Frage von KaiWeb97, 132

Wie steht ihr zu Menschen die drogen nehmen?

ich fang ab sommer mein FOS im Sozialwesen an und mach dann 1 Jahr ein Praktikum bei der Suchtberatung.

Wie ist eure Meinung zu Leuten die Drogen nehmen? (egal welche Drogen)

Und kann mir einer sagen was mich alles so erwartet? Danke voraus

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 47

Hallo!

Mein Bruder war vor einiger Zeit Drogenkonsument & hat sich charakterlich dadurch extrem verfremdet.. er wurde durch schlechten Umgang und Drogen von einem strebsamen jungen Azubi zu einem aggressiven, leicht reizbaren, gewaltbereiten & zugleich erschreckend passiven Menschen, ein Schatten seiner selbst...

Ich finde dass Drogenkonsumenten eigentlich bemitleidet werden sollten & habe auch Mitgefühl.. sie sind in einer besch... Lage, in die sie meist über private Probleme gepaart mit beruflichen/existenziellen Sorgen gekommen sind und über schlechten Umgang (wie auch bei meinem Bruder) -----------> es ist ein Teufelskreis.

Mein Bruder war nie bei der Suchtberatung.. er fand aus dem Milieu von allein heraus, als er kein Geld mehr hatte & merkte, sich auch mit den falschen Leuten eingelassen zu haben. Daher kann ich dir diesbezüglich nicht helfen.

Antwort
von brentano83, 44

Jedem das seine... Solange er damit klar kommt.....

Du darfst dich auf viele vorurteile gefasst machen, und auch so manch falsches wissen..... Wenn du jene verstehen willst, und helfen willst, belese dich über jene Substanzen, lese Studien uvm....

Warum ich das anspreche? Weil ich aus eigener erfahrung weis das einigen Konsumenten teilweise echt Blödsinn erzählt wird..... Bevor ich jemandem rate würde zu einer beratung zu gehen, würde ich ne klinik empfehlen... Am schlimmsten sind meist die sozialen kräfte da.... Ich kenne bspw einen Patienten (38jahre jung) dem wurde seitens solcher stelle empfohlen eine Klinik für jugendliche aufzusuchen, da er in der entwicklung ja angeblich stehen geblieben wäre.... Der meinung war aber auch nur die sozial tante , nach einem 10minütigem gespräch....

Wenn du helfen willst, mach es richtig.... Hast du wie viele andere in diesem bereich vorurteile und liest auch keine studien usw, dann such dir bitte einen anderen Job.....

Kommentar von KaiWeb97 ,

danke ..nein ich habe keine vorurteile und bin sehr gespannt drauf was sich mir bieten wird. mich hat veranlasst zu helfen wo andere aufgeben.

Antwort
von john201050, 37

wie zu allen anderen menschen auch.

kenne ehrlich gesagt überhaupt keine menschen, die überhaupt keine drogen konsumieren.

die richtigen problemfälle haben viel tiefer liegende andere probleme, welche sie mit den drogen behandeln wollen. alles andere sind nur spaß-konsumenten und damit so schlimm wie alle die zum grillen auch mal ein bierchen zischen. also überhaupt nicht.

Antwort
von Samusaranish, 41

Ich finde sie so wie andere Menschen auch.
Ich kann auch selber nachvollziehen wie man in sowas reingerät.
Viele machen dass um fehlendes Soziales, oder fehlende Glücklichkeit zu kurieren oder aus Verzweiflung.
Die Leute denen du begegnen wirst sind eigentlich alle die aufhören wollen es aber aus eigener Kraft nicht schaffen. Versuch ohne Vorurteile auf sie zuzugehen und der Rest ergibt sich dann :)
MfG Samusaranish

Antwort
von thxii, 36

Drogen sind ein Teil der Lebewesen... Ohne Biochemische Abläufe würde es auch kein Leben nach unserer Definition geben. Jemandem der Kaffe, Alkohol, Nikotin und vllt mal etwas Cannabis konsumiert, wird man ja nicht gleich als Junkie abstempeln. 

Jeder Mensch ist ein Individuum für sich, daher finde ich es irrational meinen Freundeskreis danach auszurichten wer etwas konsumiert oder nicht, denn wenn ich mit dieser Person klar komme passt ja alles.

Zudem hat jeder dazu noch seine eigene Geschichte zu erzählen, deswegen ist es bei der Suchtberatung nicht nur wichtig zu sagen: "Person xy hat diese Droge genommen, er wird jetzt Terapiert wie alle anderen dieser Droge auch", sondern sich mit jedem Fall einzeln auseinander zu setzen und somit individuelle und vor allem auf diese Hintergrundgeschichte passende Lösungen zu finden.

Funfact: In der Zirbeldrüse wird DMT gebildet, das stärkste Halluzinogen das man kennt.

Antwort
von warehouse14, 24

Ein Mensch ist ein Mensch. 

Egal, ob er irgendwelche mehr oder weniger gefährlichen Drogen nimmt oder nicht.

Ich halte nur lieber Abstand von denen, die Drogen missbrauchen.

Weil sie dadurch sehr schnell zu einer Gefahr für mich werden können aufgrund der Nebenwirkungen so mancher Droge...

Was Dich bei der Suchtberatung erwartet? Ganz sicher eine Desillusionierung.

Du wirst feststellen müssen, daß viele, die sich da beraten lassen, sich nicht wirklich helfen lassen wollen. Sie verstehen oftmals unter dem Begriff Hilfe nämlich ganz was anderes als Du... ;)

warehouse14

Antwort
von Alpako995, 74

Jedem das seine solange er nicht nervt!!

Aber viel schlimmer sind die die auch noch dafür werben und den Drogenkosum ausweiten wollen!!

Antwort
von tntbela, 66

Meine Meinung: es ist deren Problem, wenn sie Drogen nehmen, solange sie anderen damit nicht schaden (bspw. jemanden mit Zigarettenrauch anpusten), damit angeben oder selbst welche verkaufen.

Antwort
von tarekMoriarty, 67

gras ist okay...bei anderen natürlichen drogen sollte man vorsichtig sein und chemisches zeug sollte man lassen...

Kommentar von KaiWeb97 ,

was genau meinst du mit anderen -natürlichen- drogen?

Kommentar von xJunK ,

Pilze und verschiedene "Kräuter" sind wohl höchstwahrscheinlich mit anderen natürlichen Drogen gemeint

Kommentar von Kodringer ,

Warum bitte nehmen alle immer Gras als Ausrede für verantwortungsvollen Konsum? Gerade die natürlichen Substanzen sind am schädlichsten.

Antwort
von Tragosso, 35

Ich halte nichts von ihnen und möchte auch keinen Umgang mit ihnen. Drogen nehmen halte ich für schwach, gerade weil ich selbst schon sehr oft ganz unten im Leben war und es dennoch nie getan habe.

Antwort
von giz123, 31

Ich habe selbst was damit zu tun, aber mich kotzen diese leute an, die ein pb mit n joint oder so nehmen, werde ich nie nachvollziehen können.

Antwort
von kritiker110, 35

Gut! Weniger Idioten.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community