Frage von daria78, 298

Wie steht ihr zu Merkel?

Mal so eine kleine politische "Umfrage". :)

Antwort
von Schnoofy, 140

Ich hätte mir von Frau Merkel in der Vergangenheit oftmals mehr Konsequenz und den Mut zu klaren Entscheidungen gewünscht.

Manchmal hat sie bei mir den Eindruck hinterlassen eine Opportunistin zu sein.

Wenig überzeugend fand ich ihre Reaktion nach Fukushima. Eine promovierte Physikerin, die sich erst durch diesen Atomunfall der Gefahren der Atomkraft bewusst wird wirkt wenig glaubwürdig.

Ansonsten scheint sie das politische Alltagsgeschäft als Moderatorin im Griff zu haben ohne jedoch als Führungskraft zu wirken.

Antwort
von HansH41, 62

Auch die FAZ, eigentlich eine seriöse konservative Zeitung schreibt:

"Es dürfte ihr ... schwerfallen, den Leuten zu erklären, warum jemand, der arbeitslos wird und sein Leben lang in die deutschen Sozialkassen eingezahlt hat, nach einem Jahr nicht mehr bekommt als ein Migrant, dem es gelungen ist, die deutsche Grenze zu überschreiten."

Wenn man ehrlich ist: Das ist ein vernichtendes Urteil über Frau Merkels Kanzlerschaft.

Kommentar von W4hrheitsf1nder ,

und das ist nur die Spitze des Eisberges .. 

Antwort
von voayager, 75

Die Rautenbildnerin, im Watschelgang kommend und gehend, jene mit dem muffig, miesen Gesicht, die sollte schleunigst verschwinden, denn zu ihr gäbe es durchaus Alternativen, auch wie sie unentwegt behauptet, zu ihr gäbe es keine solche.

Diese Frau hat nicht nur in ihrer Partei alle potentiellen Rivalen weggebissen, sie hat so ziemlich überall eine Sturheit an den Tag gelegt, der beachtlich ist. Merkel setzt sich unbeeindruckt über Alle und Alles hinweg, dabei banale Phrasen dreschend, die beliebit austauschbar vom letzten oder vorletzten Jahr sein könnten. Offensichtlich scheinen es etliche tapfere Bundesbürger nicht zu begreifen, dass die wolkigen Erklärungen der Kanzlerin lediglich beschwichtigenden Charakter haben.

Die Merkel hat so garnichts zur Verbesserung der abgehängten Menschen in diesem Lande beigetragen, sondern überläßt sie ähnlich wie Obama oder Frau Clinton einfach dem Schicksal. Mehr noch , durch ihre Tatenlosigkeit in sozialen Angelegenheiten, befördert sie das Elend hier im Lande. Schlimmer noch, unter ihrem Regime wurden gar die Rentenbeiträge der Arbeitslosen abgeschafft.

Ähnlich kaltschnäuzig  zeigt sie sich in ihrer Außenpolitik, wo sie Griechenland erpresste, es in den Schraubstock nahm. In abgeschwächter Form zeigte sie sich so auch gegenüber Spanien. Ihre berüchtigte Austeritätspolitik (Sparpolitik) nötigt sie anderen EU-Staaten auf, übernimmt wie selbstverständlich mit ihrer Bundesregierung die Führungsrolle in dieser Allianz, gibt dort maßgeblich den Takt an, wonach sich die EU-Staaten bitteschön zu richten haben.

Besonders unappetitlich ist ihre stete Anmahnung tatsächlicher und vermeintlicher Menschenrechtsverletzungen anderer Staaten, so z.B. Russland und China, sowie solche Staaten, die nicht nach der Pfeife Deutschlands tanzen. Diese moralischen Zuchtmeisterien dienen nur als Vorwand, um sich in die inneren Angelegenheiten anderer Staaten reinzuhängen, ihnen vorschrieben wie sie gefälligst zu sein haben. Es gibt wohl keinen Staat in der Welt, der dermaßen penetrant irgendwelche Menschenrechte in der Welt anmahnt. Dabei geht es bwei diesen Menschenrechtswünschen meist darum, bestmögliche Konditionen für die eigenen Konzerne im Ausland einzufordern. Gelingt dies nicht, dann stellt Angela Merkel und ihre Regierung mal wieder eine Menschenrechtsverletzung fest.

Der Gipfel der Unverschämtheit von Merkel und ihrem Regime ist die feindselige Haltung gegenüber Russland, wozu die forcierte NATO-Osterweiterung und voreilige Anerkennung der halbfaschistischen  Putschistenregierung in Kiew. Dabei fiel besonders Steinmeier ausgesprochen unappetitlich auf.

Die Kanzlerin bewegt sie sich ganz in der Tradition des deutschen Imperialismus, der seit ca. 100 Jahren Raum im Osten fordert, den bösen Iwan oder der schlimme Russe herausdeutet und stigmatisiert, statt in Frieden und guter Nachbarschaft mit Moskau zu leben.


Kommentar von Crack ,

denn zu ihr gäbe es durchaus Alternativen, auch wie sie unentwegt behauptet, zu ihr gäbe es keine solche.

Welche alternativen Kandidaten würdest Du denn nennen wollen?

Mir ist absolut neu das sich Frau Merkel als Person selbst irgendwann einmal als alternativlos bezeichnet haben soll.

Kommentar von voayager ,

Sie bezeichnet nicht sich als alternativlos, sondern ihre Politik verkauft sie als solche.

Leider gibt es z.Z. keine Alternative zu Merkel, denn wenn ich dir Sahra Wagenknecht nenne, wirst du zu Recht sagen, dass sie keinerlei Chancen hat Kanzlerin zu werden.

Kommentar von HansH41 ,

Das mag leider so sein. Aber selbst mir wäre sie deutlich lieber als Kanzlerin.

Kommentar von paulklaus ,

"Wahnsinnige" Antwort von voayager !!! 10 X DH !!! Genau seiner Antwort wegen fiel meine so extrem kurz aus !

pk

Kommentar von HappyGamer2207 ,

Wunderbar passend treffend richtig !

Antwort
von Dxmklvw, 111

Ich empfinde sie wie eine amtliche Statistik:

Der Inhalt entspricht immer den von anderen vorgegebenen Wunschergebnissen, man kann alles nach dem Muster von Horoskopen so oder so oder auch ganz anders interpretieren, und unter dem Strich bleibt nur noch heiße Luft übrig.

Beachtenswert ist allerdings ihre Klebekraft. Da wirkt sie auf mich wie ein lästiges Klebeband, das zwar seinen Zweck nie erfüllt, bei dem man aber die Hand schütteln kann wie man will, und sich ärgert, daß das Zeug trotzdem immer wieder an den Fingern hängen bleibt.

Antwort
von steefi, 134

Aalglatt - kein Mut zur Veränderung. Sie läßt einfach alles so laufen.

Expertenantwort
von atzef, Community-Experte für Politik, 69

Finanzkrise für die Bürger ziemlich "verlustfrei" gemanagt, ebenso die Talsohle der Eurokrise durchschritten, ebenso die Flüchtlingskrise gemeistert, nach Jahrzehnten der Dauerstaatsverschuldung die Haushalte auusgeglichen, zuletzt Reallohnzuwächse, höchster Beschäftigungsstand alltime, niedrigste Arbeitslosenquote der letzten 25 Jahre, Mindestlohnn, Ausstieg aus der Kernenergie, Erhöhung der Sozialeinkommen (Alg 2, BaföG), Homos rehabilitiert, Unterhaltsausfallgeld verlängert, Sexualstrafrecht verständig reformiert, rechtsextremistische Dummschwätzer aus der Reserve gelockt und ans Tageslicht gezerrt, die Prinzipien- und Skrupellosigkeit des Linksextremismus (Wagenknecht) vorgeführt, der für ein wenig Aufmerksamkeit sich auch mal rechten Positionen annähert.....

Man muss ihr sicher nicht sofort Denkmäler bauen, aber es gibt schlechtere Bilanzen. :-)


Kommentar von W4hrheitsf1nder ,

Ein Denkmal für was? Wie oft muss man deine Antwort eigentlich noch auseinander nehmen um zu zeigen das du einfach keinen Schimmer von Politik und deren Auswirkungen, geschweige denn wirtschaftlichen Folgen, hast? 

Naja wenigstens bestätigen solche Antworten das Bild was man hier von dir bekommt. 

Mfg 

Kommentar von atzef ,

Argumentationsloses Gepöbel. Jeder Merkelgegner blamiert sich halt, so gut er kann. Wenigstens da mischst du in der Spitzengruppe mit! :-)

Antwort
von HappyGamer2207, 121

Ich finde sie ist die Unfähigste Kanzlerin aller Zeiten. Hat sich von Obama abhören lassen.Mehr als einmal die Interessen anderer Länder über die ihres eigenes gestellt, dafür gesorgt das hier hundert tausende illegal hereinströmten, PS.ich hab selber Kontakt zu Flüchtlingen gehabt die wenigsten hatten ein Interesse hier Deutsch zu lernen und sich anzupassen. Dann hat sie uns bzw.versucht es immer noch in einen Krieg mit Russland zu treiben. Und das Kindergeld erhöht um 4 EURO IST DAS NICHT KLASSE !!!!?? UND SICH DANN WUNDERN WENN DIE AfD stärker wird sie ist schuld an der Entstehung. Durch ihre verfehlte Griechenland Politik kürzlich sagten sie im Radio. Von all den Mrd. Kamen nur 10 Mrd auch wirklich bei der griechischen Regierung an. Das Bildungssystem produziert Ungleichheit

Kinder aus höheren sozialen Schichten werden fünfmal so häufig fürs Gymnasium empfohlen wie Arbeiterkinder. Jungen werden häufig benachteiligt, Mädchen erhalten bei gleicher Leistung oft bessere Schulnoten. Und die staatlich geförderten Stipendiatenwerke fördern an den Universitäten zum Teil über 80 Prozent Akademikerkinder.

Dies ist nur ein Teil der Ungleichheiten, die im deutschen Bildungssystem dazu führen, dass es immer weniger Aufsteigerbiografien gibt. Gerade dadurch zeichnen sich aber dynamische Gesellschaften aus: Dass auch die ärmeren Menschen Aussicht auf ein besseres Leben haben und dass niemand wegen seines Geschlechtes, seiner Herkunft oder seiner Religion Nachteile erdulden muss.

Das Bildungssystem ist eine der wichtigsten Baustellen der Regierung Merkel. Nur arbeitet hier derzeit kaum jemand.

http://politikparadox.blogspot.de/2015/03/anonymus-veroffentlicht-frau-merkel.ht...

Eine der größten Frechheiten.

Ich hoffe für dies und viele andere zum aufzählen zu wenig Platz bedeutende Fehler der Regierung Merkel, das die AfD mit einem hohen Ergebnis im Bundestag einziehen wird.

Kommentar von KaeteK ,

Ich bin froh, dass die unerfahrene und uneinige Partei der AfD nicht den Platz von Frau Merkel streitig machen kann. Ihr macht euch keine Gedanken, wie es wirklich in der AfD aussieht. Programm hin oder her - solange in dieser Partei so viele Mitglieder sind, die sich uneins sind, wird das eh nicht klappen. Sie werden vielleicht einmal die Grünen überholen, aber mehr auch nicht. Eine Regierung braucht erfahren Politiker und in den eigenen Reihen eine klare Linie und da sieht es bei der AfD leider nicht danach aus. lg

Kommentar von Crack ,

Mehr als einmal die Interessen anderer Länder über die ihres eigenes gestellt,

Was genau meinst Du?
Vielleicht hast Du die Zusammenhänge nicht erkannt?

Dann hat sie uns bzw.versucht es immer noch in einen Krieg mit Russland zu treiben.

Wie hat sie das denn gemacht?

Kommentar von Dxmklvw ,

Jede Menge Probleme bestanden schon lange, bevor Frau Merkel Kanzlerin wurde.

Sie kann deshlab nicht schuld daran, daß solche Probleme entstanden sind.

Aber sie ist voll schuldig daran, daß sie trotz des Wissens darum nahezu keines der Probleme gelöst hat und stattdessen viele noch verschäft hat.

Kommentar von HappyGamer2207 ,

Dxmklvw daran mögen sie in teilen recht haben, bei den anderen ist es mir zu dämlich zu antworten ihr werdet sehen wohin euch eure Arroganz führen wird.

Kommentar von Crack ,

bei den anderen ist es mir zu dämlich zu antworten

Das ist natürlich auch eine Möglichkeit unliebsamen Fragen aus dem Weg zu gehen.
Oder liegt es an fehlenden Argumenten Deinerseits?

ihr werdet sehen wohin euch eure Arroganz führen wird.

Was bitte haben Nachfragen welche Deine Behauptungen klären sollen mit Arroganz zu tun?

Kommentar von ceevee ,

Das, was die AfD zum Thema "Bildung" im Parteiprogramm vorschlägt, halte ich für eine Katastrophe. Damit würden sich einige Dinge verschlechtern, in dem Punkt ist die AfD zumindest für mich keine Alternative. 

In 11 Bundesländern entscheiden die Eltern, ob das Kind aufs Gymnasium geht, nicht die Schule. In den anderen 5 Bundesländern ist ein Notendurchschnitt (im Bereich 2,0 - 2,5 in den Hauptfächern) erforderlich. 

https://de.wikipedia.org/wiki/Lehrerempfehlung

Und in Mathe, Naturwissenschaft und anderen Fächern gibt es keinen Spielraum für den Lehrer, dass er ein Kind besser bewerten kann. 2 + 2 ist für Mädchen wie für Jungen gleichermaßen 4. Man könnte ja mal an der Ursache (Warum sind Mädchen besser in der Schule?) anstatt an der Auswirkung (Mädchen sind besser als Jungs in der Schule! Das ist unfair!) rumforschen, aber damit kann man wahrscheinlich keine einfache, populistische Lösung hervorzaubern. Zumal es auch zu einfach gegriffen ist, Merkel die Schuld an allem geben zu wollen, was hier schiefläuft.

Kommentar von HappyGamer2207 ,

Sie sind selbst keine neutrale Persönlichkeit und wenn sie nicht gehirnamputiert sind würden sie meine Meinung verstehen. Arroganz können sie deuten wie sie wollen, Die BTW 2017 werden zeigen, wie viel Menschen angefangen haben auf zuwachen

Kommentar von OlliBjoern ,

Es spricht nicht wirklich für die Tragkraft der eigenen Argumente, wenn man einem Menschen anderer Ansicht "die Gehirnamputation" vorwerfen muss. Hätten deine Argumente die erforderliche Tragkraft, hättest du das gar nicht nötig. Da sie diese aber nicht haben, stehst du auf schwankendem Boden und bist auf solche "Maßnahmen" angewiesen. 

Kommentar von HappyGamer2207 ,

wie sie meinen es ignorieren wird nichts nützen. Frau Merkel hat unsere Gesellschaft gespalten an ihren Händen klebt Blut, von mehr als nur ein paar Einzelfällen wie tot getretene Menschen dann bezeichnet werden. Ihr könnt euch mit Händen und Füßen wehren ändern wird es nichts.Frau Merkel wird diesen Sommer einen ihrer schwierigsten Wahlkämpfe erleben.

Antwort
von hummel3, 67

Sympathisch ist mir Merkel als Kanzlerin nicht mehr. Obwohl sie in den vergangenen Jahren einiges geleistet hat, hat sie doch auch in den letzten 2 Jahren einige krasse Fehlentscheidungen getroffen, oder auch zu wichtigen Fragen keine Stellung bezogen bzw. Entscheidung getroffen. Deshalb sollte sie eigentlich abgelöst werden.

Leider aber sehe ich da niemand am Horizont, welcher ihren Job tatsächlich besser machen könnte. Und solange das nicht der Fall ist, gilt immer noch die alte Regel - "Unter Blinden ist der/die Einäugige immer König/Königin."    

Kommentar von paulklaus ,

Dass "wir" noch nicht einmal ein geringeres Übel haben als diese Tante, ist für Deutschland ein Armutszeugnis ohnegleichen !!

Wie komme ich gerade jetzt auf Trump / Clinton ?!

pk

Kommentar von hummel3 ,

Ja, es ist ein Armutszeugnis für Deutschland und auch für uns als Teile Deutschlands. - Die Dekadenz lässt grüßen, wie im alten römischen Reich. Sie kommt stets vor dem Untergang. :-)

Antwort
von jule2204, 128

Wenn man bedenkt was für schwirigen Situationen sie während ihrer 11 Jahre Amtszeit schon zu meistern hatte, macht sie einen ziemlich guten Job.

Kommentar von HappyGamer2207 ,

Nein tut sie nicht

Kommentar von W4hrheitsf1nder ,

Wirklich schwierige Situationen die sie "zu meistern" hatte wollen mir auch nicht so wirklich einfallen.

Kommentar von Fuchssprung ,

Euro Kriese, Banken Kriese, Schuldenkriese in Griechenland um nur einige zu nennen.

Kommentar von W4hrheitsf1nder ,

Sry aber die Euro und Bankenkriese ist nicht "gemeistert" sondern nur aufgeschoben und die Politik in Griechenland war ein Desaster das seinesgleichen sucht. 

Kommentar von Dxmklvw ,

Ich meine, die meisten solcher schwierigen Situationen wären ohne diese Frau erst gar nicht entstanden.

Kommentar von jule2204 ,

Ich meine "nicht " die Flüchtligskriese.

Kommentar von Dxmklvw ,

Die Flüchtlingskrise ist im Vergleich zu manch anderen hausgemachten Problemen eher das geringere Problem. Am meisten stößt das stetig zunehmende soziale Ungleichgewicht auf, das sich überall zeigt, egal, wo man hinschaut.

Kommentar von MickyFinn ,

,,während ihrer 11 Jahre Amtszeit schon zu meistern hatte"

Ehm... wirklich? Hast du dich wirklich damit auseinander gesetzt, oder tust du nur so?

Hat sie nicht viel eher die Probleme verlagert, oder beiseite geschoben? Denk mal drüber nach.

Kommentar von W4hrheitsf1nder ,

Frau Merkel hat genau keines der relevanten Probleme gelöst und wenn dann Leute schreiben das sie einen guten Job macht, zeigt das vor allem eines .. das diese Leute sich nie wirklich mit Politik beschäftigt haben. 

Kommentar von ceevee ,

Oder mit anderen Worten: Man darf bei dieser Frage nur eine einzige festgelegte Meinung haben, wer was anderes behauptet, hat schlicht und ergreifend keine Ahnung. Argumente sind unnötig. Demokratieverständnis a la AfD?

Obwohl... die Taktik klingt gut, die sollte ich mir für Diskussionen auch angewöhnen. Warum schreibe ich dir überhaupt noch was, du hast dich doch eh nie wirklich mit Politik beschäftigt. ;)

Kommentar von OlliBjoern ,

Na schön, lassen wir uns mal auf den Gedanken ein: wie werden denn die relevanten Probleme gelöst, und wer bestimmt, welche Probleme relevant und welche weniger relevant sind?

Kommentar von W4hrheitsf1nder ,

Ein relevantes Problem ist z.B. die soziale Ungleichheit und die löst man in dem man Geld von oben nach unten verlagert und nicht anders herum.

Wie das geht? Erhöhung der Spitzensteuersätze, Vermögenssteuer usw. usw.

Oder das Rentenproblem was auch zu lösen wäre wenn man nur wollen würde und nicht mit Hilfe von einem Renteneintrittsalter von 70 und Rentenkürzungen jenseits der 25%.

@Ceevee

Sry aber wenn jmd behauptet das es eine ach so tolle Leistung ist das die Arbeitslosenquote so gering ist (was im übrigen nichts aussagt) aber außen vor lässt das dafür so viele Menschen einen Vollzeitjob haben aber davon nicht leben können wie noch nie (was durchaus sehr viel aussagt) dann ist das einfach eine lächerliche naive Sichtweise.

Oder die ach so tolle schwarze Null von Schäuble die nur auf Kosten von Bildung, Solzialsystem und/oder Infrastuktur zu erreichen ist, was umso lächerlicher wird wenn man bedenkt das die Zinsen gerade extrem niedrig sind und jetzt eben ein guter Zeitpunkt wäre Schulden zu machen, dann tut es mir nur Leid.

Bestes Beispiel ist Atzef, dem kann man es 100 mal schreiben und er bringt die selben Scheinargumente für Merkel immer und immer wieder. 

Antwort
von kubamax, 132

Neuerdings ehrlich: "Ich brauche lange, und die Entscheidungen fallen spät".

Kommentar von soprahin ,

so spät, dass es zur nächsten Legislaturperiode geht

Antwort
von 120grammButter, 94

Ein neues Gesicht mit neuen Ideen zu sehen wäre schon toll. Ansonsten ist es mir Jacke wie Hose. Im persönlichen Alltag merkt man sowieso kaum was davon. Hauptsache es folgen keine Kriege, keine strikte Regulierungen, Zwangsabgaben oder Steuererhöhungen.

Würde mir evtl. mehr Unterstützung in sozialen Projekten wünschen, statt Subventionen für Großkonzerne aber das würde wohl jede andere Partei ebenfalls tun.

Bzgl. der Flüchtlingsproblematik hätte sie auf jeden Fall andere Wege gehen können. Im echten Leben hatte ich aber jetzt keine all zu starken negativen Erfahrungen. Würde mir aber ein solches politisches Engagement auch für Staatsbürger wünschen wie für Flüchtlinge. Eine anständige Leitkultur wäre auch gut damit Minderheiten nicht untergehen und kriminelle Parallelgesellschaft entstehen.

Ansonsten sollte man sich bei unseren allgemeinen Wohlstand kaum beschweren. ;)

Kommentar von HappyGamer2207 ,

Tja dann scheinen sie ja wie die Made im Speck zu leben, 1 Mio aufstocker/Arme, , mehrere obdachlose die angst vor Behörden Willkür haben. Und eine absolute Frechheit leitkultur seit 15 Jahren bilden sich diese Gruppen parallel Gesellschaften nennen wir es aber ohne dabei nachzudenken das einige kein Interesse daran haben sich zu integrieren. Sie leben anscheinend in einem schönen Bezirk wenn sie keine Probleme mit dehnen haben. Aber zu behaupten es gibt einen allgemeinen wohl stand ist wohl mit nichts mehr zu überbieten sagen sie das mal einem mehrfachen Familien vater der vom Staat mehrfach im Stich gelassen wurde.Und kaum Geld für die Familie hat essen Wohnung. Wie es einem größteil der deutschen Familien leider geht. Ich würde zu gern wissen ob sie vor solchen Menschen so etwas auch behaupten würden.

Kommentar von 120grammButter ,

Darum schrieb ich ja:

Würde mir evtl. mehr Unterstützung in sozialen Projekten wünschen, statt Subventionen für Großkonzerne ...

;)


Dass eine Unterschicht in Deutschland besteht wird ja auch nicht bestritten. Trotzdem haben wir einen durchschnittlichen Wohlstand: http://media0.faz.net/ppmedia/aktuell/1228051200/1.2053930/default/infografik-de...

Das eine schließt das andere ja nicht aus.

Und eine absolute Frechheit leitkultur ...

Ich habe doch geschrieben, dass ich mir eine anständige Leitkultur wünsche und nicht, dass bereits eine besteht. Vielleicht sollten Sie sich sammeln und rational die Textpassagen lesen, statt emotional.

Meine Forderungen gehen doch mit ihrer Meinung d'accord.

Kommentar von OlliBjoern ,

Wenn das so ist, dann kannst du mir sicher Zahlenmaterial vorlegen, welches belegt, dass der "Großteil der deutschen Familien" nicht genug Geld für Essen und Wohnung hat.

Ich bestreite ja gar nicht, dass es Armut gibt (und dagegen sollte man was tun). Aber ein "Großteil"?

Ich bin sehr gespannt, ob du deinen Worten auch Material folgen lassen kannst.

Kommentar von voayager ,

120grammButter, vielleicht solltest du mal weniger Butter essen, offensichtlich beflügelt das so garnicht deinen Geist, um es mal vorsichtig auszudrücken. Du schwadronierst hier von einem allgmeinen Wohlstand, so dass man geneigt ist anzunehmen, dass du wohl von einem andweren Stern kommen mußt, anders ist derlei Blödsinn nicht zu verstehen. 15 -20% der Bürger hier leben in Armut, 800000 Haushalten ist der Strom wegen Zahlungsunfähgikeit abgeschaltet, also weit mehr als 1 Mill. Menschen, denn in einem Huashalt leben meist mehrere Menschen. Es gibt 900 sogenannte Tafeln, wo über 1 Mill. Menschen Essensreste in Empfang nehmen. Abertausende Flaschensammler sieht man durch die Parks in Richtung Abfalleimer gehen.

Solltest du nur die Schulbank drücken, dann sei dir verziehen, denn dort lernste ganz gewiß nicht das wirkliche Leben kennen.

Kommentar von 120grammButter ,

120grammButter, vielleicht solltest du mal weniger Butter essen, offensichtlich beflügelt das so garnicht deinen Geist, um es mal vorsichtig auszudrücken. Du schwadronierst hier ...

Bei dem Umgangston wundert mich nicht, dass man aus der Unterschicht nicht raus kommt. Die größten Hürden in dem prekären Milieu sind fehlende Selbstverantwortung, fehlende soziale Kompetenzen und die Respektlosigkeit gegenüber anderen Menschen.

Ich komme auch aus einfachen Verhältnissen aber mit etwas Eigeninitiative und Fleiß in der Schule als auch im Studium hab ich dennoch einen akzeptablen Beruf erlangt. Weniger saufen und feiern, dann klappt es auch mit der Zukunft. Die Menschen sollten sich überhaupt glücklich schätzen, dass sie in Deutschland auf Kosten der Steuerzahler überleben können.

15 -20% der Bürger hier leben in Armut, 800000 Haushalten ist der Strom wegen Zahlungsunfähgikeit abgeschaltet, also weit mehr als 1 Mill. Menschen, denn in einem Huashalt leben meist mehrere Menschen ...

Richtig, 15-20% liegen unter dem Durchschnitt und sind somit nicht die Allgemeinheit der deutschen Staatsbürger.

Es gibt 900 sogenannte Tafeln, wo über 1 Mill. Menschen Essensreste in Empfang nehmen. 

Da können sich die armen Menschen ja glücklich schätzen, dass es mittlerweile soviele gemeinnützige Organisationen gibt, die ihnen helfen. Im Großteil des Auslands können Menschen davon nur träumen.

Solltest du nur die Schulbank drücken, dann sei dir verziehen, denn dort lernste ganz gewiß nicht das wirkliche Leben kennen.

Da hast du Recht, für das Leben lernt man dort kaum was. Aber man hat die Chance einen guten Schulabschluss zu absolvieren um gar nicht erst in derartige arme Verhältnisse zu sinken.

Menschen dennen ein offenes Bildungssystem als auch staatliche Hilfe zur Verfügung stehen und dann noch dreist fordern auf Kosten anderer Menschen im Wohlstand zu leben sind zu Recht in der Unterschicht.

Für Alkoholiker, Behinderte oder Menschen mit psychischen Problemen gibt es genug Fördermittel und Hilfsorganisationen. Alle anderen Menschen sind größtenteils einfach mentale Versager die lieber die Schuld der Gesellschaft geben anstatt ihrer eigenen Inkompetenz.

Kommentar von W4hrheitsf1nder ,

Sry 120grammbutter aber sie haben in der Schule wohl auch immer ihre eigenen Leistungen schön geredet in dem sie sich am schlechtesten orientiert haben.

Seit wann orientiert man sich bitte am schlechtesten??? Man orientiert sich am besten und davon ist Deutschland weit entfernt und wird sich auch weiterhin von dort entfernen wenn man die Politik nicht ändert. 

Das in einem Land wie DE 1 Mio Leute zur Tafel gehen müssen ist ein Armutszeugnis für eines der reichsten Länder der Erde. 

Sie argumentieren wahrscheinlich auch das Kinder in Goldminen sich ja glücklich schätzen können. Immerhin haben die ja einen Job was viele nicht haben. Also bitte .. 

Kommentar von 120grammButter ,

Sry 120grammbutter aber sie haben in der Schule wohl auch immer ihre eigenen Leistungen schön geredet in dem sie sich am schlechtesten orientiert haben.

Was soll das bitte heißen? Warum sollte ein guter Notendurchschnitt schlecht sein?

Seit wann orientiert man sich bitte am schlechtesten??? Man orientiert sich am besten und davon ist Deutschland weit entfernt und wird sich auch weiterhin von dort entfernen wenn man die Politik nicht ändert.

Was wäre dann ein gutes Land im Gegensatz zu Deutschland? Wo es noch mehr Sozialleistungen für Nichtstuer gibt?

Das in einem Land wie DE 1 Mio Leute zur Tafel gehen müssen ist ein Armutszeugnis für eines der reichsten Länder der Erde.

Nein, es ist der Beweis, dass selbst Menschen die nicht arbeiten und auch sonst nichts für ihr Leben tun, in diesem Land Dank sovieler Tafeln überleben können. Das Leben wird gesichert, obwohl keine Gegenleistung erbracht wird. Selbst Tiere zeigen mehr Einsatz für ihr Überleben.

Sie argumentieren wahrscheinlich auch das Kinder in Goldminen sich ja glücklich schätzen können.

Mir wäre nicht bekannt, dass Kinderarbeit in Deutschland erlaubt ist oder gar in Goldminen durch sozialistischen Zwang arbeiten müssten.

Immerhin haben die ja einen Job was viele nicht haben. Also bitte ...

Richtig. Warum haben "viele" keinen Job, obwohl es genug Arbeitsplätze, Studienplätze und Ausbildungsplätze gibt? Weil diese Menschen selbst Schuld sind. Sind entweder zu faul, zu ungebildet, zu asozial oder einfach Parasiten die auf Kosten anderer Menschen leben wollen. Also gerne ...

Kommentar von soprahin ,

Das in einem Land wie DE 1 Mio Leute zur Tafel gehen müssen ist ein Armutszeugnis für eines der reichsten Länder der Erde

Was manche für einen Sch.. schreiben, kann man u.a. mal wieder daran erkennen.

eines der reichsten Länder der Erde

Deutschland ist noch lange nicht eines der reichsten Länder der Welt (nicht mal unter den ersten 10) und es wird auch nicht anders, wenn eine Frau Merkel sowas in die Welt ruft.

Antwort
von hutten52, 27

Eine Politikerin ohne Überzeugungen, eine reine Taktikerin der Macht. Ihre verantwortungslose Politik der Grenzöffnung verändert Deutschland von Grund auf, isoliert uns in Europa und wird uns in große kulturelle, soziale und wirtschaftliche Krisen führen. Ich hoffe auf einen Merkel-Untersuchungsausschuss nach dem Ende ihrer Amtszeit. 

Antwort
von Fuchssprung, 116

Ich werde sie wieder wählen wenn es so weit ist, weil sie einen wirklich guten Job macht.

Kommentar von Schnoofy ,

Bist Du MdB?

Kommentar von Fuchssprung ,

Nein, gnW!

Kommentar von voayager ,

einen guten Job - für Wen ???

Antwort
von BaeckerBoy15, 124

Ich finde sie macht einen guten Job in schwierigen Zeiten.

Kommentar von Feuerherz2007 ,

Alles klar!

Kommentar von paulklaus ,

Ich gehe mal kühn davon aus, dass du die unmittelbare Nachkriegszeit nicht miterlebt hast - im Gegensatz zu mir.

DAS waren schwierige Zeiten...

pk

Antwort
von emsiger, 6

Bei Angela Merkel ist das Schlimme ihre mutmaßliche persönliche Redlichkeit, die ihre katastrophale Fehlentscheidung vom September 2015 kaschiert. Merkel mag denken:" Ich bin jetzt der Gutmensch und ich muss die Folgen meiner Entscheidung nicht ausbaden. Das tun die anderen. He.He." Diese Frau hat Deutschland einen krebsartigen Schaden zugefügt, dessen Folgen erst in vielen Jahren unübersehbar sein werden. Ich empfehle die Lektüre des Sarrazinbuches "Wunschdenken" und "Deutschland in Gefahr" von Rainer Wendt. Nebenbei: Beide mögen die AfD nicht. AfD-Hasser können also beruhigt sein. Selbstverständlich stimme ich den anderen Argumenten der anderen Merkelkritiker zu.

Antwort
von CamelWolf, 90

Die Frau macht mich auf meine alten Tage noch zum CDU-Wähler :-)

Antwort
von Matzesmaus, 88

Ich hätte nie gedacht, dass ich als das jemals sagen werde, aber für mich kommt momentan niemand anders in Frage.

Kommentar von HappyGamer2207 ,

es gibt genug Professoren die mehr Ahnung von VWL und Außen sowie Innen Politik haben als diese EX Stasi Tante

Antwort
von kayserm, 17

Angela Merkel wurde installiert. Glaubst du etwa unsere Meinung zählt hier?

Die Wahlen sind nur ein Schauspiel. Sie werden gefälscht. Achso, von der Angela Merkel habe ich nie was gehalten. aber ich finde es schon krass, dass sie ausgerechnet jetzt auf sie raufhauen.

Kommentar von daria78 ,

Wieso ausgerechnet jetzt? dürfen sie nicht?

Kommentar von kayserm ,

Weil sie immer den Interessen des Nichtvolkes gedient hat. Sie hat immer Politik für die Bosse der Bosse gemacht. Sonst hat sie gar nichts gemacht und immer abgewartet. Die Flüchtlinge lässt sie rein, da sonst die Löhne durch zu wenig Wettbewerb bei den kleinen Leuten steigen könnten. Kaum gäbe es mal was, was uns von Nutzen wäre, schon wird was dagegen gemacht. Dieses Mal in Form von Flüchtlingen. Sie sind der Gutegehälterblocker, die Konkurrenz soll bei uns kleinen Leuten sein, nicht bei den großen Konzernen. Und um das zu sehen, muss man nicht ein IQ von 120 haben, dass war doch jedem Normalsterblichen schon vor 10 jahren klar. Darum kann die Wahl nur manipuliert sein oder die Wähler sind wirklich dumm wie Stroh.

Antwort
von KaeteK, 62

Das heißt nicht "Merkel" sondern Frau Merkel.

Die Frage ist doch auch, welche Alternative hat unser Land, bei so vielen schwierigen Aufgaben? Es geht ja nicht nur um ihre Flüchtlingspolitik...Wir haben in unserem Land und Europa so viele Baustellen, da braucht es eine besonnene Regierung, die auch in der Lage ist, schwierige Situationen zu meistern. Wir sehen immer nur, was negativ vor Augen  ist, aber Entscheidungen von dieser Größenordnungen, die wir nun mal haben, lassen sich meist nicht in ein paar Tagen meistern. Vor allem hat Frau Merkel nicht allein das Sagen..

Fehler machen wir alle, auch eine Frau Merkel.

Wer es besser machen kann, sollte sich melden..

lg

Kommentar von W4hrheitsf1nder ,

In der Theorie ist es Frau Merkels Aufgabe die Interessen des Volkes zu vertreten und nicht die der Wirtschaft. Insofern würde es sicher jeder besser machen der eben keine Politik für die Wirtschaft sondern fürs Volk macht. 

Kommentar von CamelWolf ,

Auch wenn Du es nicht hören willst, aber wir haben eine soziale Marktwirtschaft. Das bedeutet, dass die Interessen der arbeitenden Menschen und die der Wirtschaft in die Politik mit einfließen und nicht gegeneinander ausgespielt werden. (Was nicht bedeutet, dass es am Ende in manchen Fällen genau darauf hinausläuft).

Aber so ist das Leben, auch Otto-Normalverbraucher macht manchmal Fehler, ohne gleich dafür mit seinem Kopf haften zu müssen.

Kommentar von W4hrheitsf1nder ,

Was hat das eine mit dem anderen zu tun? Nichts.

Otto-Normalverbraucher besitzen auch nicht die Aufgabe sich Wissen ins Haus zu holen um solche Fehler nicht zu begehen. Politiker schon .. 

Kommentar von daria78 ,

*Merkel

Antwort
von paulklaus, 11

Da ich heute meinen halbwegs höflichen Tag habe, kann ich diese Frage leider nicht beantworten... : - (((

Kommentar von latricolore ,

;-))

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community