morgen auf den Müllhaufen werfen wollen. Ob Saudi-Arabien ein Ort wäre, sie gleich mit abzuschieben - Platz genug wäre dort vorhanden. Leider will aber auch dieses Königreich weder die genannten Anhänger der Scharia noch unsere deutschen Staatsfeinde aufnehmen und in ihrem Lande haben, noch nicht einmal schutzbedürftige Flüchtlinge. Und nun?


MfG

Arnold


Antwort
von 1988Ritter, 49

Absolut negativ !!!

Grundsätzlich haben wir in Bezug auf die Flüchtlinge die Genfer Konventionen. Danach muss gehandelt werden.

Was hier Algerier, Marokkaner oder Tunesier als """Asylanten""" zu suchen haben, kann eh kein Mensch beantworten. 

Marokko liegt an der engsten Meerenge 14 Km !!!! von Europa entfernt.

Wenn da jetzt einer in die Türkei fliegt, und sich von dort über die Balkanroute seinen Weg nach Deutschland kämpft......für mich ist sowas suspekt. Da habe ich schon alleine aus dem Sachverhalt die Vermutung zu unlauteren Absichten.

Kommentar von Luis1535 ,

Danke sehr

Kommentar von ManuViernheim ,

Ich danke auch.

Kommentar von 3plus2 ,

@ Ritter DHxxx

Antwort
von Biance,

Es macht mir Angst nicht nur wegen der Übergriffe (Köln)sondern auch was unsere Regierung jetzt beschliesst um das mit den Flüchtlingen zu finanzieren!Meine es gibt genug Menschen hier die jetzt schon schwer über die Runden kommen und jetzt soll es noch schlimmer werden?Finde ich nicht gut ganz und gar nicht!Aus diesen Grund meine ich Deutschland hätte nur so viel aufnehmen müssen wie tragbar ist und nicht die Exestinz einiger lebenden Menschen hier gefährden und genau das kommt doch!Wieso sind Flüchtlinge wichtiger als Deutschland und die Menschen die darin wohnen????

Antwort
von ManuViernheim, 21

Wenn sich die Flüchtlinge unserer Kultur usw anpassen, DANN  bedarf es keiner Probleme.

Das Ereignis/ die Ereignisse in der Sylvesternacht darf / dürfen sich nicht wiederholen.

Da einige dumme oder Anhänger der IS behaupten, die Nachrichten wären alle erfunden, so denke ich, dass die Brandanschläge auf die Asylunterkünfte auch gelogen sind.

Antwort
von Supertramp68, 27

Schlechtes Verhalten sowohl von Deutschen als AUCH von Flüchtlingen darf nicht toleriert werden. Trotzdem glaube ich das es lediglich eine Minorität ist die schlechtes Verhalten an den Tag legen wird. Ich finde das Abschieben von Flüchtlingen mehr als nur falsch (ohne Straftat oder ähnlichem). Natürlich könnte unser Land unter solch großen Strömen sowohl wirtschaftlich als auch sozial leiden. Da wir aber mitschuldig an der Lage jener Länder sind haben wir keine andere Wahl als die Flüchtlinge aufzunehmen oder (meiner Meinung nach die effizientere Lösung) das Problem im Ursprung zu beseitigen und dafür zu sorgen das diese Menschen nicht mehr Flüchten müssen!

Antwort
von mrDoctor, 71

Was möchtest du mit dieser Frage bezwecken? Ich hoffe da steht mehr dahinter außer Provokation.

Kommentar von Luis1535 ,

Ja klar steckt da mehr dahinter. Ich möchte wissen ob alle die Ereignisse ignorieren oder sich Gedanken machen.

Kommentar von mrDoctor ,

Deine Frage ist also durchaus Provokativ. Wieso stellst du sie nicht etwas sachlicher, weniger voreingenommen? Du wirfst offensichtlich alle in einen Topf.

Antwort
von pino77, 49

Wer vor Krieg und Verfolgung flüchtet den sollte man aufnehmen, bis sich die Lage im Heimatland nachweislich gebessert hat. 

Wer wirtschaftliche Interessen hat, den sollte man nur aufnehmen, wenn er sich hier selber versorgen kann und eine Arbeit findet, so wie das andere Länder auch handhaben.

Wer kriminell ist, den sollte man zurück schicken, egal wo er her kommt. Kriminelle haben wir selber genug, die brauchen wir nicht importieren.

Wem unsere Demokratie nicht passt und wer gerne mit der Scharia nach dem Koran leben möchte, der kann dahin flüchten, wo es schon praktiziert wird. Saudi-Arabien würde sich hier anbieten. 

Kommentar von Luis1535 ,

Danke für die gute Antwort

Kommentar von Luis1535 ,

Hoffentlich wird unsere Regierung das so machen ...

Kommentar von pino77 ,

Welche Regierung? Die welche uns in diese Lage gebracht hat?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community